67.887 Südtiroler geheilt

Coronavirus in Südtirol: 48 Neuinfektionen – drei Tote

Montag, 05. April 2021 | 11:38 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 242 PCR-Tests untersucht und dabei 26 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 22 positive Antigentests.

Drei Todesopfer in Zusammenhang mit einer Coronainfektion sind zu beklagen.

Auf den Intensivstationen in Südtirol werden 21 Coronapatienten behandelt. 144 Coronapatienten werden auf den Normalstationen betreut.

67.887 Südtiroler gelten mittlerweile als geheilt.

Bisher wurden insgesamt 533.653 Abstriche untersucht, die von 205.896 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (04. April): 242

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 26

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.903

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 533.653

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 205.896 (+61)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.156.840

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.644

Durchgeführte Antigentests gestern: 951

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 22

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 83

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 61 (Stand 4.4.2021)

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 72 (55 in Gossensaß, 17 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  22 (davon 17 als ICU-Covid klassifiziert, kein/e Covid-Patientin/Patient in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.141 (+3)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.303

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 125. 891

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 129.194

Geheilte Personen insgesamt: 67.887 (+61)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Coronavirus in Südtirol: 48 Neuinfektionen – drei Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Kinig
6 Tage 5 h

wie sagt Herr Widmann und der Herr LH , unsere einzige Chance ist testen und testen.
Ja bei 240 PCR Test sind die positiven doch recht hoch.

Odin89
Odin89
Grünschnabel
6 Tage 5 h

Schon mal dran gedacht dass gestern Ostern war?? Du magst es einfach nicht verstehen, dass an Sonntagen prinzipiell weniger getestet wird. Du undankbarer Mensch, immer nur am Kritisieren, immer das Negative suchen umd selbst keine Lösung vorschlagen! Oder wie würdest du das besser machen??

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
6 Tage 5 h

Hallo @Storch24,

wer 26 PCR und 22 Antigenpositive fröhlich zusammenzählt muss das logischerweise auch bei den Tests, das wären dann 1193.
Macht eine Postivenrate von exakt 4 %.
Gestern war Ostersonntag, wer da zum Testen gerannt ist hatte Anlass und Sorge, sonst liegt der Anteil der Positiven bei dem sonst üblichen Testauflauf bei weit unter 1 %

Auf Wiedersehen in Südtirol

Odin89
Odin89
Grünschnabel
6 Tage 4 h

Und schon mal dran gedacht, dass das Personal, dass seit einem Jahr Tag ein Tag aus, 10h in einer unbequemen Schutzausrüsrung, den Leuten in die Nase bohren muss, auch mal Froh sind, dass sie mal abschalten können und Ostern mit ihren Familien feiern können??

alig
alig
Grünschnabel
6 Tage 4 h

@Odin89 alles auf machen wie in Florida-schweden-schweiz und jeder ist selbst verantwortlich

Chrys
Chrys
Tratscher
6 Tage 4 h

Ja 14 Tage nach Wiedereröffnung der Schule sind die Zahlen ist der Abwärtstrend gestoppt worden und die Zahlen sind leicht gestiegen.
Bitte fuer alle Kritiker, es sind keine Gastarbeiter hier, keine Touristen und alle Hotels, Bars und Pizzerias sind geschlossen.
Trotzdem bin ich zuversichtlich, es wird wieder. Jetzt braucht es kein testen, testen, testen mehr sondern nur mehr ein impfen, impfen, impfen.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

@Odin89 er könnte ja tests machen 7 tage woche😂

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
6 Tage 4 h

Den Widmann als Referenz für sinnvolle Strategien anführen ist, sagen wir mal, gewagt

Offline
Offline
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

@Odin89..Trotzdem hat storch24 Recht. Für die, verständlicherweise am Wochenende noch dazu Ostern, wenigen Tests wurden (zu) viele Positive “gefunden”. Ich warte jetzt noch auf die Analyse der Zahlen vom “Berghof”.

Odin89
Odin89
Grünschnabel
6 Tage 1 h

@Offline :
Da kann ich mich nur dem Kommentar von Andreas anschließen, wer gestern zum Trsten ging hatte einen triftigen Grund (Symptome, Kontakt mit einem Positive usw). Morgen ist der Prozentsatz dann wieder wie gewohnt um 1%

Odin89
Odin89
Grünschnabel
6 Tage 1 h

@alig: bin deiner Meinung 👍

Storch24
Storch24
Kinig
6 Tage 1 h

Andere Regionen impfen, arbeiten auch an Sonntagen, auch zu uns Ostern.

Odin89
Odin89
Grünschnabel
5 Tage 23 h

@Storch24: in den anderen Regionen wird an Sonntagen bzw. Gestern zu Ostern auch weniger getestet und geimpft, nicht nur bei uns!

Staenkerer
5 Tage 22 h

@Odin89 a de orbeit mocht niemand 8 stund auf 8 stund sondern a de wern obgelöst!

Chrys
Chrys
Tratscher
5 Tage 21 h

Stelle mir die Frage ob die negativ Drücker die Statistiken nicht lesen können oder ob sie nicht der Meinung sind, dass das Impfen die Ansteckungen und die Hospitalisierungen runter drücken?

Gianna
Gianna
Grünschnabel
5 Tage 9 h

Ich glaube es gibt einiges im Leben, dass wir so oder so nicht kontrollieren können, auch wenn wir uns noch so sehr bemühen. Ich denke, es gibt auch die Möglichkeit, dass man durch die Impfung vom Regen in die Traufe landet…

Offline
Offline
Universalgelehrter
5 Tage 8 h

@Odin89..”Träume sind wie Sonnenstrahlen, immer da, oft nicht zu sehen, bunte Bilder sie uns malen, nur dass sie nie untergehen”

irmi
irmi
Grünschnabel
6 Tage 2 h

@odin89
Wie richtig du den Storch eingeschätzt hast.
Normalerweise werden die Störche als positiv ausstrahlende Tiere dargestellt, dieser Storch aber ist von Negativität geprägt die einem Angst macht.
Also Storch24, denk mal nach, sieh mal die Lage auch mal mit positiven Augen und erfreut dich über gute Nachrichten und pflücke nicht immer nur das Negative heraus

elvira
elvira
Universalgelehrter
5 Tage 8 h

die positiven antigentests werdn hoffentlich mit an pcr test bestätigt und lai die bestätigten weitergleitet

wpDiscuz