„Ekelhafte Angelegenheit“

Bozen: Ratten beunruhigen Anrainer

Freitag, 30. November 2018 | 10:20 Uhr

Bozen – Wenn es in Bozen dunkel wird, huschen Ratten durch die Gegend, wie Michael Fink für das Tagblatt Dolomiten schreibt. Nicht nur am Obstmarkt, sondern verstärkt auch in der Kapuzinergasse treiben sich die Nager herum.

„Das ist eine überaus ekelhafte Angelegenheit“, sagt eine Anrainerin. Unweit der Wertstoffglocken im unteren Teil des Dominikanerplatzes am Beginn der Kapuzinergasse lag frühmorgens erst vor wenigen Tagen ein relativ großes Tier auf der Straße.

Offensichtlich wurde es überfahren. Dabei handelte es sich um eine Ratte – ein unappetitlicher Anblick. „Seit die Wertstoffglocken hier platziert wurden, haben wir ein Rattenproblem“, erklärt eine Anrainerin.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Bozen: Ratten beunruhigen Anrainer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Martha
Martha
Tratscher
16 Tage 19 h

ich meide Bozen !!!

aristoteles
aristoteles
Superredner
16 Tage 18 h

martha, gottseidank

desbinlai
desbinlai
Neuling
16 Tage 18 h

Wos genau isch an a Ratte eklhoft wenn man se unschaug ?🤔🤔🤔

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 16 h

sehr niedlich… aber durch den Müllfrass Überträger von Krankheitserregern.

Martha
Martha
Tratscher
16 Tage 16 h

Sie schaut schon ein bischen verschlagen aus !!!

typisch
typisch
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

weil der ratte der buschige schwanz vom eichhörnchen fehlt, dann wäre sie niedlich und schön😀👍

Staenkerer
16 Tage 13 h

ratten sein schlaue überlebenskünstler, hobn ober an schlechtn ruf, wohrscheinlich genau deswegn …

Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
16 Tage 19 h

Ich glaube nicht, dass es an den Wertstoffglocken liegt, sondern eher am Verhalten der lieben Bürger, die es nicht schaffen ihren Müll ordentlich zu entsorgen bzw. zu trennen.
Auch hier in meiner Nachbarschaft gleichen diese Müllsammelplätze Bildern die man aus Süditalien kennt. Müllberge einfach so hingeworfen.
Arme Müllmänner die diesen Stuss aufräumen müssen.

brutus
brutus
Tratscher
16 Tage 18 h

Das Problem sind nicht die Ratten, sondern die Leute die Dosen mit Essensreste entsorgen, ohne sie vorher auszuspülen. Auch andernorts gibt’s diese Ausspeisung für die haarigen Gesellen.

Staenkerer
16 Tage 13 h

wie es bei de dosn ausschaug woas i nit, i honn ober a poormol (in verschiedenen stelln) während dem ausleervorgong gsechn wie es unter de glaglockn ausschaug, zum grausn und zum schämen, pfui teufel!
a glos oder flosche werd man woll ausspühln kennen vor entsogn!

Mikeman
Mikeman
Kinig
16 Tage 19 h

Schmutz und Dreck und dann kommen auch die Ratten , Bozen ist immer mehr “off limits” und die Immobilienpreise steigen 😀
kaum zu glauben solche Zustände im (….)heiligen Land.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 17 h

ich finde die ganze Hundepipi und Kakka viel ekliger!

algunder
algunder
Tratscher
16 Tage 16 h

De gloggn werdn 2-3 mol am tog aufgraump!! Nor woasi net wou es problem lig an de gloggn oder bei den bürgern

Staenkerer
16 Tage 13 h

wo wern de 2- 3× täglich ausgelaart? vieleicht in bozn zentrum? in brixn, wenns hoch kimmt 1× in 14 tog, ba ins im dorf (glos) erst wenn genua gläßer drumm ummerstien weil se übervoll isch!

algunder
algunder
Tratscher
15 Tage 20 h

In bozn fohrn mir mindestens 2 mol am tog de müll glockn o um zemm auf zu raumen! Dessholb woas is ! Erst gestern nocht hobmor genau in der stroß wieder endlos müll aufgeklaub !! Do miasn sich die leit net wundern wenn rotzn ummor rennen !

VES
VES
Grünschnabel
16 Tage 13 h

Die Ratte war als Übertrager der Pest in Europa im 14. Jahrhundert von zentraler Bedeutung. Aber wir schaffen es ja auch die Ratte zu verniedlichen wie Wolf oder Bär.

wpDiscuz