Zwei Männer in Haft

Bozen: Einbrecher geht mit Messer auf Polizisten los

Donnerstag, 16. März 2017 | 14:19 Uhr

Bozen – Die Polizei musste in der vergangenen Nacht in die Schlachthofstraße in Bozen ausrücken. Eine Anrainerin hatte bemerkt, wie zwei Personen das Fenster einer Bar aufbrechen wollten, und die Ordnungshüter verständigt.

Als die Polizisten am Einsatzort ankamen, war ein Eindringling gerade dabei, die Bar wieder über das Fenster zu verlassen. Nachdem er die Ordnungshüter bemerkt hatte, zückte er ein großes Messer und schwang es in Richtung der Beamten, um einer Festnahme zu entgehen.

Als die Polizisten ihn mehrfach aufforderten, das Messer fallen zu lassen, um die Situation nicht weiter zu verschlimmern, leistete der Mann trotzdem Widerstand. Schließlich gelang es den Beamten, den Mann zu überwältigen und zu entwaffnen.

Im Inneren der Bar hielt sich noch immer sein Komplize auf, der sich dort versteckte – in der Hoffnung, dass ihn die Polizisten nicht bemerken würden. Nachdem die Ordnungshüter das Lokal betreten hatten, konnten sie auch ihn festnehmen. Der jüngere Mann hatte immer noch einen Teil der Beute in seinen Händen.

Bei der Durchsuchung der beiden entdeckte die Polizei neben dem Messer mehrere Banknoten und Münzen, Essensgutscheine, eine Bankomatkarte sowie ein Metallstück, das vermutlich als Brecheisen verwendet worden war. Sämtliche Gegenstände wurden beschlagnahmt.

Bei den beiden mutmaßlichen Tätern handelt es sich um den 22-jährigen Mohamed Traoure aus Mali und den 30-jährigen Tunesier Issam Jamazi. Beide verfügen über keine feste Unterkunft und sind bereits vorbestraft. Die zwei Männer wurden ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Bozen: Einbrecher geht mit Messer auf Polizisten los"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Septimus
Septimus
Tratscher
13 Tage 3 h

Die Intervalle zwischen den “einzelnen Einzelfällen” werden immer kürzer…die “Einzelfälle” steigern sich zudem noch in ihrer Brutalität..🔪🔪👊👊💪…einige unserer Mitbürger sind sogar der Meinung,dass man diese aggressive Vorgehensweise…auch gegen die Polizei…therapieren könne,ohne dabei schärfere Gesetzte zu erlassen…ja wer für alles offen ist,der kann nicht ganz dicht sein.

ThunderAndr
ThunderAndr
Superredner
13 Tage 3 h

In den USA würden die sich die Sache mit dem Messer nicht trauen.

Bravo an die Polizisten!!!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
12 Tage 12 h

In ihrer heimat wohl auch nicht.

Audi
Audi
Tratscher
13 Tage 3 h

Und täglich kommt das Murmeltier ))) wir haben kein Sicherheitsbroblem 😉

Staenkerer
12 Tage 23 h

mittlerweil hobn de polizisten a a persönlichen sicherheitsproblem, nit lei mier..!!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
13 Tage 3 h

Beneide die Polizei nicht wegen ihrer Arbeit die zunehmend gefährlicher wird…

typisch
typisch
Grünschnabel
13 Tage 3 h

normaler alltag in bozen

traktor
traktor
Tratscher
13 Tage 56 Min

….ins gefängnis gebracht wo sie auf die abschiebung warten…. so sollte es sein

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
13 Tage 1 h

Kulturelle Bereicherung…

Stadtler
Stadtler
Grünschnabel
12 Tage 19 h

In den meisten Fällen handelt es sich um polizeibekannte und vorbestrafte Tunesier, Marokkaner und Albaner. In keinem dieser Länder herrscht Krieg. Warum werden die nicht abgeschoben? Unsere Marineschiffe patroullieren ja bis nahe an deren Küsten. Die Typen mit Schwimmwesten in Küstenähe auf ein Schlauchboot setzten, zwei Ruder in die Hand und Tschüss!!! Ist weder menschenunwürdig oder sonst was.

ThunderAndr
ThunderAndr
Superredner
12 Tage 22 h

Im Artikel des Alto Adige steht was die beiden alles so angestellt haben.Da frag ich mich wieso die immer noch auf freiem Fuss/ hier bei uns sind

nobody
nobody
Grünschnabel
12 Tage 21 h

Null Respekt! Ab zurück ins Herkunftsland. Warum werden solche die sich nicht integrieren wollen, stehlen , rauben, dealen usw nicht einfach abgeschoben zurück wo sie herkommen?

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
12 Tage 23 h

höchste zeit, dass das verschärfte gesetz kommt👎😤

Nico
Nico
Grünschnabel
12 Tage 20 h

ohne festen Wohnsitz u mehrfach vorbestraft aber können immer noch tun und lassen was sie wollen?
wie lang sitzen sie diesmal im Gefängnis 2-3 Wochen und dann bis zum Prozess auf freiem Fuß? ?
…. herrlich unsere Idioten-Justiz!

wolke5
wolke5
Tratscher
12 Tage 23 h

worauf warten die Gesetzgeber diese Leute ohne Aufenthaltsberechtigung auszuweisen? ?

gauni2002
gauni2002
Superredner
13 Tage 1 h

Die Einbrecher wollten ihr Diebesgut davor schützen, eines Tages in der Asservatenkammer zu verstauben. 

Jodla
Jodla
Neuling
12 Tage 22 h

Neue Targa für Bozen : NA

Septimus
Septimus
Tratscher
12 Tage 20 h

@Jodla

knoflheiner
knoflheiner
Tratscher
12 Tage 11 h

“….Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft
wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen,…. dieses Land wird von Idioten
regiert…”

Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Savonarola
Savonarola
Tratscher
12 Tage 10 h

Bolzano criminale

Staenkerer
12 Tage 23 h

wenn i so schaug wer olles do isch müßten de länder mittlerweil decht sicher sein … oder??

wpDiscuz