Carabinieriauto in Mühlbach auf Flucht gerammt - Anzeigen und Festnahmen

Alkoholkonsum bereitet Carabinieri in Südtirol viel Arbeit

Montag, 26. Juli 2021 | 16:36 Uhr

Bozen – Die Carabinieri hatten am vergangenen Wochenende in Südtirol gut zu tun. Mehrere Personen wurden verhaftet und angezeigt. Auch Übertretungen des Straßenverkehrskodexes wurden geahndet.

Zahlreiche alkoholisierte Fahrer ertappt

Das war etwa im Pustertal der Fall. Dort wurden drei Autofahrer bei mehreren Verkehrskontrollen mit 1,46, 1,19 und 1,12 Promille ertappt. Neben einer Anzeige wurde ihnen der Führerschein entzogen. Ein vierter Autofahrer war hingegen mit 0,7 Promille in einen Unfall verwickelt gewesen. Er wurde wegen des Verstoßes gegen Artikel 186 bestraft. Weitere zwei Männer wurden wegen Trunkenheit am Steuer mit 1,10 und 0,85 Promille angezeigt.

Ein junger Motorradfahrer entschied sich hingegen bei Ehrenburg, die Polizeikelle zu ignorieren und zur Flucht anzusetzen. Als er verfolgt wurde, ließ er aber glücklicherweise von seiner ersten Intention ab und hielt am Straßenrand an. Bei ihm wurde ein Alkoholspiegel von 1,4 Promille festgestellt. Auch er musste den Führerschein abgeben. Zusätzlich wurde er mit einer Verwaltungsstrafe in Höhe von 5.000 Euro bestraft, weil das Motorrad nicht versichert war, sein Führerschein nicht für das Motorrad genügte und er nicht angehalten hatte. Das Motorrad wurde konfisziert.

Völlig ausgerastet ist hingegen ein Mann (64) aus Gais, nachdem die Carabinieri bei ihm einen Promillewert von 2,07 festgestellt hatten. Der Autofahrer beschimpfte und schubste die Beamten. Neben dem Führerschein und der Beschlagnahme des Fahrzeugs handelte er sich damit auch noch eine Anzeige wegen Widerstands gegen einen Beamten ein.

Carabinieriauto in Mühlbach auf Flucht gerammt

In der Nacht auf Sonntag hat der Fahrer eines Kleinwagens mit fünf Personen an Bord und aus Rodeneck kommend bei Mühlbach beim Anblick einer Carabinierikontrolle den Rückgang eingelegt und ist auf den Parkplatz des Bahnhofs gefahren. Ein zweites Carabinieriauto stellte sich vor den verdächtigen Pkw und die Beamten wollten die Situation klären.

Doch der Fahrer zog es vor, aufs Gaspedal zu treten. Dabei rammte er das Einsatzfahrzeug und verursachte den Sturz eines Carabinieres. Später wurde der Pkw unweit entfernt in einem bewaldeten Gebiet gefunden. Der Sohn des Fahrers und Besitzer des Fahrzeugs wurden etwas später ebenfalls aufgefunden. Vom Fahrer selbst fehlte vorerst allerdings jede Spur, wie die Carabinieri berichten. Es wird angenommen, dass er zu viel getrunken hatte und fürchtete, einen Alkoholtest machen zu müssen. Nun muss er sich aber mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt sowie unterlassener Hilfeleistung nach einem Unfall auseinandersetzen. Der Carabinieri-Beamte hat sich bei dem Vorfall leicht verletzt. Das Einsatzfahrzeug ist hingegen schwer beschädigt worden.

In Branzoll haben die Carabinieri einen 57-jährigen Rumänen, der im Latium wohnhaft ist, festgenommen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl des Gerichts von Rieti vor. In den Jahren 2018 und 2019 soll er sich der Hehlerei sowie des Diebstahls von Baumaschinen und Treibstoffen schuldig gemacht haben.

Rauferei unter Trunkenbolden in Meran und Diebstahl

Drei Meraner im Alter von 21, 41 und 45 Jahren sind in der Passerstadt wegen Schlägerei, Widerstandes gegen die Staatsgewalt sowie Trunkenheit in der Öffentlichkeit angezeigt worden. Sie gerieten in einer Bar aneinander und griffen auch die Ordnungshüter an, als diese sie beruhigen wollten. Die Rauferei erforderte aber nicht die Einlieferung in das Krankenhaus.

Ein 29-jähriger Tscheche wurde hingegen in Meran verhaftet, nachdem er in einem Hotel im Zentrum 220 Euro aus der Kasse entwendet hatte.

Drogen in Deutschnofen

Wegen des Besitzes von 100 Gramm Marihuana, einer Dosis Haschisch und einer Präzisionswaage wurde in Deutschnofen ein Pole auf freiem Fuß angezeigt. Zwei Jugendliche aus dem Ort wurden hingegen als Drogenkonsumenten gemeldet.

Carabinieri

Bankblockade in Bozen und Feuer

Auch in der Südtiroler Landeshauptstadt hatten die Carabinieri in den letzten Tagen gut zu tun. Am frühen Freitagnachmittag wurden die Ordnungshüter in eine Bankfiliale im Zentrum gerufen. Dort weigerte sich ein Kontoinhaber, das Gebäude zu verlassen, nachdem ihm eine Barbehebung verwehrt wurde. Mehr noch: Er legte sich vor dem Einang auf den Boden und blockierte so den Zugang zur Filiale. Gegenüber den Carabinieri zeigte er sich angriffslustig und verweigerte die Angabe der Personalien. Der 46-Jährige wurde angezeigt.

Schließlich wurden die Carabinieri am Freitagnachmittag auch noch wegen eines Feuers alarmiert. Ein Marokkaner sowie ein Mann aus Gambia hatten am Flussufer der Talfer nahe der Eurac in bewaldetem Gebiet ein Feuer entfacht. Die Carabinieri haben das Feuer gelöscht und die beiden Männer angezeigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Pustertal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Alkoholkonsum bereitet Carabinieri in Südtirol viel Arbeit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 24 Tage

Wahrscheinlich sind die Strafen Bezgl. Alkohol am Steuer immer noch zu niedrig. Wie blöd kann man denn sein ? Lenker sollte bitte nüchtern bleiben.
Bezgl. Bankabhebung hat er, sie nicht so ganz unrecht. Spart man sein ganzes Leben und bekommt dann sein Geld nicht raus. Was man heute an Zinsen bekommt, wäre es besser unter die Matratze legen.

Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wenn er sein Konto über dem Limit hat, dann bekommt er kein Geld! Ganz logische und einfache Angelegenheit.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Da braucht es allerdings sehr viel Courage den Ordnungshütern davon zu fahren und ihnen das Fahrzeug auch noch zu touchieren, das wird allerdings ein sehr teurer Spass

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 24 Tage

@ sophie
wenn man sich die ganzen Vorfälle so ansieht dann bemerkt man sofort dass auch hiesige größtenteils das Gesetz schlichtweg ignorieren.Abgesehen dass es teuer wird ist auch der Strafauszug für immer erledigt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 24 Tage

sophie Courage?Das ist pure Dummheit sonstnichts.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wie kann man bei übermässigen Alkoholkonsum sich noch ans Steuer setzen und das auch noch mit anderen Mitfahrern an Bord ?????

schlex
schlex
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Tür auf rein ins Auto und Tür zu. so einfach

Noggi
Noggi
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Kein Wunder, wenn man nicht mehr nachhause kommt, da kein Shuttle oder Taxi frei, oder wenn man alleine ist nur zu wucherpreisen.
Wenn man in einer Stadt lebt kann man einfach mit der Ubahn fahren oder mit 10€ mit dem Taxi nachhause.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 24 Tage

Noggi die Rede war von ST?UBahn!!!!!!!

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 24 Tage

wia warsn mit uanfoch net saufn?

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 24 Tage

Wenn man sich die Kommentare durchliest , sin die meisten hier FÜRS saufen ?
Ist ein Leben ohne saufen nicht lebenswert ? Kann man nur mit Alkohol lustig sein ?
Ich würde ihn ganz verbieten , 0 bei Autofahrten

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@Storch24

Ohne Alkohol gehts auch, 0 Promille beim Fahren👍👍

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Haben diese Menschen denn kein Verantwortungsbewusstsein????

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 24 Tage

Sicher waren alle geimpft🤣

Eines geht noch
Eines geht noch
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

@Oma

Oan drittel wie olm!!! Gleich wie wenn man heinte bk stodt gehat!!! Olls überfüllt

Savonarola
1 Monat 24 Tage

und dann gibt es noch Leute, die auch den Haschkonsum liberalisieren möchten…..

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 24 Tage

und wos hott sell genau mit den zu tian?

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

wiaso? war net schlecht.
als Alternative fürs Saufen.
& für dei woas es brauchen…

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 24 Tage
den Konsum von Marihuana zu liberalisieren heißt den Drogenbossen einen Riegel vorschieben. Die Dealer stellen mit einer harmlosen Haschischzigarette den Kontakt her, um später harte Drogen zu verkaufen. Denn da ist das große Geld drin, nicht bei Marihuana. Es gilt diesen Faden zu unterbrechen. Wenn man straflos auf dem Balkon ein paar Hanfgräser haben darf, oder in der Apotheke oder Tabaktraffik Haschisch bekommt, dann sind die Dealer chancenlos, denn es wird kaum möglich sein beim ersten Kontakt sofort eine Spritze mit Heroin an den Mann zu bringen. Hasch ist übrigens mit Alkohol nicht zu vergleichen, eine Überdosis ist unwahrscheinlich, da… Weiterlesen »
Savonarola
1 Monat 24 Tage

@Zefix

Drogen, Drogen…

Savonarola
1 Monat 24 Tage

@ziehpresse

die steigen dann auch ins Auto…

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
1 Monat 24 Tage

in die Leit hot es ingsperrt sein wirklich net guat getun😂😂😞😞

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@vunmiarausgschechn
Das war schon immer so, wenn nicht noch schlimmer

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

do sicht mans gonz kloor, ah die ältere generatioun isch koa bissl gscheider 🤦‍♂️🤪

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@Reitiatz

I glab settige gibt es in allen Generationen

Fungizid
Fungizid
Tratscher
1 Monat 24 Tage

So ein schmarrn. Es wir viel zu wenig kontrolliert. Wenn die kontrollen strenger wären würden sich es sich viele überlegen. So denken sich alle a steat decht niemand wegn de poor liter… man kann in der nacht durchs ganze land fahren und sieht weit und breit keine polizei carabinieri usw.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 24 Tage

Fungizid stimmt.Überhaupt da wo Narrenfreiheit herrscht und Nachts nieeeee…keine Streife steht .

tutu
tutu
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Die Leit welln raus, richtig spinnen wie “anno dazumal” …

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@tutu

Dazu muss ich nicht unbedingt bis zum überlaufen trinken und dann Auto fahren, man gefährdet dabei auch unschuldige Menschen

User
User
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Mit an Motorradl war i 100% net stian gebliebm 😄 ober von do aus honi leicht reden.

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

und die Targa mitn Fuass zuheben..?

vitus
vitus
Superredner
1 Monat 24 Tage

Null Tolleranz mit Alkohol am Steuer!

Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Und etwas Toleranz wäre auch ganz schön, bevor es zu toll wird

Skipper
Skipper
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Hoffentlich schmeckt die Geldstrafe und der Führerscheinentzug ihr Suff-Fahrer😉

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 24 Tage

Solong se die Einheimischen Hops nemmen kennen passt olles

Savonarola
1 Monat 24 Tage

I glab, die Karpf derwehrn sich bold a nimmer 😬

diskret
diskret
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Noch mehr alkohol produzieren im land wein bier und schnaps
Die solten dann die therapiien bezahlen und die geplagten angehörigen wissen nimmer wo links und rechts ist mit solche die zuviel trinken

diskret
diskret
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Das so ist ist die wietschaft und der tourismus schuld

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Jessas, na ! Und die kiffen, saufen, raufen und zündeln ?

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Ja was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
Der Spruch muss ezwas an Wahrheit beinnhalten.

Chicco
Chicco
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Kann das verstehen , daß Leben in dieser Zeit, ist nut mehr im Suff zu ertragen !! Also Prost 🍻 Kameraden auf alle Moral Apostel !!

Mr.X
Mr.X
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Bei denn wos aktuell obgeat in der Welt muasch jo ob und zua oans trinkn ums zu verkroften!

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Wos i net versteh isch dass sie für Fahrzeuglenker die 0,0 prom einführn nuar wuass jeder dass er gor nix trinkn derf

Wespe
Wespe
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Was wäre Italien ohne den Karabinieri die Militärpolizei?

Faktenchecker
1 Monat 24 Tage

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

0,000 beim fahren und Alkoholwerbung endlich verbieten, so wie es mit der Tabakwerbung war!

schneidigozoggla
1 Monat 23 Tage

jo wie? pa ins? die leit? trinkn??

wpDiscuz