Schwieriger Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Astfeld

Buschbrand auf 2.000 Meter Höhe

Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 15:59 Uhr

Astfeld – Am Mittwochvormittag ist die Freiwillige Feuerwehr Astfeld zu einem Gebüschbrand in der Nähe der Genteralm/Leiterspitz auf rund 2.000 Meter Höhe gerufen worden.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Astfeld

Aufgrund des unwegsamen Geländes wurde ein Hubschrauber zur Unterstützung der Löscharbeiten angefordert. Die Feuerwehrleute mussten zu Fuß und zunächst nur mit “Brandpatschen” ausgerüstet zum Brandherd vorrücken, um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Die umfangreichen Nachlöscharbeiten haben noch längere Zeit in Anspruch genommen, für die nächsten Stunden wurde eine Brandwache vor Ort eingerichtet.

Im Einsatz war auch die Forstbehörde.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Buschbrand auf 2.000 Meter Höhe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 16 Tage

Glab nie dass sich af der Höhe a Gros von selber entzündet, woll a Stummele?

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@ ieztuetz eine weggeworfene Flasche am falschen Ort reicht aus wenn die Sonne so schön scheint

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 16 Tage

@ Wolfsfreunde …… Solche Bände sind auch Auswirkungen wenn Beweidung wegen der Großraubtiere unmöglich gemacht wird, aber zumindest rutsch dort wo es gebrannt hat der Schnee im Winter nicht so leicht los.

gafnsana
gafnsana
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Es ist auch ziemlich heiß. Von Brandstiftung kann man nicht reden..

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 15 Tage

A Flosche sollat man woll a nit werkwerfn, also ah irgendwie “Brandstiftung”… glabn tuis obr decht nit!

wpDiscuz