Kontrollen verschärft

Bahnpolizei: Elf Anzeigen über Weihnachten

Dienstag, 09. Januar 2018 | 16:16 Uhr

Bozen – 291 kontrollierte Personen, davon 158 Ausländer und elf Anzeigen auf freiem Fuß. Die Bahnpolizei Polfer war in Südtirol auch in der Weihnachtszeit aktiv – nicht zuletzt um Einheimischen und Touristen ein sicheres Reisen zu gewährleisten.

Dabei hatten die Beamten ein besonderes Auge auf Flüchtlinge, die etwa auf Güterzügen illegal Richtung Norden fahren.

Die Kontrolltätigkeit der Bahnpolizei ist eine Antwort auf die Terrorismusgefahr. Auch Metalldetektoren kamen zum Einsatz.

Nicht nur in Südtirol, auch in anderen italienischen Regionen hat die Polfer in der Weihnachtszeit vermehrt kontrolliert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Bahnpolizei: Elf Anzeigen über Weihnachten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
8 Tage 14 h

Ohhh! Anzeigen ? Jetzt kriegen sie aber Angst die Übeltäter… ach was solls ? Die lachen da ja nur darüber!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 11 h

… und stattdessen? Einfach laufen lassen? Ohne Anzeige keine Anklage, ohne Anklage kein Prozess, ohne Prozess kein Ausweisen.

Also ist eine Anzeige genau das, was in dem Fall gemacht werden muss.

Tabernakel
8 Tage 11 h

Und worüber lachst Du?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
8 Tage 10 h

warum kontrolln… losst sie decht außi noch deitschlond und aweck sein sie die deitschn brauchn sie dringend

wpDiscuz