Ermittlungsoperation der Carabinieri in Norditalien

Bandenbildung und Drogenhandel: Drei Festnahmen in Bozen

Mittwoch, 13. Oktober 2021 | 12:35 Uhr

Bozen/Trient – Die Carabinieri von Trient haben heute im Rahmen einer Ermittlungsoperation mit dem Decknamen “Acqua Verde” in Italien 16 Personen festgenommen. Gegen 47 Personen wird ermittelt. Ihnen allen wird Bandenbildung zum Zweck des Drogenhandels vorgeworfen.

In Südtirol klickten heute drei Mal die Handschellen. Es handelt sich um drei Nigerianer. Einer von ihnen arbeitet in Lana und ist bereits wegen Drogenhandels angezeigt worden. Ein weiterer lebt in Brixen und arbeitete dort in der Landwirtschaft. Auch er ist bereits wegen Drogenhandels aufgefallen. Eine dritte Festnahme betraf einen Mann ohne fixen Wohnsitz in Bozen, der bereits als Drogenhändler im Bahnhofspark aufgefallen war.

Weitere Verhaftungen gab es in Trient, Rom, Mantua, Verona, Vicenza und Treviso. Die Ermittlungen laufen bereits seit Oktober 2019. Seitdem konnten insgesamt über 600 Kilogramm Marihuana und 17 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Bandenbildung und Drogenhandel: Drei Festnahmen in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
4 Tage 20 h

Scheiss Drogen, ober die Nochfroge muass echt stork sein. Gian drei ins Gfängnis kemmen 6e noch.

Zefix
Zefix
Superredner
4 Tage 20 h

jo stimmp scheiss drogen..man sig a olm wia die Barn voll sein und die leit olm Alkohol trinkn miassn

The Hunter
The Hunter
Tratscher
4 Tage 18 h

@Zefix trinkt laut dir jeder wos in a Bar geat Alkohol??? Du hosch woll ziemliche Vorurteile

Zefix
Zefix
Superredner
4 Tage 17 h

muan problem the hunter i woas das ba dir sarkasmus net so ins denkschema passt

Quentin
Quentin
Grünschnabel
4 Tage 15 h

@Zefix Sarkasmus verstehen leider nur Menschen die eine gewisse Intelligenz besitzen. Das klingt immer so abgehoben aber eig. braucht es nicht so viel. Leider kommen viele aber nichtmal dorthin, sieht man hier im Forum recht oft.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
4 Tage 15 h

Du bist aber doch schon sehr radikal. Jemand in meiner Familie war alkohol abhängig, hättest du den/die auch direkt ins Gefängnis gesteckt? Wäre ja nur logisch laut deinen gedanken, denn Alkohol ist um ein vielfaches gefährlicher, wenn auch legal. Und bitte versuche nicht gegen zu argumentieren, ich habe schon genug gesehen. Wenn man eine Linie hat muss man der auch treu bleiben, meine Meinung.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
4 Tage 15 h

Kleine Anmerkung: Laut der Logik, vorausgesetzt wenn du wirklich dahinterstehst, müssten deiner Meinung nach südtirols alk Produzenten, Lieferanten usw alle in den Knast. Ist das wirklich dein Ernst?

Zefix
Zefix
Superredner
4 Tage 15 h

@ quentin jo dess sein genau de leit wos no im mittelolter lebm und a Doppelmoral hobm sie seinesgleichn suacht

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

@Quentin jede Suchtkrankheit ist für die Familie tragisch!

The Hunter
The Hunter
Tratscher
4 Tage 5 h

@Zefix danke für die Aufklärung, nor moansch des mitn legaliesiern sichor a Sarkastisch…. iaz kon i a dribor lochn

Zefix
Zefix
Superredner
2 Tage 20 h

@The Hunter sauf du dein bier und loss mi in ruah xD

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Tag 19 h

@Zefix 🤣🤣🤣🤣 bin i dir iaz zu Nahe getretn?? koltesch is nägste mol dein Schmorrn für die nor brauch i a net zrug kommentiern

Zefix
Zefix
Superredner
4 Tage 20 h

wennses mol legalisiern tatn nor hattn de burschn nix mehr zu tian.Nor miassetnse a richtige orbeit mochn.Ober na gebmer es geld liaber dor mafia 😀

andr
andr
Universalgelehrter
4 Tage 18 h

VorBandenbildung wurde bereits vor Jahren gewarnt aber man ließ die Natur walten, in 10 Jahren mexico city. Das totale Versagen vom Staat der lasche Gesetze erläßt und diesen Ganoven freien Lauf auf die Bevölkerung zulässt.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

Man könnte fast meinen Südtirol ist nicht mehr das Apfel sonder das Drogenparadies.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
4 Tage 15 h

Der Krieg gegen die Drogen war nie gewonnen, besser legalisieren mit all seinen Vorteilen (die ich jetzt nicht schon wieder alle aufzählen werde, kann man selbst nachschauen wenn man nicht voreingenommen ist, was aber gefühlt jeder den diesen Kommentar ansprechen soll ist.) So ist und bleibt es doch nur ein Katz und Maus Spiel. Tja, anstatt sagen wir einfach mal eine Zahl, 20k Angestellte bei Cannabis, haben sie lieber 20k (klein)dealer wo das Mindestalter keine ahnung…13 ist? Wer möchte denn sowas, jetzt mal im Ernst.

Krabbe
Krabbe
Tratscher
4 Tage 17 h

Besser kann man die Wirkung der westeuropäischen Gesetze nicht darstellen:
alle vorbestraften Drogenhändler haben an der eigenen Haut erleben dürfen, dass man nichts zu befürchten hat, d.h. einem Weiterso wörtlich nichts im Wege steht.

DerTom
DerTom
Tratscher
4 Tage 9 h

die mafia will nit dass des legalisiert wert – suscht verdient Sie jo nix mehr – und die Politik … konn sich jeder denkn …. (achtung,i schreib nit über lokaler Politik)

wpDiscuz