Nach Empfehlung der EMA

AstraZeneca kann auch in Südtirol weiter genutzt werden

Donnerstag, 18. März 2021 | 19:07 Uhr

Bozen – Nun liegt die Einschätzung des Ausschusses für die Bewertung des Pharmakovigilanz-Risikos (PRAC) der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) vor. Dieser sieht keinen Zusammenhang zwischen der Impfung mit AstraZeneca und den aufgetretenen Thrombosefällen. Die Impfungen mit AstraZeneca können weitergehen.

Der Ausschuss für die Bewertung des Pharmakovigilanz-Risikos (PRAC) der europäischen Arzneimittelbehörde hat in den vergangenen Tagen die Fälle einer seltenen Hirnvenen-Thrombose in zeitlichem Zusammenhang mit Corona-Schutzimpfungen untersucht und ist zum Schluss gekommen, dass es keinen kausalen Zusammenhang gibt.

Die europäische Arzeimittelagentur EMA zieht deshalb ihre Empfehlung, die Impfung mit diesem Wirkstoff zu unterbrechen, wieder zurück. Nun wird davon ausgegangen, dass spätestens morgen Früh die nationale Arzneimittelbehörde AIFA den Impfstopp für das AstraZeneca Vakzine in Italien formell wieder aufhebt. Eine entsprechende Ankündigung wurde soeben via Medien veröffentlicht.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb wird sofort wieder mit der Impftätigkeit der über 75-Jährigen mit AstraZeneca beginnen. Geplant ist all jenen Bürgerinnen und Bürger, die in den vergangenen drei Tagen ihren Impftermin aufgrund des Impfstopps für AstraZeneca verloren haben (rund 2.000), erneut einen Impftermin zu geben. Der neue Impftermin wird den Bürgerinnen und Bürger von der zentralen Vormerkstelle des Südtiroler Sanitätsbetriebes telefonisch mitgeteilt.
Die Impfungen beginnen bereits diesen Samstag in Brixen, dann Montag in Bozen und Bruneck und am Dienstag in Meran. Dies weil gleichzeitig auch Zweitimpfungen für über 80-Jährige durchgeführt werden müssen. Insgesamt sind bis kommenden Donnerstag 6.500 Impfsitzungen mit AstraZeneca geplant. Generaldirektor Zerzer betont, dass damit alle Impftermine, die verschoben werden mussten, in wenigen Tagen wieder aufgeholt werden können.

Alle 75- bis 79-Jährigen, die noch keinen Impftermin Termin vorgemerkt haben, können dies weiterhin telefonisch tun oder auch über das Onlineportal www.coronaschutzimpfung.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "AstraZeneca kann auch in Südtirol weiter genutzt werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Chrys
Chrys
Tratscher
29 Tage 11 h

Der Imageschaden ist aber trotzdem gewaltig und gar einige werden die Impfungen mit Bauchschmerzen entgegennehmen. 

falschauer
29 Tage 10 h

welches medikament hat keine nebenwirkungen du superschlauer, bei 10 millionen impfungen sind 0,0001% pharmazeuthisch gesehen im absoluten tolleranzbereich

Doolin
Doolin
Superredner
29 Tage 10 h

…hab keine Bauchschmerzen…wo kann ich mich melden, um sofort dran zu kommen…
😆

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
29 Tage 26 Min

Mit oder Imageschaden man kann leider den Impfstoff nicht auswählen, zumindest der Grossteil nicht. 😡

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 20 Min

chrys

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
28 Tage 23 h

@ falschauer anders ausgedrueckt ,wegen die paar Toten oder schwer Vorletzten nach der Impfung,pharmazeutisch gesehen,passt das schon..ma kann jetzt problemlos weitweimpfen,man muss halt nur etwas Gueck haben 😉( oder habe ich da was falsch verstanden?)

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
28 Tage 23 h

@falschauer möcht sehen wenn es jemand deiner Liebsten betreffen würde?
noch Fragen ?

Faktenschlecker
Faktenschlecker
Grünschnabel
28 Tage 22 h

mit Bauchschmerzen brauchst einfach nicht hin gehen.niemandbist gezwungen.noch

falschauer
28 Tage 16 h

@Motorrad

die warscheinlichkeit das jemand an einer impfung stirbst ist äußerst gering, bei den bisher 10 millionen geimpften 0,0001%, hingegen würden 100.000ende ohne impfung sterben, von anderen schäden gar nicht zu reden…..hadt du noch fragen dazu?

falschauer
28 Tage 16 h

@Controeducazione

denk doch einmal darüber nach wie viele menschenleben und existenzen dank impfung gerettet werden, anstatt die stecknadel im heuhaufen zu suchen

xXx
xXx
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Dann kann endlich die Vernunft zurückkehren 👍🏻

Und wenn die Medien jetzt noch bitte aufhören könnten, jeden Fall der Zeitlich mit einer Impfung zusammenhängt, als Impfschaden (der nie erwiesen wurde) auf die Titelseiten zu bringen, dann würde vielleicht auch die unbegründete Panik und Unsicherheit etwas zurückgehen.

Und bevor jetzt einige etwas von Transparenz schreiben. Bin ich dafür, aber dann muss jeder Fall von Trombose auf die Titelseite, also auch jene wo es keine Impfung in den letzten 21 Tage gab, das würde aber jede Zeitung/Onlienseite sprengen, so siehts aus.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

Sie möchten einfach ausblenden was ihnen nicht gefällt. So geht das aber nicht. Das Leben läuft nicht so. Es gibt die Sonnenseite aber auch den Schatten.

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
29 Tage 4 h

Sel war in olle recht das Medien is negative net berichtn… bzw. no wianiger berichtn. So an unverschämtn Vorschlog hon i no nia keart

xXx
xXx
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

@bubbles ich blende gar nichts aus. Das ganze Leben ist eine “Risikobewertung” und wir müssen (oder besser gesagt denken wir gar nicht darüber nach) ständig abwegen.

1 Million Impfungen = 12 Trombosen mit Zeitlichen zusammenhang, 3 Tote.
1 Millione die sich mit Corona Infizieren = 50.000 Krankenhausaufenthalte und 5.000 Tote.

Das Leben ist tötlich und der Vergleich sich in Pandemiezeiten nicht impfen zu lassen ist in etwa so als ob man in kein Flugzeug steigt, weil es unter Millionen Fluggäste Einen gibt der das Pech hat abzustürzen. Gleichzeitig aber Bace-Jumbing betreibt, weil man es da ja selber in der Hand hat.

Ninni
Ninni
Kinig
29 Tage 11 h

💪👍👏

war ja logisch, alls andere nicht denkbar

Jiminy
Jiminy
Kinig
29 Tage 10 h

Ja Ninni, wieso hast es nicht vorher gesagt, dann hätten wir uns diesen Theater erspart… 🤦‍♂️🤦‍♀️

Ninni
Ninni
Kinig
29 Tage 9 h

@Jiminy

…meine Meinung war nie gefragt..😉

Jiminy
Jiminy
Kinig
28 Tage 22 h

@Ninni
das nächste mal bitte schnell spontan!

Ninni
Ninni
Kinig
28 Tage 18 h

@Jiminy

..wäre schon schnell und spontan, jedoch die Angesprochenen “checken” halt net soooo…..🤗

tobi1988
tobi1988
Tratscher
29 Tage 10 h

Man nimmt jetzt halt Kollateralschäden in Kauf. 

Anja
Anja
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

@bubbles welche Tote? Die fast 1.100 Südtiroler, die innerhalb eines Jahres an Corona verstorben sind? Oder die mittlerweile 0/70.000 geimpften Südtirolern?

nero09
nero09
Tratscher
28 Tage 22 h

die aussetzung der impfungen hat sicherlich größere schäden verursacht als die impfung selbst.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
28 Tage 22 h
Dein ganzes Leben lang nimmst du Kollateralschäden in Kauf! Jeder Tag, an dem du in dein Auto steigst oder die Straße überquerst, könnte dein letzter sein… Sogar beim ersten Schritt aus dem Bett am Morgen nimmst du in Kauf, dass du den Tag nicht überleben könntest… Obwohl, auch wenn du im Bett bleibst, könnte es dein letzter Tag im Bett sein… Also, genieße dein Leben, solange es noch dir gehört!!! Ist momentan zwar etwas eingeschränkt, aber genieße es trotzdem, lass dich impfen und schmiede schöne Vorsätze und Gedanken für die Zeit nach Corona – denn, dass es eine solche geben… Weiterlesen »
gerry456
gerry456
Neuling
29 Tage 10 h

Zum Glück gehts jetzt weiter…!

madoia
madoia
Superredner
29 Tage 10 h

Und viele Schafler wern des wieder olls glabm

Lochkrompf
Lochkrompf
Tratscher
29 Tage 5 h

I glab du sollsch di mol informiaren … du bisch eher a schof wos in verschwörungen nochrennt

brunner
brunner
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Viel Rauch um nichts….

PuggaNagga
28 Tage 22 h

Das ging ja schnell.
Wie kann man etwas komplexes wie Auswirkungen auf den Körper innerhalb ein paar Tagen analysieren?
So etwas dauert normal Wochen und Monate.

Queen
Queen
Superredner
28 Tage 23 h

Vielleicht war Astrazeneca zu erfolgreich und der Imageschaden war künstlich von einigen Aktionären so gewollt.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
28 Tage 22 h

Speranza hat gestern gesagt: wir sind in einer schwierigen lage, aber die entlastung kommt bald. Wollen wirs mal hoffen!

wpDiscuz