Kokain und Heroin im eigenen Körper geschmuggelt

Brenner: Bodypacker hat 69 Kapseln im Magen

Dienstag, 14. Mai 2019 | 10:40 Uhr

Brenner – Die Polizei hat am Sonntag in einem EC-Zug am Brenner einen 26-jährigen Nigerianer kontrolliert. Der Mann verfügt zwar über eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung, doch er legte ein auffallend nervöses Verhalten an den Tag.

E. J. – so lauten die Initialen des Mannes – wurde vom Zug, der in München gestartet war, sicherheitshalber ins Kommissariat gebracht.

Weil es in der Vergangenheit bereits zu ähnlichen Vorfällen gekommen ist, hegten die Ermittler den Verdacht, dass es sich um einen Bodypacker handeln könnte – also um einen Drogenkurier, der Kapseln mit Rauschgift schluckt, um es im eigenen Körper über die Grenze zu schmuggeln.

Mittels richterlicher Genehmigung wurde der junge Mann ins Sterzinger Krankenhaus gebracht – auch um die Unversehrtheit des 26-Jährigen sicherzustellen.

In der Tat befanden sich tatsächlich 69 Kapseln im Magen des jungen Mannes. 59 davon enthielten insgesamt 900 Gramm Kokain. In zehn weiteren Kapseln entdeckten die Ermittler 154,3 Gramm Heroin.

E. J. wurde ins Bozner Gefängnis überstellt und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Brenner: Bodypacker hat 69 Kapseln im Magen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Tratscher
11 Tage 13 h

Ein Kompliment an die Polizei. Aber wie verrückt und deprimiert muss man sein so viele Kapseln, gefüllt mit Drogen zu schlucken. Schulden ? Er wird sicher einen Auftraggeber einen Abnehmer gehabt haben, deswegen auch diesen sofort einsperren bez. ausweisen.   

Paul
Paul
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

Das Gefängniss isch voll !!!!
Also weitermachen, bis zum nächsten Mal

wpDiscuz