Maßnahmen eingeleitet

Coronavirus: Zehn neue Infektionsfälle an Schulen

Freitag, 09. Oktober 2020 | 18:55 Uhr

Bozen – Am heutigen Tag haben die Bildungsdirektionen insgesamt neun Fälle von Coronavirus-Infektionen gemeldet, sechs davon an deutschsprachigen Schulen und vier an einer italienischsprachigen Schule.

Sechs Fälle an deutschen Schulen

Die fünf nachgewiesenen Corona-Infektionen an deutschsprachigen Bildungseinrichtungen verteilen sich wie folgt: Zwei Lehrlinge vom Berufsbildungszentrum in Bruneck sowie zwei Schülerinnen oder Schüler der Deutschen Mittelschule Neumarkt sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Auch die Landeshotelfachschule in Bruneck hat einen ersten Corona-Fall.

Positiv auf das Virus getestet wurde auch eine Lehrperson der Grundschule Schlanders. Infolge befinden sich die Schülerinnen und Schüler von drei Klassen bis zum 18. Oktober in Quarantäne. Für weitere Lehrpersonen der vom Infektionsfall betroffenen Grundschule in Schlanders sind keine Quarantänemaßnahmen vorgesehen.

Vier Fälle an italienischen Schulen

An den italienischsprachigen Schulen wurden vier neue Corona-Fälle verzeichnet: Ein Schüler des Klassischen Gymnasiums “Giosuè Carducci” in Bozen wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die Schülerinnen und Schüler von insgesamt vier Klassen befinden sich in vorsorglicher Quarantäne. Nachweisbar mit dem Coronavirus infiziert sind jeweils auch eine Schülerin oder ein Schüler der italienischen Fachoberschule für Wirtschaft “Cesare Battisti” sowie  der Mittelchule “Ilaria Alpi” in Bozen, wo eine Klasse in vorbeugende Quarantäne gestellt wurde. Einen Coronavirus-Fall gab es auch an der Grundschule “San Giacomo” in St. Jakob in Bozen.

Vom Hygienedienst des Sanitätsbetriebs und den Schulleitungen wurden die vorgesehenen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen eingeleitet. Die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler sind bereits informiert.

Weitere Hygienemaßnahmen und Vorgehensweisen trifft der Südtiroler Sanitätsbetrieb in allen Fällen in Abstimmung mit der jeweiligen Schulleitung.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Coronavirus: Zehn neue Infektionsfälle an Schulen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gudrun
Gudrun
Superredner
17 Tage 10 h

arme Kinder !!!!- sobald die von der Quarantäne zurück sind werden diese noch auf gröbste gemobbt !!!

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
17 Tage 9 h

und arme Eltern

Gustl64
Gustl64
Tratscher
17 Tage 7 h

An den Schulen wird kein Kind gemobbt, nachdem es von der Quarantäne kommt. Für das was außerhalb passiert, sind die Eltern zuständig.

Unbekanter85
Unbekanter85
Neuling
17 Tage 6 h

liebe Eltern ihr seit selber schuld das eure Kinder Korona haben und steckt andere Kinder und Lehrer an hört auf zu sagen Masken Braucht kein Kind zutragen

Realistin
Realistin
Grünschnabel
17 Tage 1 h

@Unbekanter85 dafür sollte man doch keinen Schuldigen suchen…..Maskenverweigerer dürfen bereits nicht mehr in die Schule…..
Das größere Infektionsrisiko kann bei den Transportmitteln beobachtet werden,die komplett überfüllt sind.

Goggile
Goggile
Tratscher
16 Tage 23 h

Gustl64. Das stimmt nicht, kinder werden gemobbt, auch wenn sie nur 2 Tage fehlen…sicher hängt dies auch von der Altersstufe ab.

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
17 Tage 9 h

mi tat interessiern wiaviels asymptomatisch infizierte ba grippewelln gib… obr wear i nia draufkemmen-weil nit testet werd.

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

Nur meine Meinung. Diskutieren ob die Sanität  alles unter Kontrolle hat hilft nichts kann man nur hoffen. Würde vorschlagen einfach weniger über Corona zu schreiben dann denke “ICH” würden viele von uns besser leben.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

Zählt mol de schuln kita kiga au wo nix wor bis iatz
War schneller

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
17 Tage 10 h

Der Lockdown durch die Hintertür

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

und auch heute ist der Tag gerettet…

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
17 Tage 8 h

Wieder Schlagzeilen für die Ministerin Azzolina und für unseren Landesrat für Schulwesen Achhammer.

durchdacht
durchdacht
Tratscher
16 Tage 21 h

Falsch. Beim Carducci sind 6 Klassen in Quarantäne, weil 1 Lehrer positiv getestet wurde. Weiß das aus sicherer Quelle.

wpDiscuz