Zertifizierung erhalten

Aiut Alpin rettet nun auch nachts

Montag, 13. März 2017 | 09:38 Uhr

Bozen – Ab sofort kann der Rettungshubschrauber des Aiut Alpin auch Einsätze in der Nacht fliegen.

Der Aiut Alpin ist damit die erste Flugrettung in Italien Italien, die vom europäischen Luftfahrtamt EASA die Genehmigung bekommen hat, auch im Dunkeln zu fliegen.

Medienberichten zufolge stellt das für die Retter mit Sitz in Pontives eine enorme Erleichterung ihrer Arbeit dar, da sich etwa im Winter der Flugtag verlängert. Späte Einsätze können so noch geflogen werden.

Allerdings ist der Flugplatz beim Bozner Spital noch nicht für den Nachtflug zertifiziert. Das sind vorerst nur der Landeplatz des Aiut-Alpin-Hubschraubers in Pontives und jener der Bozner Berufsfeuerwehr.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz