Proteste gegen Unterbezahlung und Überstunden

Angestellte von Sicherheitsdiensten im Streik

Freitag, 25. Dezember 2020 | 10:04 Uhr

Bozen – Die Angestellten der privaten Wachdienste haben am gestrigen Weihnachtstag in ganz Italien gestreikt. Ebenso in Bozen fand vor dem Regierungskommissariat eine Kundgebung statt, welche die Aktualisierung des Kollektivvertrages einforderte, so berichten Medien.

Ungeachtet der Tatsache, dass eben dieser vor fünf Jahren bereits verfallen ist, haben die Angestellten der Wachdienste, trotz Lockdowns, den Dienst weiterhin verrichtet und auch Unternehmen sowie öffentliche Körperschaften unterstützt.

So klagen auch die rund 100 Wachleute in Südtirol darüber, dass man mit Unterbezahlung und zu vielen Überstunden zu kämpfen habe.

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Angestellte von Sicherheitsdiensten im Streik"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Kinig
29 Tage 20 h

„Private“ Wachdienste „ und was hat die Öffentlichkeit damit zu tun ?
In letzter Zeit wird nur gefordert und verlangt, anstatt glücklich zu sein, überhaupt eine Arbeit zu haben.

algunder
algunder
Superredner
29 Tage 18 h

endschuldige
i glab deine äuserung isch net gonz richtig
du hosch 100% recht damitt dass in der schwierigen zeit wichtig isch a orbet zu hobm !
obor
wenn i heint für a firma zig überstundn mochn muas nor will i se a gezohlt hobm !!!!!

Roman
Roman
Grünschnabel
29 Tage 18 h

Meine auch, sollen in dieser Zeit überhaupt froh sein, eine Arbeit zu haben, viele haben sie in dieser Zeit verloren und es geht ihnen gar nicht gut. Die haben ganz andere Probleme.

Minie
Minie
Tratscher
29 Tage 13 h

Arbeitgeber egal in welcher Branche, dürfen die Not der Mitarbeiter und auch der Arbeitssuchenden nicht ausnutzen, egal ob Corona Pandemie oder nicht!! Der Spruch ” hauptsache Arbeit” ist völlig daneben! Wertschätzung heißt das Zauberwort, Arbeitgeber müssen lernen ihre Mitarbeiter Wert zu schätzen! Und jede geleistete Arbeitsstunde muss angemessen bezahlt werden!!!

Spartacus
Spartacus
Tratscher
29 Tage 3 h

Sehr treffender Kommentar. 👍👍👍

eisern
eisern
Tratscher
29 Tage 16 h

Auch schlecht bezahlte Menschen haben das Recht auf ihre Probleme hinzuweisen. Die Sicherheitskräfte können sich nur durch massive Überstunden über Wasser halten und haben Respekt und eine angemessene Bezahlung verdient.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
29 Tage 18 h

Private Wachdienste brauchts heutzutage überall ( seit einiger Zeit beim Recyclinghof, Meldeamt, Agentur der Einnahmen, vor dem Landtag). Damit man konkurenzfähig bleibt wird eben leider das Personal schlecht bezahlt.

Trina1
Trina1
Superredner
29 Tage 17 h

@ Storch, na ja der private Wachdienst trägt auch zur Sicherheit bei. Ein gerechter Lohn steht jedem zu, glücklich kann man trotzdem sein!

wpDiscuz