In Südtirol starben 117 Menschen im Seniorenheim

Corona-Tote im Altersheim: Staatsanwaltschaft ermittelt

Sonntag, 10. Mai 2020 | 09:28 Uhr

Bozen – Die Bozner Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung in Zusammenhang mit Todesfällen in Südtiroler Altersheimen in die Wege geleitet, berichtet Alto Adige online.

In anderen Regionen – und auch in der Nachbarprovinz Trentino – sind ähnliche Ermittlungen veranlasst worden.

Konkret geht es darum, die Ursachen für die zahlreichen Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Seniorenwohnheimen herauszufinden – auch in Südtirol.

Bislang sind insgesamt 290 Menschen bei uns im Land aufgrund einer Covid-19-Erkrankung ums Leben gekommen. 117 Todesopfer befanden sich in einem Altersheim.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

61 Kommentare auf "Corona-Tote im Altersheim: Staatsanwaltschaft ermittelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Susi
Susi
Grünschnabel
19 Tage 14 h

Muss immer ermittelt werden? Muss es immer einen “Täter” geben? Egal was man heutzutage macht, man steht in Italien immer schon mit einem Bein im Gefängnis. Und wenn heute ein Bankenmanager das Geld der Anleger versemmelt oder die Politiker ihre Rentenvorschüsse nicht zurückzahlen, dann passiert nichts. Irgendwann heisst es “verjährt”.
Im Februar/Anfang März hat noch niemand die Auswirkungen von Corona gekannt und handeln können. Es tut mir um alle Toten Leid aber man kann doch jetzt niemand dafür verantwortlich machen!

lillli80
lillli80
Tratscher
19 Tage 13 h

@susi: das ist jetzt aber nicht dein ernst. im februar/märz hat noch niemand die auswirkungen erkannt? am 6.märz wurden die schulen und kindergärten geschlossen und die altersheime??? vielleicht kannst du dich erinnern. es war bekannt, dass alte menschen/kranke menschen zur risikogruppe gehören. nun haben wir im altersheim eine menschenansammlung von hochrisikopatienten. man muss jetzt kein wissenschaftler sein, um zu wissen welche einrichtungen zu schützen sind…
ich bin FÜR ermittlungen und v.a. bin ich für die aufarbeitung dieses geschehens, ich möchte, dass über verhältnismäßigkeiten diskutiert wird. das darf nicht nochmal passieren!!!

Missx
Missx
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

Wenn heraus kommt, dass viele infiziert und gestorben sind, weil sie z b undichte Masken hatten, dann sollen die Verantwortlichen dafür gerade stehen

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Wir wissen schon seit Januar von den Auswirkungen vom Virus. „Ich habe nichts gewusst“ gilt nicht. Ja man verharmlost gerne, schaut weg und hinterher hat man „nicht gewusst“. Kann man bitte mal aus der Geschichte lernen?

sunshine
sunshine
Grünschnabel
19 Tage 11 h

Lillli80 Was machen wir wenn sich herausstellt dass das Pflegepersonal den Virus eigeschleppt hat? Alle anzeigen und suspendieren? Altenheime schließen? DAS ist vorher auch schon passiert mit Grippe und anderen Viruserkrankungen und das wird auch wieder passieren. Diesmal wurde halt getestet deshalb ist es ans Tageslicht gekommen

Staenkerer
19 Tage 11 h

@lillli80 an mein lezten orbeitsto 12. märz, hobn de innsassen mit de begleiter no an spaziergang durch brixen gemocht! deswegn kennt es enk de “unersuchung” un des schuldigen suchen schenkn!
a der fisch stinkt vom kopf!!

Noway
Noway
Grünschnabel
19 Tage 10 h
Erinnern wir uns noch an diesen Artikel: https://www.suedtirolnews.it/italien/corona-regionalregierung-der-lombardei-immer-staerker-unter-druck Es wurden Infizierte in Altersheime verlegt. Die Altersheime waren zudem überhaupt nicht mit Schutzausrüstung versorgt, was bei den Orten wo sich geballt die Hochrisikogruppe aufhält wohl selbstverständlich sein sollte. Außerdem wurde das Besuchsverbot bei vielen viel zu spät erteilt…. Die vielen Toten in manchen Ländern muss man echt mal hinterfragen, da sollte unbedingt ermittelt werden. Wieso sind in anderen Ländern die Zahlen in Altersheimen wohl so viel besser gewesen? Und dazu sei gesagt, dass man dabei auch drauf kommen wird, dass viele Leute in der Pflegen eben nicht gut gehandelt und entschieden… Weiterlesen »
Anja
Anja
Superredner
19 Tage 9 h

@Missx da stimme ich dir ausnahmsweise zu! auch die tatsache, dass die heimpfleger selbst erst ende märz richtige schutzkleidung erhalten haben, wäre vermeidbar gewesen, auch das muss untersucht werden… die pfleger haben alles versucht, menschen zu retten, wurden selbst aber nicht ausgestattet… und man kannte die gefahr bereits

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

Susi, es ist richtig dass kontrolliert wird. Wahrscheinlich haben die Pfleger, Heimleiter auch nichts falsch gemacht. Was sicher ist, dass in den letzten Jahren sehr viel Geld am Personal gespart wurde. Viel zu wenig Angestellte. Dass da was schief geht war vorauszusehen. Da hatten es die kleinen Heime sicher besser. Ich hoffe, dass die Sanitätseinheit hier ein Umdenken hat. NUR sie wären zur Rechenschaft zu ziehen.

lillli80
lillli80
Tratscher
19 Tage 5 h

ich bin in keinster weise der ansicht, dass das pflegepersonal schuld ist. so wie stänkerer sagt: der fisch fängt beim kopf an zu stinken…

Alba
Alba
Neuling
19 Tage 4 h

Ja, muss. Wenn man uns wochenlang eintrichtert zum Schutz der Risikogruppen alle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und uns zu hohen Strafen verdonnert, wenn wir’s nicht tun, während das Virus in den Seniorenheimen ungehindert sein Unwesen treiben kann, dann ist etwas faul im Staate Dänemark.

vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

@Missx
Solange Leute wie du, die sich ja anscheinend nicht an die Regeln halten und nur die Freiheit suchen unterwegs sind, Wird es sicherlich nicht besser werden

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
18 Tage 16 h

in den Altenheimen ist sicher viel schief gelaufen, waren zu fahrlässig, hab’s gesehen.
es fehlten auch Schützausrüstungen wie auch in den Krankenhäusern, sonst wären nicht so viele Krankenpfleger und Ärzte erkrankt

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
18 Tage 16 h

@Noway viel falsch gelaufen, es geht immerhin um Menschen die verstorben sind, hätte noch passieren dürfen!

Mico
Mico
Grünschnabel
19 Tage 14 h

und was bitte soll da ermittelt werden… alte und kranke menschen sterben wie wir wissen …. ob corona oder influenza… haben die stars der staatsanwälte nicht besseres zu tun….

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Grippe: 0,1% Sterberate
Coronavirus: 5-9% Sterberate

ma che
ma che
Superredner
19 Tage 11 h

Na dann frage ich mich wieso wir dir alten Menschen dann nich behandeln? Einfach ab 75 ein Krankehnhausverbot für die machen, die wären ja sowiso gestorben

hundeseele
hundeseele
Superredner
19 Tage 9 h

…wenn sie zb. infiziert und dann gestorben sind,weil falsche Masken benutzt wurden,werden diejenigen bestraft,die falsche Masken gekauft,oder genehmigt oder für die dortigen Altenpfleger/innen für in Ordnung gefunden haben.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

Mich, aber ohne Corona, hätten auch diese Alten Leute noch 1 , 5 , 10 Jahre gelebt. Und sicher noch sehr gerne.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

es sollte auch ermittelt werden ,wie viele nach einer influenza impfung sterben

Anja
Anja
Superredner
19 Tage 7 h

deiner meinung nach braucht es dann eh keine altersheime.. wozu auch die sterben sowieso! also brauchen wir auch keine krankenhäuser… wozu auch wir sterben eh alle…
solche kommentare sind eine schande, zum fremdschämen

DrSuedtiroler
19 Tage 7 h

@Erika0202
i tat frisch sogn 0-100%😉
übr die Sterberate fa Corona sog eh jeder epes onders. und do soll man nou durchblicken wos stimmp…ihre sogn 10%, ihre 0,1…🤷‍♂️

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Tratscher
19 Tage 6 h

Sagt wer?
Politiker: Wahrheitsgehalt=0
Wissenschaftler:Wahrheitsgehalt=?
Streiten immernoch
Virologen:Wahrheitsgehalt=?
denn auch bei diesen gehen die Meinungen weitauseinander.

vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

@Storch24
Meine Rede😘

vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

@Anja
👍👍👍

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

Die Tragödie, dass so viele Menschen in Altersheimen verstorben sind, das Leid der Hinterbliebenen, die ihren Angehörigen weder beistehen noch sich richtig von ihnen verabschieden konnten, ist unermesslich. Die jetzt eingeleiteten Ermittlungen bringen die Verstorbenen nicht zurück. Allenfalls helfen sie, gemachte Fehler zu finden und für die Zukunft zu vermeiden.

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
19 Tage 13 h

Genau dafür sollten Ermittlungen gemacht werden, um in Zukunft die passieren Fehler zu vermeiden! Ein “Wir sind gerüstet”ist der falsch Ansatz, ohne zu wissen was wirklich passiert in den Altenheimen! Gell Herr Z und Herr W

Staenkerer
19 Tage 11 h

ok, zum thema verobschiedn: vor jahren isch meine mama im heim im burggrafenamt, gstorbn, des heim hot mi a nit benochrichtigt, i wohnbmittlers eisaktal, das sie ernronkt isch, somit honn i koane canche gekrieg sie vor ihren tot no zu besuchen!
ps: meine schwester, de wohnte 2 dörfer weiter, übrigens a nit!
deswegn, jo es isch schmerzhoft wenn man sich nit verobschiedn konn, ober man muaß fairerweise a festhalten, des lig nit lei an corona!

hundeseele
hundeseele
Superredner
19 Tage 9 h

@koenig Ludwig …genauso ist es!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

im altersheim sterben sie alle früher oder später.
i glab net dass es leid va olla hinterbliebenen so groas isch wie es do gschrieben werd , oanzelne vielleicht ,oft isch man echt froha wenn manche erlöst werden von ihre leidereien

Staenkerer
19 Tage 5 h

@giftzwerg der grad zwischen truer und froh sein über erlösung hot nit mit olter und heim zu tien, sobdern mitn grad der kronkheit, glab mir a ba “jungere” mocht man “bitte bleib no” schrein und man sog “geh, du bisch dort besser aufgheb”!
i glab ob und wieviel es wirklich mehr tote gebn hot durch corona sig man erst wenn man de johresbilanz woaß und mit vorige johr vergleicht!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
19 Tage 4 h

Giftzwerg, was für ein sch….. Kommentar!

nikname
nikname
Tratscher
19 Tage 14 h

jetzt im ernst? Was soll untersuch werden, braucht es einen Schuldigen?

Anja
Anja
Superredner
19 Tage 9 h

warum wurden die pfleger nicht rechtzeitig mit schutzkleidung ausgestattet? so haben sich viele pfleger infiziert und oft unwissentlich zur ausbreitung beigetragen… leider!
warum wurden altersheime erst nach den schulen und hotels für besucher geschlossen? man wusste, dass gerade dort die risikogruppe ist…

dafür ist sehr wohl jemand verantwortlich und das darf gerne geklärt werden, auch, damit sich das in zukunft nicht wiederholt

Alba
Alba
Neuling
19 Tage 7 h

@Anja Vollkommen deiner Meinung. Anstatt weiße Schlauchtücher an die Bevölkerung zu verschenken hätten LR und Sanitätsbetrieb die Risikogruppe in den Altersheimen besser schützen sollen.

Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen
Grünschnabel
19 Tage 5 h

@Alba, von wegen Verschenken. Die Tücher haben wir Steuerzahler ordentlich bezahlt. 700.000 Euro wurden dafür ausgegeben.

Alba
Alba
Neuling
19 Tage 2 h

@Rumpelstielzchen Stimmt. Man hat sie uns aber als Geschenk verkauft.

thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

in unseren Alterheimen läuft Vieles nicht gut. Viele Positve, viele Verstorbene, viel zu viele Positive beim Personal. Sehr traurig des gonze

Staenkerer
19 Tage 11 h
jetz war holt zu wissn ob zuerst de innsassen positiv worn oder ob sekk zu erst des personal wor! den masken gab i nit de schuld, denn masken sein jo nit standart in de heime, i woaß (von a heimleitern) das masken sehr spät verwendet wortn weil nit heimleiter oder es personal entscheidet wenn wos ausgeben (bis sem bleibn de sochn, vom verbondsmaterjal bis zu de handschuhe und masken, von unter verschluss) werd sondern des für de heime zuständige amt (will mi nit festlegn welches sell isch, den nome honn i vergessn)! so gsech wie üblich, hemmschuh und stolperstein de… Weiterlesen »
vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

Und is Personal von wo krig? Von den Angehoerigen de zu Besuch kemmen san?

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
19 Tage 14 h

Wer ohne Fehler ist, werde den ersten Stein 🤔

Jefe
Jefe
Superredner
19 Tage 13 h

…..das wort zum Sontag

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Wieso brauchts dann überhaupt a Gsetz?

Realist 2.0
Realist 2.0
Neuling
19 Tage 14 h

Sel wundot mi et wenn da monn positiv geteschtet wert und die frau dechto ins oltosheim orbatn giean muss. Wie sel sein konn muss man erscht amo vustiean…..

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Weil die Leit nit aufpassen. „Mir passiert jo eh nix“… jo schian, ober dann bitte nit fahrlässig ondere unstecken z.B. Indem men Sicherheitsmaßnahmen in der Nähe va ondere Menschen nit beochtet.

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 13 h

würde mal China und Unsere Politiker zur Verantwortung ziehn.🤨

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Tat i eigentlich a sogen obr sie hom decht eh konsequent ghondelt. Obor niemand wollt sich einsperren lossen, sigsch jo… nr nutzen a die Gsetze nit viel…

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 9 h

@Erika0202 da kann ich Dir nicht zustimmen …weil man unter allem Umständen Panik vermeiden wollte wurde Alles immer verhamlost..was die Leute gleichgültig stimmte und letztendlich immer misstrauischer machte .🤨

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

@Susi und @mico..Das denken sich nicht gelangweilte Staatsanwälte aus, sondern das ist Recht und Gesetz. Wenn es Anzeigen von Hinterbliebenen gibt, muss die Staatsanwaltschaft zumindest sogen. Vorermittlungen aufnehmen. Sollten Zweifel an den Hintergründen der/s Tode/s bestehen und die Staatsanwaltschaft erhält davon Kenntnis, dann ist das ein Offizialdelikt und es muss ! ermittelt werden. Eine solche Kenntnis einfach zu ignorieren geht natürlich auch nicht

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Tat i a mochen. Egal wia sehr men aufpasst, es gibt ollm welche, in de olls egal isch (ob sie di unsteckn kanntn) und donn muas men sich no mear einschränken als eigentlich nötig war, wenn jeder bissl Verontwortung ibernemmen tat. Monchmol dorstellt men nit aus, men konn sich als Risikopatient z.B. Nit kronkschreibm lossn, nr geat men orbeitn, steckt sich und weil uaner muant er muas nit wia jeder ondere Maske aufsetzn und donn hot men in Dreck.

Weil de de nt aufpassn in di sem passiert jo wirklich nichts. De stecken jo lei olle un

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Das ist richtig so, dass jetzt die Staatsanwälte ermitteln.
Schon deswegen, damit in der Zukunft nicht nochmal das gleiche passiert.
Wenn man so haarsträubende Geschichten hört, dass in der Lombardei leichter erkrankte in Altenheimen untergebracht wurden, dann muss der Staatsanwalt ermitteln und ein Richter ein Urteil fällen. Das war zumindest grob fahrlässig bis kriminell.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

glaube nicht dass die richtigen drankommen ,treffen werd s einen an der untersten treppen ,wie üblich.

Staenkerer
19 Tage 4 h

i honn an bericht gelesn wo gsog wurde das in der lombardei ser viele badabten aus ongst, nit lei vorn virus sondern vor ollem wegn dem ausreiseverbot, de orbeit von jetz auf heit lign und stien gelossn hobn so das sie viele von de alloangelossenen gonz kurzfristg in heime oder kronknhäuser unterbringen gemiet hobn! der experte vermutete das des der grund des caos in de kronknhäiser wor, und i denk ob nit a auf den weg der virus in heime kemen isch, zumindest in der lombardei!

hoihoi
hoihoi
Grünschnabel
19 Tage 4 h

Jeder Pfleger /in muß so viel Eigenverantwortung haben wenn das Schutzmaterial die Arbeit lassen und nicht gegebenenfalls die Ansteckung riskieren , der Lkwfahrer ist auch verantwortlich ob das Fahrzeug und die Ladung sicher ist ……

vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

Eine Ladung kannst du sehen, den Virus nicht. Wenn sich die Pfleger-innen morgen im Spiegel a schauen steht nicht auf der Stirn geschrieben: du bist COVID19 positiv

vfc
vfc
Tratscher
19 Tage 3 h

Diese Eigenverantwortung wuerde ich mir auch von jeder Privatperson erwarten, aber leider ist dem nicht so, einfach von bestimmten Leuten die Kommentare lesenn……

Marisa
Marisa
Superredner
19 Tage 10 h

Die Angehörigen haben ein Recht darauf zu wissen inwieweit und es durch falsche oder Nichtmaßnahmen zu einer erhöhten Sterblichtkeit der alten Menschen gekommen ist. Sicher müssen wir alle irgendwann sterben aber durch Fahrlässigkeit von anderen muß das nicht passieren. Man muß zumindest untersuchen wo die Schwachpunkte gelegen haben um in der Zukunft besser gerüstet zu sein.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
19 Tage 51 Min

in der pustertaler zeiten schreiben sie: kein heimbewohner stirbt allein, die realität ist anders. niemand hat zeit bei unterbesetzung oder falscher einteilung ihn zu begleiten…

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

@Susi…dass so eine Argumentation, wie die von Dir, so viel Zustimmung erhält, erstaunt mich doch sehr.Es wird in dem Artikel mit nicht einem ! Wort erwähnt, dass die Ermittlungen dem Zweck dienen, Schuldige zu finden und zu bestrafen. Bei den Staatsanwälten * innen handelt es sich nicht um Monster, sondern um gebildete Menschen. Hauptsache, bei jeder sich bietenden Gelegenheit irgendwelche Verschwörungstheorien, Neid und Missgunst, seltsame Behauptungen und ganz wichtig, Falsches in die Welt hinaus posausen

clarissa
clarissa
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Bitte dann auch die Zahlen der Verstorbenen der letzten 5 Jahren, das Alter und wieviele Grunderkrankungen sie hatten. 

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

Klingt etwas grob: Der Staat hat jetzt ca. 25.000 Rentenbezieher weniger.
Die Milliarden der EU werden kommen, der Staat muss nur die Hand weit genug aufheben.
🤔

wpDiscuz