Am Flughafen von Helsinki werden Corona-Positive „erschnüffelt“ – VIDEO

„Corona-Hunde“: „Die Präzision liegt bei fast hundert Prozent“

Samstag, 26. September 2020 | 07:56 Uhr

Helsinki – Nachdem Versuche im Labor ermutigende Ergebnisse gebracht hatten, gaben die Universität von Helsinki und die zuständigen Flughafenbehörden grünes Licht für ein weltweit bisher fast einzigartiges Experiment.

YouTube

Seit Mittwoch, dem 23. September befinden sich im Checkin- und Checkout-Bereich des Flughafens von Helsinki hochsensible „Corona-Hunde“ und ihre Betreuer im Einsatz.

Die Hunde, die bereits dazu ausgebildet wurden, Krankheiten wie Krebs zu erkennen, sind imstande, aus dem Geruch des Schweißes der Reisenden eine Ansteckung mit dem Coronavirus „herauszuschnüffeln“. Das Experiment soll die nächsten vier Monate fortgeführt werden. Anschließend werden die Ergebnisse mit bereits verwendeten Testmethoden verglichen.

YouTube

Wie eine französische Studie zeigt, können die Hunde dabei sogar eine geringere Menge von Virusproteinen als herkömmliche Tests entdecken. „Sie erbringen die gleiche Leistung wie die PCR-Tests und erreichen dabei eine Präzision von fast hundert Prozent. Es gibt aber einen wichtigen Unterschied. Die Hunde können eine Ansteckung bereits fünf Tage bevor sich die typischen Corona-Symptome zeigen, erkennen“, so Anette Kare, die dem Unternehmen angehört, die im Auftrag der Universität von Helsinki die Hunde ausbildet.

Ähnliche Experimente sind derzeit in Australien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Gange. Neben dem Flughafen von Helsinki startete auch der Flughafen von Dubai einen Versuch mit „Corona-Hunden“. Sollten die in Dubai und Helsinki laufenden Versuche ermutigende Ergebnisse zeigen, könnten nach Coronaviren schnüffelnde Hunde weltweit an Flughäfen, Grenzen oder Fährhäfen zum Einsatz kommen. Zudem liegt mit dem innerhalb kürzester Zeit vorliegenden Testergebnis ein weiterer Vorteil dieser Methode auf der Hand.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "„Corona-Hunde“: „Die Präzision liegt bei fast hundert Prozent“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Superredner
29 Tage 7 h

Hunde die in die Zukunft sehen/riechen können. „Sie erschnüffeln den Virus bereits 5 Tage bevor die Symptome ausbrechen“. Frage mich die ganze Zeit wie so ein Virus riechen mag? Eau de Corona. Aber mich wundert 2020 bald gar nichts mehr. Sagt mir Bescheid wenn die grünen Männchen landen.

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 6 h

Der Geruch des Schweißes ändert sich. Für eine genaue Beschreibung musst du die Hunde fragen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

@One…bei diesem Thema ist Ironie völlig unangebracht. Es gibt auch Begleithunde, die einen sinkenden Blutzuckerspiegel ihrer/s Halterin/s erschnüffeln, bevor diese/r einen lebensgefährlichen Unterzucker erleidet. Der Hund macht darauf aufmerksam und sie/er kann sich dadurch rechtzeitig das notwendige Insulin spritzen.

genau
genau
Kinig
29 Tage 40 Min

@Neumi

Wo finde ich einen auskunfsbereiten Hund?

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 23 h

@ genau Die Ausbilder haben welche, die haben aber einen üblen Dialekt.

PuggaNagga
28 Tage 22 h

@One
Ich kann wenn meine Kinder Fieber haben es am Geruch erkennen. Da brauche ich gar kein Fieberthermometer.
Was Hunde und Tiere alles im Stande sind zu riechen können wir nicht begreifen.

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
28 Tage 21 h

af dein muasch earsch amol kemman an hund ohlearnan um corona zu erschnüfflan bravo 😁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

Die Ausbildung solcher spezieller “Spürnasen” dauert 18 – 24 Monate und die Anschaffung kostet zwischen 25.000 und 30.000 Euro. Die gesetzlichen Krankenkassen, zumindest die in D, übernehmen die Kosten nicht !! 😭 Es gibt einige wenige private Organisationen, die Ausbildung und Anschaffung finanziell sponsern.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
28 Tage 19 h

@Ars Vivendi spritzt man insulin nicht bei überzucker und bei unterzucker sollte man etwas essen?

Sun
Sun
Superredner
28 Tage 8 h

One, hinter diesem Projekt steckt die Pharmalobby, welche auch als Hundemafia agiert.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
28 Tage 8 h

@Vieldenker..sowohl bei Unterzuckerung als auch bei drohender Überzuckerung (durch Essen)

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
29 Tage 6 h

Bald habn ma dann vor jedem Hauseingang so einen Köter 😂

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

In den Städten gibt es sowieso viel zu viele Hunde. Endlich können sie sich bewähren (nach genauer Einschulung)

genau
genau
Kinig
29 Tage 2 h

@Storch24

Hast du als Kind zi wenig Liebe bekommen?😄
Oder woher kommt dieser Hass?

Evi
Evi
Superredner
29 Tage 54 Min

Hoffentlich brauchst du nie einen solchen “Köter”!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
28 Tage 18 h

Genau, nein ich bin tierliebend, nur mag ich nicht die hinterlassenen Häufchen

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
28 Tage 18 h

Wer sagt dass ich abgeneigt bin ? Im Gegenteil, finde es sogar sehr gut. Leider geht viel Zuwenig in dieser Richtung

mimi
mimi
Grünschnabel
29 Tage 7 h

Witz des tages!😅😆🤣😂

PuggaNagga
29 Tage 7 h

Das wäre die eindeutig bessere Methode zu testen. Unmittelbar, ohne Schmerzen für den Getesteten und vor allem günstiger! Die Zuverlässigkeit dürfte unschlagbar sein da die Schnelltests ja nicht besonders verlässlich sind!
Die Nordlichter (Schweden, Norwegen, Finnland) sind uns in gewissen Dingen Jahrezehnte voraus.

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

Bravo!
det beste freund des menschen👍

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 7 h

Da kann man nur hoffen, dass sich das bewährt. Das würde vieles einfacher machen.

SwenLorit
SwenLorit
Grünschnabel
29 Tage 2 h

Und warum werden Hunde nicht für das Vorbeugen von Herzinfarkte verwendet?

Evi
Evi
Superredner
28 Tage 23 h

Man weiß, daß Hunde auch vor Infarkten schützen können, da der Halter mehr regelmäßige Bewegung hat.

PuggaNagga
28 Tage 22 h

Nicht immer kommt die effektivste Methode zur Anwendung. Leider!

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
28 Tage 21 h

@PuggaNagga selbm verdeant die pharmaindustrie jo nicht mea sell gan amol nia 🤭

sophie
sophie
Superredner
29 Tage 1 h

Finde ich einfach und gut, lieber wie einige male testen lassen und dann noch darauf warten müssen…..

genau
genau
Kinig
29 Tage 43 Min

Problem gelöst!
Das ganze ist nicht nur bei Reiserückkehrern nützlich.
Auch bei Großevents könnte man diese Hunde einsetzten!

marher
marher
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Schweine hätten noch die bessere Nase. 

Mico
Mico
Tratscher
28 Tage 19 h

wir könnten alle was von unseren tieren lernen…. leider lassen wir uns von vielen für blöd verkaufen…

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
28 Tage 9 h

Anstatt froh zu sein, dass Tiere dem Menschen zur Seite stehen und helfen, liest man immer noch abwertende Kommentare.
Aber das erklärt dann wohl auch, dass es vielen Tieren weltweit immer schlechter geht.

wpDiscuz