Brixner Friseursalon von Behörden geschlossen

Haare stutzen ohne Ausbildung

Mittwoch, 22. August 2018 | 10:52 Uhr

Brixen – Die Behörden haben in Brixen den Friseursalon eines 24-jährigen Mannes aus Pakistan mit einer Verfügung geschlossen. Der Grund: Dem jungen Mann fehlen die nötigen Voraussetzungen für die Ausführung des Gewerbes.

Der Salon wurde von dem 24-Jährigen Anfang Juni eröffnet, ohne den Nachweis einer entsprechenden Ausbildung oder den Besuch der erforderlichen Kurse zu erbringen.

Um das Handwerk des Friseurs in Italien ausüben zu können, gibt es zwei Wege: Einer führt über einen zweijährigen Ausbildungskurs, der insgesamt 1.800 Stunden umfasst und eine Abschlussprüfung vorsieht. Der zweite Weg führt über die Lehre.

Alto Adige

Der 24-jährige Mann konnte beides nicht vorweisen: Nun wurde der Salon in der Brixner Romstraße aufgrund einer Behördenverfügung geschlossen.

Der 24-Jährige wurde zusätzlich zu einem Bußgeld von 5.000 Euro verdonnert.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz