556 Personen geborgen

Aiut Alpin: 542 Hubschrauberrettungs-Einsätze im Sommer

Mittwoch, 02. November 2022 | 06:59 Uhr

Pontives/St. Ulrich – Der Aiut Alpin Dolomites war in diesem Sommer vom 11. Juni bis 31. Oktober 2022 im Einsatz. In diesem Zeitraum wurden 542 Hubschrauberrettungs-Einsätze durchgeführt.

Ein Großteil der Einsätze galt Bergsteigern und Wanderern (148 Fälle). Bei den restlichen Einsätzen handelt es sich um Freizeit-, Arbeits- und Straßenunfälle, allgemeine medizinische Notfälle und Suchaktionen.

  • Nach Provinzen: Bozen 507; Trient 17; Belluno 17 Einsätze.
  • Geborgene Personen: 556; davon 298 medizinische Notfälle, 197 Verletzte,
    38 Unverletzte; 23 Tote (davon 15 in Folge medizinischer Notfälle und acht durch Traumen verschiedener Art.)
  • Herkunftsland:
    Italien 405 (davon aus Südtirol 267, Trentino zehn, Belluno drei)
    Deutschland und Österreich 106
    Andere (Europa + Übersee) 45

43 Einsätze wurden mit Nachtsichtgeräten durchgeführt oder zu Ende geflogen.

Aiut Alpin Dolomites unterstreicht die gute Zusammenarbeit mit dem Sanitätsbetrieb, der Landesnotrufzentrale und der HELI-Flugrettung Südtirol.

“Ein besonderes Dankeschön geht an alle Freiwilligen der Bergrettungsdienste, an die Piloten, Anästhesisten, Windenmänner und Hubschraubertechniker, welche jeden Tag Dienst in der Flugrettungsbasis Pontives geleistet haben. Ein herzliches Vergelt’s Gott geht weiteres an all jene, die in irgendeiner Weise dazu beitragen, unsere Tätigkeit zugunsten der geretteten Personen auszuüben und zu finanzieren”, heißt es in einer Aussendung.

Aiut Alpin Dolomites wird die Wintertätigkeit am 7. Dezember 2022 wieder aufnehmen.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Aiut Alpin: 542 Hubschrauberrettungs-Einsätze im Sommer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gamskrucke
Gamskrucke
Neuling
26 Tage 17 h

Wegen jeder Kleinigkeit wird heutzutage der Heli geholt 

Moods
Moods
Tratscher
26 Tage 14 h

Lieber einmal zu viel anfordern als einmal zu wenig!

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
26 Tage 13 h

Der Heli wird nicht geholt, sondern vom diensthabenden Arzt der Rettungsleitstelle geschickt!!
Wenn es dich trifft, bist du auch froh, wenn es etwas schneller geht!!
.
Immer diese Raunzer…

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

ja, immer raunzen, aber keien Ahnung haben.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

@Gamskrucke….solltest Du irgendwann einen schweren Unfall haben, kann man ja einen Rettungseinsatz einsparen….

thomas
thomas
Kinig
26 Tage 12 h

4 Hubschrauber braucht es nicht!

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
26 Tage 12 h

Für dich reservieren wir ein Ochsenfuhrwerk…

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
26 Tage 7 h

thomas
dich fragt zum glück keiner!

brunner
brunner
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

Danke Aiut! Wäre zu wünschen dass viele Personen verantwortungsvoller mit Risiken umgehen würden, denn an die Gefahren welche die Retter ausgesetzt sind, denkt kaum jemand…

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

Ihr empathie- und herzlosen Neidhammel solltet euch schämen😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡

Wiedehopf
Wiedehopf
Neuling
26 Tage 5 h

Ein grosses Lob an die Rettungskräfte. Medizinisch u Flugtechnisch auf der Höhe. Kürzlich wurde unser Sohn durch Aiut schwer verletzt geborgen und ins Spital Bozen geflogen. Äußerst schnelle Rettung und medizinisch gute Erstversorgung. Vielen Dank.✌👏

wpDiscuz