Fliegerbombe wird entschärft

Ausnahmezustand in Bozen

Sonntag, 20. Oktober 2019 | 08:52 Uhr

Bozen – In der Südtiroler Landeshauptstadt wird heute die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Wie berichtet, wurde die Bombe bei Grabungsarbeiten zwischen dem Verdiplatz und der Loretobrücke entdeckt.

Im Umkreis von 500 Metern rund um den Fundort werden alle Bewohner evakuiert, um 8.30 Uhr müssen sie ihre Wohnungen und Häuser verlassen haben. Auch die Hotels und zwei Altersheime werden evakuiert. Alle Kultureinrichtungen und Kirchen sind ebenfalls gesperrt. Im weiteren Umkreis von 1.800 Metern können die Bewohner zwar in ihren Häusern bleiben, dürfen aber nicht auf die Straße gehen. Ebenfalls von der Sperre betroffen sind die Zuglinie, die Autobahn und die Seilbahnen auf den Ritten und nach Kohlern.

Alto Adige

Schon seit geraumer Zeit kreisen Hubschrauber über dem Evakuierungsgebiet, Lautsprecherwagen fahren durch die Stadt und die Ordnungshüter kontrollieren die Einhaltung der Regeln.

Sirenenton signalisiert Start und Ende der Entschärfung

Spezialtechniker des Heeres werden um 9.15 Uhr – nach einem Sirenenton von einer Minute – mit der gefährlichen Arbeit beginnen. Der Zünder der Fliegerbombe soll entfernt werden. Damit wird gewährleistet, dass sie nicht mehr explodieren kann. Die so lahmgelegte Bombe wird dann ins ehemalige Pulverlager nach Vahrn bei Brixen gebracht und dort kontrolliert gesprengt.

Die Arbeiten der Heeresspezialisten sollen gegen 11.30 Uhr beendet sein. Ist die Bombe entschärft, wird auch das mit einem Sirenenton angezeigt.

gmbz

Alle Informationen zur Bombenentschärfung in Bozen findet ihr hier!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Ausnahmezustand in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Superredner
30 Tage 10 h

Lächerlich wos se do für ein Aufmarsch mochen!
Tian aso als ob de Bombe die holbe Stodt awecksprengt, sem hetn se in zweiten Weltkrieg iber Bozen a lei oane oarschmeissen gemiast…

Costa
Costa
Tratscher
30 Tage 10 h

Lass mal gut sein.

hefe
hefe
Grünschnabel
30 Tage 10 h

Lächerlich…. bist ja ganz ein gescheider….. Lieber aso wie donoch Toate wie in Deutschland vor ein poor Johr……

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
30 Tage 10 h

@Mauler
Frage mich nur, wieso genau diese Herren vom italienischen Heer (die ja keine Ahnung haben und nur Casino machen deiner Meinung nach) sehr, sehr oft nach Österreich und sogar nach Deutschland geholt werden um dort Bomben zu entschärfen!?!?!?!?

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
30 Tage 9 h

Ja, und wenn etwas passieren W-Ü-R-D-E wären solche wie @ Mauler die Ersten die sich darüber den Mund zerreisen würden bzw. Schadenersatz, Schmerzensgeld oder was auch immer verlangen würden…..
Topp….die Wette gilt

Jiminy
iuhui
Kinig
30 Tage 9 h

möchte sehen ob du dich die ganze Verantwortung übernehmen würdest oder ob du nur gescheit und gross reden kannst! Zu 99,9% wird nichts passieren, aber wenn… dann?? Meinst du dann sind alle zufrieden mit der Entschuldigung: der “Mauler” sagte, es sei alles nur ein Theater…

Costa
Costa
Tratscher
30 Tage 11 h

Denke grad an die (auch aus den 2 Altersheimen) evakuierten Senioren, die wahrscheinlich die Fliegeralarme in Bozen noch miterlebt haben und hoffe, dass sie die Aufregung gut wegstecken.

Jiminy
iuhui
Kinig
30 Tage 9 h

sehr schön gesagt! 👏👏👏👍

cv
cv
Neuling
30 Tage 9 h

Tschuldige! Hon a gwollt frogen, ist die pomba poll a moll entscherft, i miaset a Glasl trinken gian!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

Vielleicht stoßen sie schon diese Woche auf die nächste Bombe?

Wenn holt sell war
Wenn holt sell war
Grünschnabel
30 Tage 9 h

Hoffentlich geat olles guat aus!!

wpDiscuz