Raser auf der MeBo gestoppt

Betrunken am Steuer eines Sattelschleppers: Zwei Anzeigen

Montag, 17. August 2020 | 16:51 Uhr

Freienfeld/Eppan – Die Straßenpolizei von Sterzing hat auf der Höhe des Sadobre-Geländes in Freienfeld am Montag in der Früh gegen 4.50 Uhr einen Sattelzug aufgehalten. Der Lenker wurde einem Alkoholtest unterzogen. Das Ergebnis war schockierend: 2,67 Gramm pro Liter wurden angezeigt.

Der 46-Jährige, der aus Georgien stammt, wurde wegen Trunkenheit am Steuer angezeigt. Da es sich um einen Berufsfahrer handelt, muss er mit schwersten Konsequenzen rechnen. Abgesehen vom strafrechtlichen Aspekt riskiert er unter anderem den Widerruf der Fahrerlaubnis.

Bei derselben Gelegenheit hat die Straßenpolizei einen zweiten Sattelzug kontrolliert, dessen Lenker ebenfalls alkoholisiert war. In diesem Fall handelte es sich „nur“ um 0,62 Gramm pro Liter. Der 41-jährige Lenker aus Litauen wurde zu einer Geldstrafe von 725 Euro verdonnert. Außerdem wurde ihm der Führerschein bis zu acht Monaten entzogen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Straßenpolizei in Eppan hingegen einen 29-Jährigen in seinem Pkw aufgehalten, der etwas mehr als 0,5 Promille im Blut hatte. Neben dem Entzug des Führerscheins wurde er zu einer Geldbuße von 544 Euro verdonnert.

Am Sonntagabend hat die Straßenpolizei hingegen auf der Schnellstraße MeBo ein Fahrzeug gestoppt, das mit 144 Stundenkilometern unterwegs war – trotz eines Tempolimits von 90 km/h. Der 26-jährige Lenker muss eine Geldstrafe von 544 Euro zahlen, außerdem wurden ihm sechs Führerscheinpunkte abgezogen.

 

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Betrunken am Steuer eines Sattelschleppers: Zwei Anzeigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 7 Tage

We na mit 2,67 Gramm im Bluit nö inan Loschta indosteig sem hota in Alkohol et ungern. Sofort lebmslongis Führerschein Entzug!!!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
1 Monat 6 Tage

Banan Ausländer isch sel a schwierig….

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Vieldenker wieso geht net ba LKW Fohra a Europaweitis Gesetz?
Heintzitoge mit der digitalen Welt wars sicho koan Problem.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn man bedenkt was da alles schlimmes passieren kann, meistens trifft es auch Menschen die nur zufällig betroffen wären. Also nur gut dass solche Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden. Kein Mitleid mit solchen

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 7 Tage

a poor wearn it gscheidr iberhaup wen man afn fieraschein oungwießn isch 🤦‍♂️

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Mit diesem Promillegehalt bestimmt kein Gelegenheitstrinker, eher ein notorischer Gewohnheitstrinker. Danke an die Polizisten, dass sie diesen verantwortungslosen Gemeingefährlichen aus dem Verkehr gezogen haben.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 6 Tage

Ollwreil wieder😡

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Tratscher
1 Monat 6 Tage

144 auf der Mebo, nachts bei wenig Verkehr? Na bitte, als wäre das gefährlich..
Die 90er Zone wurde eh nur zum Abzocken eingeführt

wpDiscuz