Mittlerweile über 100 positiv Getestete in Südtirol

Coronavirus fordert in Südtirol sein erstes Todesopfer

Donnerstag, 12. März 2020 | 10:11 Uhr
Update

Bozen – Der neuartige Erreger SARS-CoV-2 hat in Südtirol sein erstes Todesopfer gefordert.

Es handelt sich laut Alto Adige online um eine 85-jährige Frau aus Bozen. Sie war am 9. März mit durch den Coronavirus hervorgerufenen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein durchgeführter Test zeigte ein positives Ergebnis an. Nach nur zwei Tagen ist die Seniorin verstorben. Es gilt aber zu sagen, dass die Frau bereits durch Vorerkrankungen belastet war.

Indes ist die Zahl der positiv getesteten Personen in Südtirol auf über 100 gestiegen. Immer mehr Fälle landen auf der Intensivstation. Gestern wurden im Südtiroler Sanitätsbetrieb insgesamt 242 Tests durchgeführt; bei 26 Personen wurde eine Coronavirus-Infektion bestätigt. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Infizierten, Stand heute (12.3.2020), auf 103 Personen. “Leider hat es nun auch den ersten Corona-Todesfall gegeben. Die erste mit Coronavirus infizierte Patientin – eine ältere Frau – ist vergangene Nacht im Landeskrankenhaus Bozen verstorben”, so der Sanitätsbetrieb in einer Aussendung.

“572 Personen sind derzeit in häuslicher Isolation. Die Situation der aufgenommenen Patienten stellt sich folgendermaßen dar: 47 Personen sind stationär aufgenommen, von diesen sind 33 Personen positiv getestete Fälle, weitere 14 Personen mit Verdacht auf Sars-Cov-2. In der Einrichtung in Gossensass sind weiterhin 14 symptomfreie Personen mit Verdacht auf Coronavirus-Infektion in Quarantäne. In Meran werden sechs Personen intensivmedizinisch betreut, in Bozen eine. Die Bettensituation im Südtiroler Sanitätsbetrieb ist weiterhin unter Kontrolle, sowohl was die ordentlichen als auch die intensivmedizinischen Aufnahmen betrifft. Die in der Nacht auf heute verstorbene Seniorin war am 9. März im Landeskrankenhaus Bozen aufgenommen worden. Der Zustand der Über-80-Jährigen hatte sich rapide verschlechtert und sie ist dann in der vergangenen Nacht verstorben. Die Frau war positiv auf Covid-19 getestet worden”, so der Sanitätsbetrieb.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Mehr zu diesem Thema
Die offiziellen Zahlen können trügerisch sein
China sieht Höhepunkt der Infektionswelle überschritten
12. März 2020 | 19:26
Polizisten dürften nicht in den Urlaub fahren
Urlaubssperre für alle 25.000 Polizisten
12. März 2020 | 11:41
Carabinieri und Polizei überwachen Einhaltung der Quarantäne – VIDEO
Verantwortungslos und uneinsichtig: „Wir gehen nur zu einem Fest“
12. März 2020 | 07:15