Carabinieri im Einsatz

Bozen: Ausbruch verhindert und Dieb gestoppt

Montag, 06. August 2018 | 17:36 Uhr

Bozen – Die Carabinieri haben in Bozen Personen kontrolliert, die eine alternative Form der Haftstrafe abbüßen müssen und sich nicht im Gefängnis befinden. Ein 28-jähriger Italiener, der mehrfach vorbestraft ist, wurde wegen Ausbruchs angezeigt.

Der Mann hatte sich am Sonntag ohne plausiblen Grund von jenem Domizil entfernt, wo er die Zeit seiner Haftstrafe verbringen muss. Der Mann wurde rasch aufgespürt und in das Appartement zurückgebracht.

Nun blüht ihm neuer Ärger mit der Justiz.

Am Nachmittag haben die Carabinieri hingegen einen 31-jährigen Iraner ohne feste Unterkunft angezeigt. Auch er ist bereits vorbestraft.

Der Mann soll in einem Bekleidungsgeschäft im Zentrum mehrere Kleidungsstücke entwendet haben. Anschließend versuchte er, die Flucht zu ergreifen.

Den Carabinieri gelang es allerdings, den Mann mit der gestohlenen Ware aufzuhalten. Die Kleidungsstücke wurden dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Bozen: Ausbruch verhindert und Dieb gestoppt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Tratscher
10 Tage 3 h

Wie oft darf man in Italien eigentlich Vorbestroft sein bis iberhaupt wirklich epes passiert? Schlarafenland der Banditen

Gescheide
Gescheide
Tratscher
9 Tage 14 h

Wenn nic zu holen ist, oft…

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
9 Tage 11 h

Man muss sich so 3-4Jahre anhäufen.

und wie der Komiker Maurizio Crozza in seiner show schon sagte “4 anni non te li danno neanche se amazzi la suocera nella vasca da bagno con il fon”

Gagi
Gagi
Grünschnabel
10 Tage 1 h

Kann mir x jemand erklären warum solche ausländer nicht in das herkunftland zurückgeschickt werden ….??

Paul
Paul
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

zum X.ten mal angezeigt.. der wird es langsam als Razzissmus empfinden

wpDiscuz