Zweijährige Haftstrafe

Bozen: Partnerin, Tochter und Hund verprügelt

Samstag, 23. Januar 2021 | 08:04 Uhr

Bozen – Ein 30-jähriger Bozner ist wegen familiärer Gewalt vor Gericht gelandet. Medienberichten zufolge soll er seine Lebenspartnerin beschimpft und geschlagen haben. Doch damit nicht genug: Während er die kleine Tochter gebissen und misshandelt haben soll, ist der Mann mit der Faust und dem Besenstil offenbar auch auf den Hund losgegangen.

Der Mann soll außerdem auf den Arbeitsplatz seiner Partnerin aufgetaucht sein und der Frau vor den Augen ihrer Chefin eine Eifersuchtsszene geliefert haben.

Die Vorgesetzte soll den Mann zwar vor die Tür gesetzt haben. Gleichzeitig machte sie der Lebenspartnerin des 30-Jährigen klar, dass ihr die Entlassung blühe, sollten sich derartige Vorfälle wiederholen.

Der Mann wurde im Rahmen eines gerichtlichen Vergleichs zu zwei Jahren Haft verurteilt. Neben Gewalt wurde ihm auch Tierquälerei vorgeworfen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Bozen: Partnerin, Tochter und Hund verprügelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
unter uns
unter uns
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Super Vorgesetzte, mit Entlassung drohen anstatt zu helfen….. uf solche Vorgesetzte könnte ich verzichten….😡

Waiby
Waiby
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

gonz genau die Chefin hätte müssen die Polizei rufen oder sonst der Frau irgendwie helfen

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

In aller Fairness muss man sagen, dass im Bezug auf die Arbeisplatzszene nur von einer “Eifersuchtsszene” geredet wurde und nicht, dass der Mann dort gewalttätig wurde.

Ist in so einem Fall – ohne dass man die Hintergrundinformationen kennt – Hilfe für eine der beiden Parteien angebracht oder sagt man den Angestellten, dass sie ihre privaten Probleme zu Hause lösen sollen?

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Waiby Ich glaube nicht, daß die Chefin annähernd wusste, was überhaupt los war. Sie sieht diese eine Szene und reagiert auf diese. Ich glaube auch nicht das das Opfer, ihre Angestellte, ihr davon erzählt hat. Opfer behalten oftmals das erlebte für sich. Von daher ist das richtige Handeln schwer.

Savonarola
1 Monat 2 Tage

was hätte die Vorgesetzte konkret tun sollen? Sie hat den Mann vom Arbeitsplatz verwiesen. Sie ist aber auch für das Betriebsklima verantwortlich. Ich glaube nicht, dass man den Mitarbeitern zumuten darf, am Arbeitsplatz miterleben zu müssen, wie dort Privatprobleme der Arbeitskollegen ausgetragen werden.

schlaue maus
schlaue maus
Neuling
1 Monat 2 Tage

@Monkur Mann merkt doch wenn ein Typ nicht normal ist ein bisschen hausverstand und mann merkt die angestellt Probleme hat man droht nicht mit Kündigung

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

wieso?

Ich finde die Chefin *vorbildlich* !
Hilfe zur Selbsthilfe, wuerde ich hier sagen!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Waiby

Die Chefin haette *Exakt* garnits tun muessen, da es zu diesem Tatzeitpunkt keinen Grund gab!

Wo liegt die Eigenverantwortung?????

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die vermeintlichen starken Männer, sind in Wahrheit sehr schwach.

AlterSchwede
AlterSchwede
Neuling
1 Monat 2 Tage

das sind eben keine Männer…

Savonarola
1 Monat 2 Tage

@AlterSchwede

aber es gibt offensichtlich immer wieder Frauen, die auf solche Elemente stehen…

Kingu
Kingu
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Man könnte auch im Raum werfen, dass viele der besagten Männer in einem Schema passen, welches für so einige Frauen attraktiv wirkt und sich spätestens in einer Langzeitbeziehung rächt. Es ist für beide Geschlechter anzumerken, seinen Peiniger hat man sich selbst ausgesucht.

Nelly
Nelly
Neuling
1 Monat 2 Tage

Ich hoffe du kommst nie in so ein Element, muss man erst mal wegkommen mit Kindern von so einem..von aussen ist leicht urteilen

schlaue maus
schlaue maus
Neuling
1 Monat 2 Tage

@Savonarola ja leider ist es so oder fallen immer in denn gleichen Typen herein

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ist nur gut, dass nicht alle Männer gleich sind…..

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

aber sicher!

immer auf die kleinen Dicken, mit der Brille! ,-)

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
28 Tage 9 h

alterschwede@

eben…. ! 😉

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
28 Tage 9 Min

@Nelly jo voste die guit…

Icebear79
Icebear79
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bei solchen Chefs wäre es besser zu kündigen. Viele Chefs glauben immer noch dass die Angestellten ihnen für ihre Gütigkeit der Anstellung danken müssten…

Waiby
Waiby
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

ich bin mir sicher meine Chefs und Kollegen würden mir helfen wenn ich ein solchen man hätte

Roman
Roman
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Nur 2 Jahre Haft?  Mindestens nachher 5 Jahre Nervenanstalt!

Babba
Babba
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Roman do werd’s wohrscheinlich gor koan nocher gebn… 2 Johr Hoft-wenn er nit vorbestroft isch, nor kriag er die zwoa Johr af Bewährung und sitzt nit amol ein. Traurig, obr wohr…

blabla
blabla
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

2a Johr,wos für a Witz,der mocht sowieso gleich weitor.Sch….😬

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Man muss nur den zukünftigen Zelleninsassen sagen was der angestellt hat. Den rest regeln sie!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Spiedel

wir leben zum Glueck nicht in Nord Korea!

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 2 Tage

2 johr? dasi nit loch! 20 johr war schun besser!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

10 jahre mindestens😡

Savonarola
1 Monat 2 Tage

hinein in den Knast, wo seinesgleichen auf ihn wartet.

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 2 Tage

Für 3 x 2 jahre wegsperren

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 2 Tage

wenn das alles stimmt….Frau geschlagen…Tochter gebissen und misshandelt usw😠…dann hat er eine gerechte Strafe verdient

Anduril61
Anduril61
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Da gehts ganz schön ab in den Familien, der arme Hund kann sicher am wenigsten dafür 😀 Corona Collateralschäden….🤔🤔🤔

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ Andurlin, vergiss Kind und Frau nicht den Hund hast du ja erwähnt!

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Haben eigentlich alle den Verstand verloren?🙄😩

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
27 Tage 23 h

in sem hommse nio kob des ich in de drin…

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

Solange die Gemeinschaft sich nicht ändert, wird es solche abschäuliche Taten weiter geben.Nachbaren manchmal auch die Familie sind taub und tolerieren so ärbermliche Gestalten in ihrem Umfeld, schweigen, melden es nicht. Ich weiss nicht ist es Bequemlichkeit oder Feigheit. Jedenfalls gehören solche miserablen Gestalten, Männer kann man sie nicht nennen, ordentlich bestraft von der Familie für immer entfernt.Über die Arbeitsgeberin kann ich nicht urteilen da weiss man zu wenig.

Billy31
Billy31
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Also ich möchte so einen Typ wirklich mal fragen ob er sich bewusst ist, dass ihn seine Tochter nie mehr sehen will. Die Frau sowieso. 4ever alone!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

billy31

ich glaube eher, dass das solchen Maennern beim A. vorbei geht! 😉

Zugspitze947
1 Monat 2 Tage

Wer so feige ist und FRau und Kinder schlägt sollte nicht UNTER 5 JAHREn verschärften Knast wegkommen ! Denn DAS muss endlich aufhören !!!!!!! 🙁

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Zugspitze947
Wäre das bei uns anders? Täterschutz vor Opferschutz.

Server
Server
Superredner
1 Monat 2 Tage

Nur zwei Jahre, sojemand gehört für immer weggesperrt!

ste
ste
Tratscher
1 Monat 2 Tage

vorgesetzte zum schamen… ohne worte

schlaue maus
schlaue maus
Neuling
1 Monat 2 Tage

Gonz genau man merkt wenn jemand nicht normal ist dann ruft man die Polizei

PuggaNagga
1 Monat 2 Tage

2 johr?
Der keart mindigschtns 5 eingilocht!
Und schwar bugglen soll er.
Is beschte war sowieso a Gulag noch russischn Vorbild. Sel bildet und präg di Verbrecher.

schlaue maus
schlaue maus
Neuling
1 Monat 1 Tag

Man merkt wenn einer nicht normal ist oder wenn jemand Probleme hat die Chefin hätte schon etwas merken können und der Mitarbeiterin Hilfe anbitten können auch wenn das private Probleme sind

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Schade, dass die den falschen Hund an ihrer Seite hatte

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 9 h

Eine Geselschaft voller Narrzisten,Egoisten,Soziopathen psychisch Gestörten?
So toll und pädagogisch wertvoll war die Erziehung der letzten Jahrzehnte wohl doch nicht.

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wie gross hier doch die Empöhrung ist. Gewalt in der Familie ist leider sehr verbreitet nur wird zu oft weggesehen und die Opfer sind aus verschiedenen Gründen geswungen zu schweigen. Von dem was ich hier lese müsste man wahrscheinlich 10% der Bevölkerung für längere Zeit wegsperren.

wpDiscuz