67-Jähriger aus Graun gerade noch rechtzeitig gerettet

Anaphylaktischer Schock nach Wespenstich

Samstag, 30. Juni 2018 | 09:52 Uhr

Graun – Gerade noch rechtzeitig gerettet werden konnte am Freitagnachmittag der 67-jährige W. T. aus Graun im Vinschgau, der nach einem Wespenstich einen anaphylaktischen Schock erlitten hatte. Der Mann wurde vom Hausarzt erstversorgt und danach vom Team des Rettungshubschraubers Pelikan 1 ins Krankenhaus nach Schlanders geflogen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 67-Jährige ist im Freien vermutlich von einer Erdwespe am rechten Unterschenkel gestochen worden.

Nach der anaphylaktischen Reaktion, die Juckreiz, Ausschlag, Kreislaufbeschwerden, Atemnot und ein aufgeschwollenes Gesicht beinhaltete, soll der Zustand des Mannes nun stabil sein.

Weitere Details lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Anaphylaktischer Schock nach Wespenstich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tommile
tommile
Tratscher
19 Tage 1 h

Ba mir dahoam isch a a Wespe

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

schnell ausweisen, oder abschiessen, oder pflichtimpfen,…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

versteht die Community kein Spass? 🙂

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@ tommile
Da bist Du bestimmt nicht der Einzige also mein aufrichtiges Mitgefühl in der Hölle auf Erden :-))

wpDiscuz