Raubüberfall scheitert am Widerstand des Ladeninhabers

Brenzlige Momente in Bozen: Messer an den Hals gehalten

Sonntag, 31. Oktober 2021 | 10:31 Uhr

Bozen – Ein Unbekannter hat am Donnerstag im Herzen der Südtiroler Landeshauptstadt versucht, eine Tabaktrafik zu überfallen. Dabei zückte der Mann ein Messer und bedrohte damit den 33-jährigen Inhaber, Niccolò Pagani. Wie die Tageszeitung Alto Adige am Sonntag berichtet, konnte er den Räuber durch Widerstand in die Flucht schlagen.

Der Vorfall trug sich gegen 19.30 Uhr in der Tabaktrafik neben dem Kolpinghaus und unweit der Uni Bozen zu. Pagani war gerade dabei, die letzten Handgriffe vor Ladenschluss zu erledigen, als ein Mann mit Mütze und Mund-Nasen-Schutz in den Laden kam. Dann ging alles schnell: Der vermeintliche Kunde ging hinter die Theke, zog ein Messer aus seiner Hosentasche und hielt es dem Inhaber an den Hals. “Er wollte, dass ich die Kasse öffne”, so Pagani.

Der 33-Jährige reagierte instinktiv auf die Bedrohung und konnte sich irgendwie aus der gefährlichen Umklammerung des Räubers lösen. Es kam zu einem Handgemenge. Noch wollte der Täter nicht aufgeben und er forderte mehrfach die Herausgabe des Geldes. Als ein Kunde eintreten wollte, schätze dieser die Lage richtig ein. Er blieb vor dem Laden und alarmierte mit dem Mobiltelefon die Polizei. Auch dem Täter wurde nun klar, dass kaum mehr Zeit blieb, und trat schließlich mit leeren Händen die Flucht an.

Wenige Augenblicke später traf ein Streifenwagen vor dem Geschäft ein. Die Exekutivbeamten haben die Aufzeichnungen der Überwachungskameras für weitere Ermittlungen an sich genommen. Laut Pagani, der die aufreibenden Momente wohl noch verarbeiten muss, handelte es sich bei dem Täter um einen Nordafrikaner.

In den vergangenen Wochen kam es in Bozen zu mehreren ähnlichen Vorfällen, bei denen ein Mann mit einem Messer kurz vor Ladenschluss das Inkasso geraubt hatte. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich auch in diesem Fall um denselben Täter handelt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Brenzlige Momente in Bozen: Messer an den Hals gehalten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Ladenbesitzer, bewaffnet euch!
Würden hier wieder Einige propagieren!
Aber nur solange, bis ein harmloser Kunde in die Innentasche seines Mantels fasst und dann erschossen wird.
Sarkasmus off

Savonarola
29 Tage 16 h

ja, Herr N.G., ein Messer am Hals zu haben ist ein wunderbares Gefühl, gelle? Noch ein besseres Gefühl ist es aber, wenn verhindert wurde, dass aus so einem kriminellen Element ein Wiederholungstäter wurde.

Meran24
Meran24
Grünschnabel
29 Tage 16 h

das keiner deiner meinung ist hat bei dir wohl bleibende schäden hinterlassen? überleg dir davor was du schreiben willst und spam nicht jeden kommentar mit 10 deiner kommentare zu.

Leonor
Leonor
Superredner
29 Tage 16 h

N.G.

Damit machen sie Strafbar (Ladenbesitzer), wenn sie ihre waffen im Laden haben.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

@Leonor Frag mal Savanarola, der ist für Waffen!

primetime
primetime
Kinig
29 Tage 12 h

Also sollte man bei jedem überfall den kürzeren ziehen ohne das Recht zu besitzen sein eigenes Hab und Gut zu verteidigen?
Auch eine Stange kann eine Waffe sein! Und solange man sein Eigentum schützt is es laut italienischem Recht legitim. Es braucht halt eine gewisse Verhältnismäßigkeit aber die Scheinst du nicht kennen – schwarz oder weiß, dazwischen gibts nichts

Savonarola
29 Tage 11 h

@N. G.

lese mal meinen Nickname richtig, falls du dazu imstande bist, dann erst darfst du weiter diskutieren.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

@Meran24 Ich bin nicht hier dem Mob nach dessen Mund zu reden um positive Likes zu sammeln.
Wem ein paar Grüne für ihr Ego was bringen, solls tun.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@primetime Wenn es um Leben geht, dann gibt es nur schwarz oder weiss! Leben oder Tod!
Meine Lebensgefährtin hat einige Zeit in Deutschland in einer Tankstelle gearbeitet die mehrfach überfallen wurde.
Der Chef hat seinen Angestellten unmissverständlich eingebleut, dass jeder Angestellte sich ruhig zu verhalten hat und das Geld ohne Gegenwehr rausrücken soll. Er war Besitzer, sein Geld!
Vorbildlicher Chef und er macht genau das was die Polizei rät! Mehr gibts da nicht mehr zu sagen, ausser, menschenverachtend was hier seit Tagen zu dem Thema steht!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Savonarola Wenns mich wirklich interessieren würde, könnte ich das tun.

primetime
primetime
Kinig
28 Tage 18 h

Genau, sein Geld, seine Entscheidung. Mein Geld, meine Entscheidung. Oder müssen alle gleich handeln?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Was rät die Polizei?
Ruhig verhalten, Geld aushändigen und gut ist. Die wissen eben was das Beste in so einem Fall wäre.

Zefix
Zefix
Superredner
29 Tage 13 h

@ ng dor plent zum sunntig losst net long auf sich wortn

primetime
primetime
Kinig
29 Tage 12 h

Wie bitte? Geld aushändigen und gut ist? Na dann mach du das mal mit wenn DEIN erarbeitetes Geld gestohlen wird. Anschließend muss das Fehlende Geld aus deiner Tasche genommen werden (LAdenbesitzer) und es bleibt ein loch

quilombo
quilombo
Superredner
29 Tage 12 h

@primetime, und du würdest einen Menschen erschießen, nur um dein heiliges Geld zu retten?

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 12 h

Es muss wohl jeder für sich entscheiden, ob er lieber riskiert, Geld zu verlieren oder riskiert, unschuldige Kunden im Laden zu verletzen und/oder sich eine Klage wegen unerlaubtem Waffenbesitz, Körperverletzung oder Totschlags einzuhandeln.

primetime
primetime
Kinig
29 Tage 10 h

@Quilombo wenn meine Familie und/oder mein han und gut bedroht wieder natürlich. Aber warum kommt ihr immer mit erschießen? So aggressiv oder was? Es gibt auch andere Arten von Waffen

primetime
primetime
Kinig
29 Tage 9 h

@Neumi Solange man dem Täter nicht in den Rücken schießt und es erwiesen ist dass er etwas unrechtmäßig entwenden wollte bekommt er keine klage

DontbealooserbeaSchmuser
29 Tage 7 h

@quilombo einen solchen ohne mit der Wimper zu zucken, auf jeden Fall ☝🏻

DontbealooserbeaSchmuser
29 Tage 7 h

@Primetime das Messer am Hals reicht mir zur genüge!

quilombo
quilombo
Superredner
29 Tage 6 h

@DontbealooserbeaSchmuser, aber wahrscheinlich bezeichnest du dich auch als Christ. Zum Schämen.

quilombo
quilombo
Superredner
29 Tage 6 h

@primetime, es ist erwiesen, daß eine Waffe im Haus mehr Unheil als Nutzen bringt. Das beste Beispiel sind die Usa. Unter den Jugendlichen zwischen 15 und 25 ist der Tod durch eine Waffe die häufigste Ursache zu sterben.
Es ist dort relativ einfach eine Waffe zu besitzen, aber die Einbrecher sind darauf eingestellt, sie kommen auch alle bewaffnet und sind meistens schneller im Umgang mit einer Waffe. Die Kriminalität hat kein bißchen abgenommen, auch mit der Todesstrafe nicht. Die Usa haben die meisten Gefängnisinsassen der Welt, sogar ein Drittel mehr als China, obwohl China 4 mal soviel Einwohner hat.

primetime
primetime
Kinig
29 Tage 5 h

@quilombo du versteifst dich immer auf Schusswaffen. Es gibt auch andere Gegenstände die als Waffe verwendet werden können!
Das alles ist keine Rechtfertigung mir Vorsätzlich einen Schaden anfügen zu lassen – seis materiell sowie physisch.
Wo kommen wir denn hin wenn mir einfach jemand etwas entweden will und ich darf mich nicht mal dagegen wehren. Dann braucht es ja keine Haustüren, Schlösser oder Besitzurkunden. Ein Fest für jeden Dieb

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

@quilombo Na, wenigstens du hast verstanden worum es hier geht!
Wie du sagst, es ist nachweisbar. Durch liberale Waffengesetze passiert nicht weniger sondern mehr! Interessant dabei ist, der Umstand, dass es das Beispiel USA gibt, man sieht was passiert und dich gibt es, wie man sieht, genug Leute in Südtirol die das möchten.

Je tiefer in der Provinz, je rückständiger die Gesinnung!

Übrigens, da spricht Einer immer, es gäbe noch andere Waffen. Wenn du mit den “Waffen”, und wenns ein Kerzenleuchter wäre, jemanden ein Haar krümmst, bekommst du den selben Ärger.

primetime
primetime
Kinig
28 Tage 17 h

@N.G. bei Notwehr – das zählt auch bei einem Überfall – NICHT! Hab ich auch weiter oben geschrieben

The Hunter
The Hunter
Tratscher
28 Tage 16 h

Lieber N.G. bitte zoag ins wia ernst du des selbor nimmsch. Gea af die Bank heb dein Geld o stecks dir so in die Jacke das es jeder sig und gea so durch Bozn. Noch maximal 10-20 min. hosch mit sicherheit is erste Messer am Hols nor konsch is dein hort erstartes ohne Gegenwehr und zufrieden Hoam gian. Rs isch interessant wia du in olle do belehren willsch obor selbor nia in so a Situation worsch

The Hunter
The Hunter
Tratscher
28 Tage 16 h

@quilombo wer redet von erschießen?? man kon sich a zur wehr setzen ohne jemand Lebensgefährlich zu vetletzen. Lei so zur Info.

Obor wenn mi jemand umbringen will, wia in dem Foll mit an Messer an der Kehle terf man vielleicht schun an sich selbor denkn bevor man in von dir gelobten Kriminellen schonen tuat

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 3 h

@quilombo bin schon vor Jahren aus der römisch-katholischen Kirche ausgetreten.
Bin aber natürlich ein Christ, bei Tirolern ist das historisch bedingt ☝🏻

Donmclean
Donmclean
Tratscher
29 Tage 16 h

Zu Halloween verkleid i mi als N.G. (so kannt i olle erschrecken): ” man muass afn Grund der Tat gian und verständnis hobn! Es isch net olls schworz und weiss! Die Gesellschoft hot versogt, Weil wenn er an bärign Audi fohrn tat, 5000€ in Munet und a schians Haus hett nor war des nia passiert! Und wer des net denkt soll sich schamen!!!” Seids olle erschrockn, gell?

Xmiss
Xmiss
Grünschnabel
29 Tage 16 h

Dosel huckt in Bruneck in do Stodtgosse pan rachn afn Balkon und wortit bis sein Schicht unheb. Logisch passiertn sem nicht und sem isch leicht fa Voständnis redn

Ilvi
Ilvi
Grünschnabel
29 Tage 16 h

@donmclean so zu sogen olle de koan audi hoben, wianiger als 5000 euro verdianen und koan Haus hoben, also viele Südtiroler kannten sich a Messer richten und kurz amol um Kleingeld bitten…tian se ober net, weil se net kriminell sein.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 14 h
@Xmiss So in etwa kommt das hin. Aber in einem Punkt irrst du gewaltig. Im Gegensatz zu dir, hatte ich mit solchen Leuten und Schlimmeren zu tun und weiss sehr wohl wie die ticken und trotzdem, dass Waffen in Undung sind! Warum sind Waffen in der Öffentlichkeit wohl verboten? Weisst du das überhaupt? Wrnn man Waffen mit haben dürfte, würden sie genutzt werden. Das ist der Grund. Sie würden zu 99% in Situationen genutzt werden in denen es keine Waffe brauch! Die Leute würden sich besoffen in den Kneipen erschießen, so siehts aus! Bei euren Kommentaren bin ich froh, dass… Weiterlesen »
Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
29 Tage 14 h

@Ilvi und a ordentliche Erziehung und a Respekt.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

Ne Horde vin Dummschwätzern die in ihrem warmen Kämmerchen sitzen, die Fäuste in den Hosentaschen ballen aber nichts dahinter, Verstand schon mal gar keiner!
Nur schade, dass sich hier niemand von den Polizei Organen zu eurer Meinung äußert.
Ihr würdet staunen!

Krabbe
Krabbe
Tratscher
29 Tage 11 h

Hast du zu heiß gebadet?

Zefix
Zefix
Superredner
29 Tage 7 h

oder zu kolt 😀

AnWin
AnWin
Superredner
29 Tage 16 h

…daran werden wir uns leider gewoehnen muessen!!!

DontbealooserbeaSchmuser
29 Tage 7 h

Wenn wir weiter die “sozialen” Parteien wählen auf jeden Fall!

Staenkerer
29 Tage 15 h

na, jo, des war jetz de alternative a ohne greenpass seiner “orbeit” nochzugien und zu geld zu kemmen …

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Für manch einem lohnt es sich also doch eine Maske zu tragen.

genau
genau
Kinig
29 Tage 16 h

Ja was soll man noch sagen? 😄

vitus
vitus
Superredner
29 Tage 9 h

Wir haben kein Sicherheitsproblem!
Wir haben ein soziales Problem mit vorprogrammierter Altersarmut. Aber leider trifft es bestimmte Personen schon früher und das ist eben die einfachste Möglichkeit schnell an Geld zu kommen!
Im Moment steigen alle Preise, in Südtirol sogar die Steuern, nur eben die Gehälter nicht!

Ilvi
Ilvi
Grünschnabel
29 Tage 7 h
@vitus…wir haben kein Sicherheitsproblem? Menschen die andere Menschen überfallen, berauben oder kurz mal verprügeln, also sicher fühle ich mich schon lange nicht mehr…es kann jeden irgendwo zu jeder Tageszeit erwischen…Altersarmut ist nichts neues,dieses Problem gibt es leider, bringe ich aber nicht in Verbindung mit der steigenden Kriminalität.Ja und es trifft auch Jüngere, aber nicht jeder löst das Problem auf die “einfachste Weise”. Es gibt sicher viele Menschen bei uns die zu wenig zum Leben und zuviel zum Sterben haben, aber diese arbeiten dann bis zum Umfallen, um die Familie zu ernähren, sie haben das Glück gewisse Werte zu kennen…und leider… Weiterlesen »
quilombo
quilombo
Superredner
29 Tage 5 h

@Ilvi, totzdem ist das Problem ein soziales. Die Kleinkriminalität würde zu einem großem Teil verschwinden, hätten alle Leute ein gesichertes Einkommen. Somit würde auch in den Ortschaften und Städten das Gefühl der Sicherheit wieder vorhanden sein.
Die großen Kriminellen sind viel schwerer zu überführen. Sie haben eine liebe Familie und ein schönes Haus, eine Ferienvilla, ein überdurchschnittlich hohes Einkommen und werden überall ehrenvoll empfangen.

Karl
Karl
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

@quilombo glaubst du wirklich solch Typen wollen ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen.😂😂😂

Krabbe
Krabbe
Tratscher
29 Tage 11 h

Dee Bursche wird sich wünschen er wäre nie geboren worden, wenn die harte Hand des Gesetzes in erstmal erwischt!😍

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
29 Tage 13 h

ib ea sich überhaupt lohnt einen tabaktrafik zu überfallen.

wpDiscuz