Studie soll die geringen Infektionszahlen erklären

CHRIS Covid-19 Studie im Vinschgau

Samstag, 11. Juli 2020 | 08:59 Uhr

Vinschgau – Die Europäische Akademie Eurac und der Sanitätsbetrieb starten am 13. Juli die CHRIS Covid-19-Studie, so berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Die Initiative soll der Erforschung der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus und der Risikofaktoren der Covid-19-Erkrankung im Vinschgau dienen, zumal dort kaum Corona-Erkrankungen registriert wurden.

Dementsprechend werden 13.000 Vinschger in den nächsten Tagen einen Fragebogen zum Thema Covid-19 erhalten. Des Weiteren sollen 1800 der Befragten zu Blutabnahmen und einem Nasen-Rachen-Abstrich eingeladen werden.

Der ärztliche Leiter des Schlanderser Krankenhauses, Robert Rainer, betont die Wichtigkeit der Studie: „Wir wollen so viel wie möglich Informationen über das Virus sammeln, um auf eine zweite Welle besser vorbereitet zu sein.“

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: lup

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "CHRIS Covid-19 Studie im Vinschgau"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
30 Tage 19 h

Da gibt es nicht viel zu erklären: wer geht schon im Februar nach Schlanders zum Apres-Ski?

Die Hotspots waren Ischgl, St.Anton, Schladming, die Dolomiten und alle anderen Schigebiete wo sich Leute aus aller Welt zum Skivergnügen treffen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
30 Tage 19 h

@Gredner…kommt jetzt der Südtiroler Neid auch auf die Regionen mit “weniger” Covid Infizierten auf ? Von Januar und Februar ist nirgends die Rede. Ich war jetzt, seit Öffnung der Grenzen, 4 x geschäftlich in Italien / Vinschgau. Und tatsächlich habe ich im Vinschgau eine bessere Einhaltung der Vorschriften zu Maskenpflicht und Abstandhalten beobachten können. Ist das vielleicht einer der Gründe für weniger Infektionen mit Covid ? Könnte natürlich auch am Vinschger Wind liegen, der die restlichen Sprühnebel verblassen hat?! 🌬💨💨

falschauer
30 Tage 19 h

diese interpretation scheint mir ein wenig zu einfach zu sein, die ortlerskiarena mit 15 skigebieten hast du wohl nicht ins auge gefasst

ma che
ma che
Superredner
30 Tage 19 h

Bozen ist natürlich auch für sein Apres Ski bekannt 🤣, und nicht zu vergessen die Seniorenheime wie in Eppan erst recht

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
30 Tage 18 h

So ist es, da brauchst keine Studie um das zu erklären.

tom
tom
Superredner
30 Tage 17 h

Ba der Radstation am Etschradweg im Vinschgau habe ich im Juni keine Schutzvorkehrungen für das Personal gesehen. sie hatten weder MNS noch Handschuhe an

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

@falschauer die Ortlerskiarena ist international praktisch unbekannt und zählt nicht mal ein zehntel der Gäste der Dolomiten.

Staenkerer
30 Tage 9 h

@tom hosch in obstobd nochgmessn? zum foll: 1 meter reicht zum verzicht auf mundschutz ubd habdschuhe braucht schun long nimmer!

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
29 Tage 15 h

@Gredner das ist ja ganz was neues ortler schiarena International unbekannt?reschenpass nauders sulden schnalstal nur einige zu nennen ist vieleicht nicht unbekannter als gröden im gegenteil.

marher
marher
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

Und ich warte seit Monaten auf eine dringende Visite, übrigens wie schauen die Tests vom HGV aus, da hört man nix.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
30 Tage 19 h

👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👍
BRAVO! DAS GANZE LAND WARTET AUF DRINGENDE VISITEN UND ANDERE VORSORGEUNTERSUCHUNGEN!! Und wieso wird hier nicht berichtet wie viele Menschen in Meran und Vinschgau bei diese Studien mitmachen?? Auch im Unterland und Überetsch sind es nur bei die 39 % Weggeworfenes ÖFFENTLICHES Geld und sonst nichts anderes!

Staenkerer
30 Tage 18 h

ubd i wort auf de liste wieviel personen wegn der bis zum sank-nimmerleins-tog verschobenen untersuchungen, behondlungen, weiterbehondlungen inzwischn ernsthoft erkronkt, unheilbar erkronkt oder gor gstorbn sein??
von de gibs sicher viele, ober hearn tuat man nix davon, ober klor, des armutszeugnis werd verschwiegn!;

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

In Eppan halten sich die menschen nicht so an die Regeln. Mundschutz ? Die wenigsten.
Natürlich lassen sich die wenigsten testen. Die wissen genau warum ! Wollen halt dann nicht in Quarantäne

serafina
serafina
Tratscher
30 Tage 17 h

@Jiminy Wenn ich ein Vinschger wäre würde ich mich ganz bestimmt nicht als Versuchskaninchen bereit erklären,die im Sanitätsbetrieb sollen mal dafür sorgen,dass Patienten schneller eine notwendige Visite erhalten und Die Ärzte im Krankenhaus mal arbeiten und das nicht nur privat

Pepe
Pepe
Grünschnabel
30 Tage 16 h

Stärkerer….. Für den Kommentar tat i dir gern mehr als lein 1 👍geben
👍👍👍👍

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

HGV hat diesbezüglich taube Ohren, warum wohl ?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
30 Tage 13 h

@serafina
genau deiner Meinung!

nikname
nikname
Tratscher
30 Tage 6 h

@serafina
genau so ist das!!!!

Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
30 Tage 17 h

Alles konzentriert sich auf dieses Sch…s Coronavirus wärend anderweitig Erkrankte auf dringende Visiten und Therapien warten dürfen…..

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
29 Tage 21 h

Wir warten mit unserem Kind seit einer Woche mit einem Knochen-Bruch auf eine Facharzt-Visite.
Die Begründung ist: Wir haben viel zu tun.👍

serafina
serafina
Tratscher
29 Tage 20 h

@cooler Typ SEIT ÜBER EINER WOCHE??? Mit einem Kind bei einem Knochenbruch? Was haben denn wir in Südtirol für eine Sanität und was haben wir für Ärzte???Kein Tierarzt behandelt Tiere schlechter,als unsere Krankenhausärzte es mit ihren Patienten machen,Traurig traurig und einfach nur zum schämen,wenn nur noch der Verdienst zählt in dieser Berufsgruppe zählt!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

@serafina
da können die Ärzte nichts dafür! sondernPolitik, Verwalter und Direktoren!!! Die sagen was zu machen ist und wann! Und leider dreht sich immer noch vieles um Corona…

serafina
serafina
Tratscher
29 Tage 10 h

@Jiminy Ich glaube nicht,dass die Politiker den Ärzten vorschreiben bei einem Kind mit Knochenbrüchen keine Visite zu machen und abzuwarten,dass diese womöglich falsch zusammen wachsen und dann wieder gebrochen werden müssen.Das ist einzig und alleine deren Entscheidung und zielt nur darauf aus,dass man privat zu ihnen kommt

Mico
Mico
Grünschnabel
30 Tage 17 h

i denk im vinschgau wärt decht awia viel in die obstwiesen gespritzt…. nocher sein holt die vinschger schun geimpft….

Dublin
Dublin
Kinig
30 Tage 18 h

…die Vinschger sind eben ein zaches Völkchen…
😊

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Tratscher
30 Tage 16 h

Mein Gott was für ein Wahnsinn, dafür ist auf einmal Geld übrig, habt ihr alle einen Knall. Die Poli tiker sollten sich schämen, kein Mensch geht mehr freiwillig ins Krankenhaus und schon gar nicht wenn man sieht was für ein Zauber dort aufgeführt wird. Die eigene Mutter dürfte man nicht besuchen, ein Gespräch mit dem Arzt unmöglich, und und und … leider darf ich nicht alles schreiben, dies würde zur Zensur dieses Artikels führen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Grünschnabel
30 Tage 18 h

Darauf gibt es nur eine Erklärung: Es ist der Vischger Wind, der das Virus wegbläst als sei es ein Staubkörnchen.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
30 Tage 18 h

Dank der guten Äpfel 👍✌️😉 

raunzer
raunzer
Superredner
30 Tage 8 h

Ich bin für eine Studie die erklären soll warum es in den Vinschger Seitentälern so miserable Straßen gibt.

Maurus
Maurus
Tratscher
30 Tage 15 h

Wie kann man bei der studie mitmachen?

Pepe
Pepe
Grünschnabel
30 Tage 16 h

@staenkerer….sorry hon dein Namen falsch geschrieben😅

Yipee
Yipee
Neuling
29 Tage 17 h

Es gibt bereits ähnliche Ergebnisse in anderen Teilen der Welt. In den Anden ist in höheren Lagen ebenfalls eine geringere Fallzahl aufgefallen.

wpDiscuz