Fahrradparkplätze werden unnötig besetzt

Bozen: Herrenlose Fahrräder werden entfernt und gespendet

Dienstag, 30. Juni 2020 | 10:44 Uhr

Bozen – Die Südtiroler Landeshauptstadt möchte beschädigte und herrenlose Fahrräder, die im Stadtgebiet herumstehen, entfernen. Der Stadtrat hat dazu gestern eine Abänderung der Stadtpolizeiordnung gutgeheißen.

Seit vielen Jahren versucht die Stadt eine Lösung für die zahlreichen beschädigten oder herrenlosen Fahrräder zu finden, die über lange Zeiträume in den Fahrradständern abgestellt werden und auf diese Weise unnötig Fahrradparkplätze besetzen. Künftig werden nicht mehr fahrtüchtige oder stark beschädigte Fahrräder nach einer Frist von zehn Tagen, die mit einem eigenen Hinweis angekündigt wird, entfernt und entsorgt oder an gemeinnützige Vereine weitergegeben.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen: Herrenlose Fahrräder werden entfernt und gespendet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
6 Tage 12 h

in Amsterdam bekommen a gestellte Räder ein Armband, hat das Rad nach 4 Wochen immer das Armband, wird es entfernt ….

ma che
ma che
Superredner
6 Tage 9 h

In Wien so ähnlich mit nem Zettel

nuisnix
nuisnix
Superredner
6 Tage 8 h

Die Bozner brauchen wohl immer etwas länger… das wird anderswo – sogar in unseren Dörfern z.B. bei den Stellplätzen am Bahnhof – schon seit Jahren so gehandhabt!

wpDiscuz