Am Brenner herrschten chaotische Zustände

Anarchisten-Prozess: Bozner Gericht bleibt abgeriegelt

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | 09:20 Uhr

Bozen/Brenner – Das Sicherheitsaufgebot rund um das Landesgericht in Bozen nach dem Prozess gegen die mutmaßliche Terrororganisation von Mullah Krekar bleibt auch die kommenden zwei Tage weiter bestehen. Denn am morgigen Freitag beginnt der Prozess gegen eine Gruppe von Anarchisten, die an einer Kundgebung am Brenner gegen die Schließung der Grenzen teilgenommen hatte.

Sicherheitskräfte, die bewaffnet, aber auch in Zivil unterwegs sind, werden um das Gerichtsgebäude patrouillieren.

Bei der Kundgebung vor eineinhalb Jahren ist es zu wilden Krawallen gekommen. Gewaltbereite Demonstranten hatten den Brenner in ein Schlachtfeld verwandelt, enorme Schäden verursacht und Polizisten und Carabinieri verletzt. Auch die Zuggleise und Straßen wurden blockiert.

Die Tiefgarage unter dem Gerichtsplatz wird aus Sicherheitsgründen ab 19.00 Uhr am heutigen Donnerstagabend bis Freitagabend um 20.00 Uhr geschlossen.

Die Sicherheitsvorkehrungen sollen verhindern, dass mögliche Protestaktionen von Sympathisanten ausarten.

Die letzte Verhandlung hat im Frühjahr stattgefunden. Dabei erklärte der Richter bei 20 von 86 Betroffenen die Zustellung an den Pflichtverteidiger für nichtig. In anderen Fällen fehlte der Beweis der erfolgten Zustellung. Deshalb wurde der Prozess auf den 12. Oktober vertagt.

Den Angeklagten wird Unterbrechung eines öffentlichen Dienstes, aufrührerische Versammlung und Vermummung vorgeworfen.

Von den 86 Angeklagten stammen sieben aus Deutschland und Österreich. Sie haben nach einer Verhandlung in deutscher Sprache unter Richter Ivan Perathoner verlangt.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Anarchisten-Prozess: Bozner Gericht bleibt abgeriegelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
11 Tage 19 h

Ich hoffe die Rechten, die den Prozess stören wollen, werden gefasst.

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 17 h

tabernakel, die rechten haben keine zeit den prozess zu stören. die sind alle arbeiten

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

den prozess zahlst dann du?

IchSageWasIchDenke
11 Tage 16 h

Es geht darum, daß Proteste von Sympathisanten nicht ausarten
Wer lesen kann ist klar von Vorteil

Mistermah
Mistermah
Kinig
11 Tage 16 h

@tabi
paranoid? die rechten sympatisieren jetzt mit den anarchos und sind gegen deren verurteilung. waren sie etwa sogar zusammen am brenner gegen die grenzschließung? solangsam mache ich mir sorgen um dich

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Und wiedermal sind die Rechten das Problem während man auf dem linken Auge blind ist…

sturm
sturm
Grünschnabel
11 Tage 19 h

wegen setta hampelmänner sein glott die stuiergelder a nou zu schod!!!

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 19 h

bitte hohe haftstrafen gegen diese verbrecher. am brenner sah es damals aus wie auf einem schachtfeld

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

wer ist mullah grekar?

wpDiscuz