Drei Patienten mit Lyme-Borreliose

Bereits zwei FSME-Fälle in Südtirol wegen Zecken

Mittwoch, 07. Juni 2017 | 12:00 Uhr
Update

Bozen – Ein Jugendlicher und ein Erwachsener sind nach Zeckenstichen im Montiggler Wald im März und im April an lebensgefährlicher Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) erkrankt. Beide konnten glücklicherweise gerettet werden. Trotzdem ist man im Sanitätsbetrieb in Alarmbereitschaft. „Wir gehen davon aus, dass wir uns heuer auf weitere Fälle gefasst machen müssen“, erklärt die Leiterin des landesweiten Departements für Gesundheitsvorsorge und Primarin des Dienstes für öffentliche Hygiene und Gesundeit in Bruneck, Dr. Dagmar Regele.

Die Zecken lauern heuer offenbar besonders früh. Bereits im Jahr 2016 wurden in Südtirol so viele FSME-Fälle wie noch nie verzeichnet. Insgesamt waren es zehn. Dementsprechend steigt auch das Interesse der Bürger an einer Impfung.

„Zu empfehlen ist die Impfung für Bürger, die sich häufig im Freien aufhalten – im Überetsch, Montiggler Wald und im Unterland. In diesen Gebieten können die Zecken mit FSME infiziert sein“, erklärt Regele.

Außerdem sollte man bei Wanderungen durch den Wald auf dem Weg bleiben und nicht durch Sträucher, Gras und Unterholz gehen. „Am Ende des Ausflugs sollte man dann den Körper nach Zecken absuchen. Zecken spürt man nicht. Und der Stich ist schmerzlos. Je früher man eine Zecke entfernt, desto geringer ist das Infektionsrisiko“, betont die Ärztin.
Wer bereits von einer Zecke gestochen wurde, sollte das Tier langsam mit einer Pinzette herausziehen und die Stich-Stelle desinfizieren. Anschließend sollte die Stichwunde genau beobachtet werden. Eine kleine Rötung sei normal, bei einer größeren Rötung und bei grippeähnlichen Symptomen gelte es, unbedingt den Hausarzt aufzusuchen.

Nach einem Zeckenstich sich sofort in die Notaufnahme zu begeben, sei hingegen nicht notwendig. Der Prozentsatz der FSME-Erkrankten sei relativ gering, erklärt Regele. In einer ersten Phase kann ein Patient ein bis zwei Wochen nach einem Zeckenstich unter Symptomen wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen leiden. Oft bleibt es dabei. Der zweite Schub nach der Fiebererkrankung, der möglicherweise eintritt, ist dann aber gefährlich. Dabei kann es zu Fieber bis über 40 Grad und zur Meningoenzephalitis kommen. In der Regel geschieht dies einen Monat bis sechs Wochen nach dem Zeckenstich.

Die Lyme-Borreliose wurde hingegen heuer bei drei Patienten diagnostiziert, die zuvor im Gebiet Montiggl-Überetsch von Zecken gestochen worden waren. Dabei handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung, gegen die man sich nicht impfen lassen kann. Bildet sich nach einem Zeckenstich eine Hautrötung und hat diese Rötung einen Durchmesser von mehr als 5 Zentimetern, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Eine solche Hautrötung könne bis zu einem Monat nach dem Zeckenstich auftreten, erklärt Regele.
Lyme-Borreliose kann in drei Stadien auftreten: Erstes Stadium ist die Rötung, dann kann es auch zu Organ- und Nervenschädigungen kommen. Die Krankheit wird mit einem Antibiotikum behandelt.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Bereits zwei FSME-Fälle in Südtirol wegen Zecken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Tratscher
18 Tage 25 Min

Komisch…hat man da was verschwiegen? Jahrelang hat man so getan als waere FSME nur in Österreich und Bayern ein Problem…und jetzt auch bei uns….jaja…die Brennergrenze wird immer löchriger…

iuhui
iuhui
Superredner
17 Tage 22 h

Die Krankheit ist bei uns schon seit Jahre bekannt, es hängt halt immer ein bisschen von den Medien ab wann es zum Notstand kommt…

nightrider
nightrider
Grünschnabel
17 Tage 19 h

Nur weil du die Publikationen der anderen Jahre verpennt hast muss das nicht heißen dass jemand etwas verschwiegen hat. Das Landesamt hat in regelmäßigen Abständen darüber berichtet und man konnte über die Jahre gut beobachten wie sich das Zeckenproblem verschärft hat.

NixNutz
NixNutz
Tratscher
17 Tage 37 Min

Das problem ist die klimaerwaermung! Durch waermere temperaturen kommen die zecken ueber den nicht mehr so kalten brennerpass! (Das ist kein witz, ist wissenschaftlich bestätigt!)

Ralph
Ralph
Tratscher
17 Tage 21 h

Impfen. impfen und nochmal impfen. das ist die einzige möglichkeit, vorzubeugen.
Deshalb ist auch die vom Staat verordnete Impfpflicht für Kinder unabdingbar.
ALLE Impfgegner müssen hart bestraft werden!

iuhui
iuhui
Superredner
17 Tage 20 h

alle Raucher auch, die töten noch viel mehr!

berthu
berthu
Tratscher
17 Tage 23 h

Diese Panikmache paßt so schön zum Impfthema.
Wenn bei einem Fußballspiel 1500Zuschauer durch Panikmache verletzt, bis schwerverletzt werden, hört man heute schon nichts mehr davon. Hat ja mit Impfen nichts zu tun- aber, die Verantwortlichen werden sich schön drücken. Ist ja vorauszusehen, was bei einem kleinen Schrecken in dieser Masse los sein wird. Beispiel Love Parade .Das passiert nicht mal dem Vieh. Soviel ist in Wirklichkeit den Oberen unsere Sicherheit und Gesundheit wert.

Tabernakel
17 Tage 23 h

Impfen schützt vor FSME!

http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/fsme/

“Bei einem Teil der Erkrankten kommt es im Anschluss daran zu einer
Entzündung der Hirnhäute sowie des Gehirns (Meningo-Enzephalitis). Diese
ist verbunden mit erneutem Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Ausfällen
des Nervensystems. Schwere Verläufe können mit Lähmungen des ganzen
Körpers einhergehen und in Einzelfällen auch zum Koma führen. Als
weitere Komplikation droht eine Entzündung des Rückenmarks. Etwa 1 von
100 Erkrankten mit diesen schweren Komplikationen stirbt an der
Infektion.”

iuhui
iuhui
Superredner
17 Tage 22 h

bitte der italienischen Glaxo-Smith melden dann wird sie gleich morgen noch zur Pflichtimpfung für alle!

Tabernakel
17 Tage 19 h

So eine FSME Impfung ist total überflüssig.
https://youtu.be/tkiYcYj27M4

Sag mal
Sag mal
Superredner
17 Tage 15 h

dann lasst Euch halt nicht impfen!Die Krankheit ist ja nicht von Mensch zu Mensch ansteckend.

Tabernakel
17 Tage 15 h

@Sag mal
Warum sollen alle für die Heimkosten aufkommen wenn die Meningitis den Verstand gefressen hat? So ein Erwachsenes Kleinkind benötigt viele

Mistermah
Mistermah
Superredner
17 Tage 13 h

Wieso sollen wir für die Kosten aufkommen wenn du erkrannkst?

Sag mal
Sag mal
Superredner
17 Tage 6 h

@Tabernakel wer hatt denn gesagt dass die Impfung überflüssig ist????

Tabernakel
17 Tage 5 h

@Mistermah
Keine Sorge, bin geimpft. Du ja nicht.

unter
unter
Tratscher
18 Tage 1 h

Wenn es nicht bereits so viele Warnungen davor geben würde, würde ich noch denken ich ziehe die Viecher an… 🙂
War zuletzt drei mal im Überetsch in Bewaldeten Gebiet unterwegs… 1) Montiggel – krabbelnde Zecke von meinem Oberschenkel entfehrnt
2) Kaiserberg Schloss Sigmundskron – festgebissene Zecke von meinem Oberschenkel entfehrnt
3) Altenburg – Zecke von meiner Socke entfehrnt
War immer auf den Wegen unterwegs und habe versucht auch vom hohen Gras, Streuchern und Bäumen fehrn zu bleiben. Wie man sieht – ohne Erfolg
Beim nächstne mal versuche ich es mit einer langen Hose, vielleicht wärs nicht blöd auf die Tipps der Experten zu horchen 🙂

Sag mal
Sag mal
Superredner
18 Tage 2 h

den Biss spürt man nicht?Also da hab ich andere Erfahrungen gemacht.Jucken und brennen .

Staenkerer
17 Tage 16 h
i honn innerholb 5 johr 3 mir sehr nahestehende menschen an krebs verloren, um de i heit no trauer u. sehr oft lei loch um nit weinen zu müßen, überleg mir oft wo oll de forschungsgelder gegen krebs hin kemmen u. denk mir nor ba sette themen: koaner muaß ba zeckengefahr holbs nockt u. ungeimpft in hohem gros u. unter staudn ummerkriech? wenn de gfohr von zecken bekonnt isch, jo muaß i se sem no außerfordern? der gfohr konn man wirklich ausn weg gien, durch aufpassn, wenn nit durch konntrolle am körper ob man a zecke hängen hot (wenn jo,… Weiterlesen »
NixNutz
NixNutz
Tratscher
17 Tage 39 Min

Schian gsprochen! – wobei sich auch in der krebsforschung viel tut, wenn auch nocht viel luft nach oben ist…!

Sag mal
Sag mal
Superredner
17 Tage 6 h

schade dass man nicht imstande ist diese Viecher aus zu rotten.Es sterben mehr Menschen davon als von Bär u.co.

wpDiscuz