Auch Haschisch wurde beschlagnahmt

Bozen: Mutmaßlicher Drogendealer hat 26.390 Euro in seiner Wohnung

Dienstag, 06. Februar 2018 | 18:41 Uhr

Bozen – Die Polizei hat in den vergangenen Tagen einen 65-jährigen Bozner wegen Drogenhandels festgenommen.

Der Mann, der wegen ähnlicher Vergehen einem Bewährungshelfer unterstellt war, wurde von den Polizisten aufgehalten und durchsucht, als er mit dem Fahrrad in der Nähe des Bahnhofs in Bozen unterwegs war. Das nervöse Verhalten des 65-Jährigen machte die Beamten sofort stutzig.

Weil der Arbeitslose nicht erklären konnte, warum 1.160 Euro in bar bei sich hatte, beschlossen die Ordnungshüter auch die Wohnung des Mannes zu durchsuchen.

In der Tat lagen die Polizisten mit ihrem Verdacht richtig: In der Wohnung befand sich ein 110 Gramm schweres Haschischbrot, eine Präzisionswaage und Bargeld in der Höhe von 26.390 Euro.

Das Geld war in der Wohnung verstreut an unterschiedlichen Orten versteckt – unter anderem zwischen den Seiten von Büchern und sogar in einer Metallröhre des Bügelbrettes.

Der Mann, der sich nun vor Gericht verantworten muss, wurde ins Bozner Gefängnis gebracht.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Bozen: Mutmaßlicher Drogendealer hat 26.390 Euro in seiner Wohnung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
11 Tage 12 h

Schon wieder ein einheimischer Großhändler. Sicher ein Einzelfall.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
11 Tage 11 h

Fakenews. Des wor koan Einheimischer. A „Bozner“ konn noch 5-10 Johr von iberoll her sein

Tabernakel
11 Tage 8 h

@PuggaNagga

Ein Südtiroler auch.

enkedu
enkedu
Kinig
11 Tage 1 h

Realitätsverzerrer..

Missx
Missx
Universalgelehrter
11 Tage 21 Min

Noch gilt die Unschuldsvermutung. Das Geld muss nicht vom Drogenhandel stammen. Es muss gar nicht von ihm sein.

typisch
typisch
Superredner
11 Tage 21 Min

glaubst du alles was man dir so erzählt von fen arbeitslosen neuen boznern?

Paul
Paul
Tratscher
11 Tage 13 h

hett i des Geld , i tet sofort auswandern

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
11 Tage 13 h

Und wohin?

Paul
Paul
Tratscher
11 Tage 12 h

@Mitgequatscht
Ósterreich

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
11 Tage 24 Min

übersiedle nach Weißenstein …

natan
natan
Superredner
10 Tage 3 h

ormer Paul, pack deine vier sochn, fiehr wohl i di noch österreich, wenn sel dein senlichster wunsch ist.

Staenkerer
11 Tage 13 h

i sogs jo ollm, mit der orbeitslose kimmsch weiter als mit der orbeit … ober pfiffig sein insre carabinieri, denen entgeat koan versteck! guat gemocht!

Pro
Pro
Grünschnabel
11 Tage 13 h

wia sein sie draufkemmen in die Metallrohre vom Bügeltisch zu suachn?

Tabernakel
11 Tage 8 h

Rate mal?

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
11 Tage 13 h

i hon gmoant er wor orbeitslos?
der hot epa bol schworz georbeitet

natan
natan
Superredner
11 Tage 2 h

des werd do grund san wieso man de drogen net legalisiert… so san olla beschäftigt. Der stoot hot zwor lei spesen damit, obo de zohln jo die steuerzohler, die kunden kriegen zum großteil gift ob, obo des verwenden jo lei sie, die gefängnisse san überstrohmt va de dieler und die ordnungshüter spielen katz und maus mit ihnen.

pincopalino
pincopalino
Neuling
10 Tage 22 h

weiche drogen entkriminalisieren, kontrolliert verkaufen , arbeitsplätze schaffen und steuergelder kassieren

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
11 Tage 25 Min

ein kampf gegen Windmühlen, aber Respekt, die Ordnungskräfte sind konsequent und professionell dran!

wpDiscuz