41-jährige Deutsche ist tot

Am Hochferner in den Tod gestürzt

Mittwoch, 04. Januar 2017 | 07:00 Uhr

Pfitsch – Am Hochferner hat sich am Dienstagvormittag ein tragisches Bergunglück ereignet.

Die 41-jährige Patricia Ziegler aus Bayern war laut Medienberichten im unteren Bereich der Hochferner-Nordwand unterwegs, als sie aus noch nicht bestimmten Gründen rund 150 Meter in die Tiefe stürzte. Die Frau ist vermutlich kurz nach dem Einstieg ausgerutscht.

Die Bergsteigerin war in Begleitung unterwegs, als es zu dem Unglück auf einer Höhe von 2.600 Metern kam.

Durch den abgesetzten Notruf wurde die Rettungskette in Gang gesetzt, doch Bergrettung und das Team des Rettungshubschraubers konnten nur mehr den Tod der Deutschen feststellen.

Die Carabinieri haben die Unfallermittlungen aufgenommen. Erst im Oktober sind an derselben Wand vier Eiskletterer vom Ritten von Lawinen mitgerissen und getötet worden.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Am Hochferner in den Tod gestürzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kurti
Grünschnabel
16 Tage 11 h

R.I.P.

enkedu
Superredner
16 Tage 1 h

arme Frau. bitte vorsicht, das scheint unterschaetzt zu werden

chiccolino
Tratscher
16 Tage 4 h

ruhe in frieden🔥

wpDiscuz