Studie vom Starvirologen Drosten im Visier

Covid-19: Welche Rolle spielen Kinder bei der Verbreitung?

Donnerstag, 28. Mai 2020 | 07:04 Uhr
corona Kind

Über die Frage, welche Rolle Kinder bei der Verbreitung des Coronavirus spielen, zoffen sich derzeit Starvirologe Christian Drosten und die „Bild“-Zeitung. Doch abgesehen von den Attacken des wohl einflussreichsten Boulevardblatts Deutschlands kommt auch Kritik von anderer Seite.

Eine Forschergruppe um Drosten ist Ende April zum Schluss gekommen, dass Kinder genauso ansteckend wie Erwachsene sein könnten. Allerdings hat nicht nur die „Bild“ die Kritik an der Charité-Studie aufgegriffen, sondern am Dienstag auch der „Spiegel“.

Tatsächlich ist in der Forschung derzeit umstritten, wie stark Kinder vom Coronavirus gefährdet sind und welche Rolle sie bei der Verbreitung der Krankheit einnehmen.

Zu Beginn der Pandemie galten Kinder in Forscherkreisen fast als immun. Inzwischen steht jedoch fest, dass Ansteckungen von Kindern durchaus möglich sind und dass Kinder das Virus auch übertragen, berichtet msn.com. Schwere Verläufe sind bei Kindern allerdings nach wie vor selten, noch seltener sind Todesfälle.

Einige Kinder werden jedoch von einer systemischen Gefäßentzündung heimgesucht, die dem Kawasaki-Syndrom ähnelt und das Folgeschäden wie Aneurysmen an den Herzkranzgefäßen mit sich bringen kann.

Doch wie häufig geben Kinder das Virus weiter? Die Ergebnisse aus Drostens Labor an der Charité legen nahe, dass ihre Rolle vergleichbar mit der von Erwachsenen sei. Es gibt aber auch Hinweise – beispielsweise aus Italien -, dass Kinder tatsächlich weniger erkranken könnten und auch seltener Überträger wären.

Statistik-Professor David Spiegelhalter an der Cambridge-Universität und der emeritierte Statistik-Professor Kevin McConway sprachen laut Spiegel auf Twitter in Zusammenhang mit der Charitè-Studie von einer „unangemessenen Analyse“ und verweisen auf eine detaillierte Untersuchung der von Drostens Team benutzten statistischen Methoden. „Der Preprint sollte zurückgezogen werden“, schreiben die beiden. Gleichzeitig fügten sie hinzu, dass sie sich lediglich zur statistischen Methoden äußern könnten, nicht zu anderen Aussagen der Studie.

Zum besseren Verständnis: Ein Preprint ist in eine Studie, die vorab veröffentlicht wird, sodass andere Forscher die Möglichkeit haben auf die Ergebnisse zuzugreifen, die Ergebnisse und Methoden zu bewerten und Anmerkungen zu machen. Normalerweise läuft dies allerdings nicht unter den Augen der Öffentlichkeit ab. Deshalb ist der Wirbel rund um die Kritik an der aktuellen Studie auch ungewöhnlich. Die von der Bild zitierten Forscher distanzierten sich zwar vom medialen Angriff auf Drosten, zogen ihre inhaltliche Kritik an der Studie allerdings ebenfalls nicht zurück.

Einer neuen Studie der Unikliniken Heidelberg, Tübingen, Freiburg und Ulm zufolge, die am Montag die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zitiert hat, gebe es „Signale“, „wonach Kinder bis zehn Jahre als Überträger eine untergeordnete Rolle spielen“.

Auch Drosten räumt inzwischen in seinem Podcast ein, dass die statistische Methode kritisiert werden könne. Für die medizinische Interpretation und die Deutung dieser Daten habe dies aber überhaupt keine Konsequenz. Derzeit bessert sein Team die Studie nach und will sie dann auch offiziell zur Veröffentlichung einreichen, wie es dem üblichen wissenschaftlichen Prozess entspricht.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

91 Kommentare auf "Covid-19: Welche Rolle spielen Kinder bei der Verbreitung?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

wir müssen weiter vorsichtig bleiben

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Jojo s gonze Leben long😪isch sell nou Leben? 🤔….. Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal (Paolo Borsellino)

Lorietta12345678
1 Monat 8 Tage

Vorsichtig ok, aber Erkentnisse hin oder her, wir müssen nun mal mit dem Virus leben. Wir können doch nicht alle Kinder einsperren und ihnen Bildung verwehren, nur weil sie vielleicht jemanden anstecken könnten. Das Leben ist nun mal nicht 100 Prozent sicher. ( War es auch nie)

Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ich getraue mich zu behaupten, dass an den Folgen des LockDowns in der westlichen Welt,viel mehr Menschen an einem Tag in Afrika und Indien sterben (verhungern) werden als insgesamt an Corona verstorben sind. Aber die sehen wir ja nicht und keine Statistik wird sie erfassen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Rumpelstielzchen
👏👏👏👏👏👏👍

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Rumpelstielzchen
Das werden wir ja sehen, wenn es soweit ist. Da brauchen wir jetzt nichts zu behaupten, es gibt dazu irgendwann bestimmt Zahlen und Fakten.

Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit, warum wir? Ich getraue mich das zu behaupten. Und sehen werden wir nix. Weil all die Ärmsten der Armen, die bei normalen Verhältnissen ausgebeutet werden ( Bekleidungsindustrie in Indien zB), in keiner Statistik aufscheinen werden.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Rumpelstielzchen
Das hat dann aber nicht unmittelbar mit Corona zu tun. Dass das System der Ausbeutung diesen Menschen schadet, war schon immer so! Corona KÖNNTE sogar eine Chance für sie sein!

Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Hat logisch mit Corona zu tun. Die sind jetzt fast alle arbeitslos weil bei uns due Nachfrage wegen dem LockDown sehr zurückgegangen ist. Unsere Absatzmärkte dind eingèbrochen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit
wird es sehr wahrscheinlich nicht geben, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf 😉

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit
eine Chance?? Bitte?? Mit NULL Tourismus in Afrika kommt NULL Geld nach Afrika!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Jiminy
Das war anders gemeint. Gerade jetzt müsste “die Welt” erkennen, dass das SYSTEM AUSBEUTUNG aufhören muss. Konsum ist zu reduzieren, weil übermäßiger Konsum IMMER auf Kosten der Armen geht!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Rumpelstielzchen
Höchste Zeit, dass die Ausbeutung überdacht wird und am System etwas geändert! Billigproduktion gehört verboten, die Menschen dort brauchen dringend bessere Bedingungen. Das könnten die reichen Länder dieser Erde durchaus durchsetzen, wenn endlich dieser Hype um “immer billiger immer mehr bekommen” aufhören würde. Vielleicht denken viele Menschen jetzt darüber nach, weniger und qualitativ hochwertiger zu konsumieren? Vielleicht bewegt das was? Vielleicht ist das eine Möglichkeit zum Ausweg aus dieser vertrackten Ausbeutung. Zugegeben, das ist ein kühner Traum, aber die Coronazeit jetzt wäre DIE (wenn nicht die einzige) Chance zur Besserung!

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Leider bekommen wir nur das zu sehen und zu hören, was die Politik und die Medien uns zum Fraß vorwerfen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Herr Drosten, das ist wohl grenzwertig, zuerst etwas in die Welt setzen und dann wieder zurückrudern. Es gibt genug Hinweise, dass Kinder nicht so betroffen sind wie Erwachsene. Forschen Sie im stillen Kämmerlein (Labor); erstellen Sie Statistiken und wenn Sie dann belastbare Ergebnisse haben, können Sie die Öffentlichkeit informieren. Bis dahin 🤐🤫

info
info
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Guenni, bitte erst den Artikel lesen. Es geht um verschiedene Rechenweisen, das Ergebnis bleibt das Selbe.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@info…danke, habe ich gemacht, du auch und wir sind unterschiedlicher Auffassung. Da bedarf es dieses Hinweises nicht.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@info..mir stinkt der “Wettbewerb” der Experten, wer als Erster etwas “Neues” verkünden kann. Ist fast so wie bei den diversen profilierungssüchtigen Ministerpräsidenten

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@info…viele vertrauen den Experten, jedoch weiß man bald nicht mehr, wem man glauben kann

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@info…sorry, wenn ich in Bezug auf Kinder (bei mir eher Enkelkinder) etwas dünnhäutig reagiere. Da ich wegen meiner Leukämie zur sogenannten Hochrisikogruppe gehöre, habe ich meine Enkel seit fast drei Monaten nur digital oder auf Riesenabstand gesehen und gesprochen. Von in den Arm oder auf den Schoß nehmen keine Spur. Das nervt mich extrem.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Guenni
Das hat mit “Auffassung” nichts zu tun! Es geht um vorläufige Ergebnisse einer Studie, die von anderen Wissenschaftlern zu überprüfen sind. Drosten hat nie etwas anderes behauptet. Das ist FAKT!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Guenni
Wieso tun Sie dann nicht einfach, was Sie wollen, wenn Sie “der Wissenschaft” sowieso nicht glauben! 🤔
Wissenschaftler erforschen das NEUE Virus, wollen Sie da verlangen, dass sie von vorneherein WISSEN was richig ist? Es ist schon wichtig, dass Wissenschaftler zur Vorsicht mahnen, alles andere wäre in diesem Fall grob fahrlässig! Wenn es sich herausstellen würde, dass man zu vorsichtig war, ist das ärgerlich, aber nicht gefährlich. Das Gegenteil hingegen wäre fatal!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit…die sollen vielleicht besser, wie andere auch, die Klappe halten, solange sie keine stichfesten Ergebnisse haben und nicht aus purer Wichtigtuerei in jedes hingehaltene Mikrofon zu spekulieren, aber auch diejenigen, die gar keine Ahnung haben

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

@ Guenni Eigentlich ist es egal, wem man glaubt.
Ich persönlich glaube, dass Kinder das Virus genauso in sich tragen können wie Erwachsene, Katzen und Hunde. Ich sehe keinen Grund, warum ausgerechnet Menschenkinder eine Ausnahme bilden sollten.

Aber ob ICH damit richtig liege oder nicht, das macht keinen Unterschied. Ich habe keinen Einfluss darauf, welche politischen und medizinischen Entscheidungen getroffen werden.
Die Herrschaften sollten sich einfach mehr Zeit nehmen und Studien erst dann in die Medien bringen, wenn die Ergebnisse halbwegs passen. Bis dahin ist Vorsicht besser als Nachsicht – und sei es noch so frustrierend.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Guenni
Sie wollen den Wissenschaftlern den Mund verbieten?
Aufgabe der Wissenschaft ist es zu forschen und aufzuklären. Dazu braucht es den Austausch zwischen Wissenschaftlern. Vorläufige Ergebnisse, die dann belegt oder widerlegt werden, spielen da eine große Rolle.
Ich will über wahrscheinliche Risiken in Kenntnis gesetzt werden! Dann brauche ich “nachher” nicht schimpfen, dass mir unter Umständen etwas wichtiges verschwiegen wurde!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit…das ist Wortklauberei oder Starrsinn. Genau wie beschrieben, sind das die Aufgaben der Wissenschaft. Aber eben nicht, Mutmaßungen in die Welt zu setzen und diese dann in einem Podcast wieder zu relativieren

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Guenni
Sie haben in diesem Fall eben KEINE “Mutmaßungen” veröffentlicht, sondern das vorläufige Ergebnis einer STUDIE!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit…richtig, ” vorläufige “

Time
Time
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Solonge man nichts genaues woas. War guat wenn olle vorsichtig sein und aufpassen. Obo viele Elton moanen sie und ihre Kindo sein immun. Es gib Elton de lochen jo no bol die Kindo ondere unhuasten un unniesen. Fallauto dasse an stolz hoben….Amol i kenn selche leit genua.

Morgaine
Morgaine
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Leider gibt es solches Ignorantentum

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ich auch. Solange sie andere Familie in Ruhe lassen und nicht mit hineinziehen, ist das ihre Sache, das stört mich nicht. Sollen sie tun, was sie wollen! ABER wenn deren Kinder die Kinder jener, die sich an Regeln halten, verspotten, weil sie von ihren Eltern nichts anderes gelernt haben, dann ist das nichts anderes als Arroganz! Im RECHT ist immer noch der, der sich an Gesetze hält!

marher
marher
Superredner
1 Monat 8 Tage

Kann mir mit ihrer Aussage nicht vorstellen dass sie noch kleine Kinder haben. Soll man sie zu Hause einsperren, ihnen nach Monaten verbieten wieder am sozialen Leben, teilzunehmen wie z.b. mit ihren Freunden zu spielen. Das Gesetz ist eine Sache aber im Grunde genommen wird oder kann es nicht immer von Niemanden eingehalten werden.

Superredner
1 Monat 8 Tage
fahrenheit… leider ist das kein einzelfall, es gibt eltern die es einfach weck lächeln wenn ihre kinder andere schubsen,zwicken,beleidigen usw.. alles schon erlebt… im normalfall trennt sich die spreu vom weizen, ganz von alleine, auch bei den kindern, sobald sie die reife dazu haben( kommt schneller als man glaubt😌) werden sie sich von selbst bewusst abwenden von diesen kindern und ihres gleichen suchen. solche kinder sind dann nie beliebt oder gern gesehen, leider verstehen es die eltern nicht was sie ihren “fratzen” damit antun!!! 😥 erlernen von sozialverhalten ist das um und auf, zumindest für mich… ich dulde solche sachen… Weiterlesen »
Time
Time
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@marher
Na i bin net dogegen, das Kindo wiedo a soziales Leben hoben soll. Für ins olle wor de Zeit hort. Obo iatz tian de Leit vor olm mit Kindo als obs den Virus nia geben hät…. Gian ba die Omas und Opas in und aus als wia wenn nicht war. Und bol noar die sem infziert war, noar war is geplerre groas.

Lorietta12345678
1 Monat 7 Tage

Anspucken… ich weiss nicht mit wem du verkehrst. Meine spucken sicher nie niemanden an. Aber ich lass sie raus und mit anderen spielen solang und wie si wollen! Sie sind glücklich und zufrieden und ich allein bin für meine Kinder zuständig und basta.

marher
marher
Superredner
1 Monat 8 Tage

Bitte gebt den Kindern wieder ein bischen soziales Leben und hört nicht immer an die super Virologen, die im Enddefekt auch nicht immer alles besser wissen. Nur Eigenverantwortung zählt.

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Genau, ob man iatz auf die Virologen heart, sich die Vorhersagungen von Nostradamus ungschaug oder die Simpsons isch mittlerweile s gleiche🤷‍♀️🙄

Superredner
1 Monat 8 Tage

ja und diese eigenverantwortung ist halt auch eine last für eltern🤨, es ist schwierig zu entscheiden ob man jetzt soll auf den spielplatz oder doch besser nicht… das risiko tragen eben immer die eltern… da sind diese virologen mit ihren wechselnden meinungen nicht gerade eine hilfe😥🤔 zumindest sehe ich es so…
egal was man macht oder nicht , unser kind, unsere verantwortung, unser risiko, sollte, könnte, hätte,wenn..was dann?.🤷🏻‍♀️…
für einen selbst ist es ja leicht zu entscheiden was gut und schlecht ist, aber man trägt die verantwortung für einen kleinen menschen der noch nicht selber entscheiden kann..

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Sperrt die Kinder weiter weg, dann stärkt ihr mit Sicherheit ihr Immunsystem! *Ironie aus*

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

Wer sperrt denn Kinder weg? Kinder können sich frei bewegen und verstehen (sofern Eltern imstande sind, es ihnen zu erklären) auch, warum sie im Moment Distanz zu anderen Menschen halten sollten. Das packen die schon, sie müssen ja nicht immer händchenhalten oder herumbalgen mit ihren Freunden! Kinder können durchaus auch “anders spielen”. Und dann haben sie schließlich auch noch ihre Familien! Schlimm ist es nur, wenn sie eine Familie haben, in der sich Eltern wenig um sie kümmern. Solche Kinder sind wirklich arm dran in dieser Zeit!

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Kinder durften nicht aus dem Haus, durften nicht mit dem Auto mitfahren, dürfen bei uns nicht ins Geschäft, dürfen nicht in die Schule, dürfen nicht in den Kindergarten, dürfen sich nicht mit ihren Freunden treffen, dürfen nicht ins Kinderschwimmbecken… Was dürfen sie denn? Sich frei bewegen wie ein Hund! Reichen für dich freie Bewegung und Maske aus?

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@sunshine
Schreiben Sie keinen Blödsinn! Kinder durften mit ihrer Familie zusammen IMMER raus und IMMER im Auto mitfahren!

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Stimmt nicht! Sie durften anfangs NICHT hinaus und auch NICHT im Auto mitfahren! Zuerst informieren, dann schreiben!

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Es geaht um de de sie onsteckn kennen, nämlich ihre Eltern, Großeltern, Lehrpersonen, Immungeschwächte

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Wenn 8 Mio Schüler um die Weg sein mit Öffis et.. nor geahts in Virus guat

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@sunshine
Kinder durften IMMER raus, zuerst zum Spaziergang mit einem Elternteil, dann mit der ganzen Familie. In den eigenen Garten oder Hof durften sie natürlich jederzeit auch alleine. Im Auto durften sie auch immer mit (z.B. auf der Fahrt zum Einkauf), sie mussten allerdings im Auto bleiben. Das weiß ich zufällig, weil ich auf dem Weg in die Apotheke mit 2 Kindern im Auto kontrolliert wurde, das war absolut ordnungsgemäß.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit

Leben wir auf dem gleichen Planeten? Kinder durften und dürfen immer noch NICHTS. Wir haben unsere Kinder jetzt aus sämtlichen Sommeraktivitäten rausgenommen, weil das Angebot eine Frechheit ist. Sie werden nur betreut (verwahrt) ohne mit anderen spielen zu dürfen, mit Mundschutz, mit Desinfektion, mit Begleitung auf die Toilette uvm. … Die psychischen Folgen kommen erst in ein paar Jahren.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@durchdacht

Wo gibt es denn noch den Virus? Es kann ja nicht mal mehr der Impfstoff weiterentwickelt werden, weil die Coronapatienten ausgehen zum Testen. (NTV-Bericht gestern od vorgestern)

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Jup hon i a glesn😁

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Fahrenheit meine Kollegen wurden auch aufgehalten und bestraft mit den Kindern im Auto. Somit gelten die Gesetze nicht für alle gleich!

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Je mehr Studien gemacht werden, desto öfter widersprechen sie sich🙄🙄

Superredner
1 Monat 8 Tage

☝️eine neue studie sagt auch dass kinder in der krise weitaus glücklicher sind als ihre eltern😌..
ach wass? echt? wer hätte das gedacht🤣🤣🤣
dafür braucht es eine studie!!!
naja ich war als kind auch sehr glücklich, man wusste ja noch nicht was mal auf einem zu kommt wenn man “groß” wird…🙈🥳…

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

Das würde ich auch so bestätigen. Eltern sprechen dauernd von den “armen Kindern”, und die meisten Kinder können sehr gut mit der Situation umgehen.

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Genau! Die Eltern welln net af ihre Kinder schaugn und die Parkstation Kindergärten und Schule sein komotter. In den Kindern geahts prima.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit

Sind Sie jetzt auch noch Fachmann für Sozialfragen? Wissen Sie überhaupt was in den letzten beiden Monaten in einigen Familien los war und niemand hin durfte um zu helfen? Seien Sie einfach still und maßen Sie sich hierzu keinerlei Kommentar an.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage
@Bella Bionda Ich bin überhaupt kein Experte, schreibe nur von eigenen Erfahrungen und Fakten. Auch in diesen Kommentaren schreibe ich nicht von prekären Familienverhältnissen, sondern von “Standardeltern”, die ihre eigenen Kinder als “sooooo arm” bezeichnen, weil sie einmal ein paar Tage nicht tun und lassen konnten, was sie wollten! Dass es schwierige und für Kinder unzumutbare Familiensituationen gibt, das ist mir bewusst. Das finde ich auch schrecklich! Wenn solche bekannt waren und nichts getan wurde, dann ist das – Corona hin oder her – grob fahrlässig von den zuständigen Behörden. Wenn sie nicht bekannt waren, ist das umso tragischer, aber… Weiterlesen »
Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 7 Tage

Ich bin gegen den Mundschutz und stehe auf Eigenverantwortung!.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

Mundschutz hat mit Eigenverantwortung nichts zu tun. Mit Mundschutz übernimmt man Verantwortung für andere!

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Die Regeln kommen immer weil zu viele Menschen die Eigenverantwortung eben nicht übernehmen.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit

Tragen Sie auch den Supermannumhang? Warum müssen sich 60.000.000 Menschen schützen, weil ein maginaler Prozentsatz ein Risikopatient ist? Warum schützen diese sich nicht selbst? Das ist wohl verkehrte Welt, oder?

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Bella Bionda
Ein marginaler Prozentteil? Ungefähr 25 der Bevölkerung gehört beispielsweise in Deutschland zur Risikogruppe! Und dann sperren wir diese “Kranken” einfach weg? Nur, damit “wir anderen” unsere Ruhe haben und ja kein bisschen in unserem Luxusleben eingeschränkt sind?
Sie sind ja ein sehr rücksichtsvoller und sozialer Mensch!

Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Fahrenheit
Die ganze Wirtschaft an die Wand fahren mit xxxxArbeitslosen und Konkursen….ist DAS Ihr Luxusleben….

Privatmeinung
Privatmeinung
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wenn ich Kinder mit Masken sehe, dann bricht es mir das Herz, was für ein Coronatheater! 
Beim Angstverbreiten sind die Politker Nummer 1. 
Im Radio geht auch schon dauernd die Werbung, verhaltet euch, als ob ihr alle infiziert währed… was soll der übertriebene Coronawahnsinn!
Die Menschen werden von der Angst infiziert, nicht von Corona.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich kenne Kinder, denen macht das wenig aus. Nur die Kinder stört es, die von ihren Eltern hören, wie arm dran sie sind, wenn sie einen Mundschutz benutzen müssen.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit

Schön, dass Sie Kinder kennen. Wieviele haben Sie?

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Bella Bionda
VIER! Von Grundschule bis Oberschule, und keines hat sich je richtig über die Maßnahmen beklagt! All ihre Freunde sind übrigens auch jederzeit bestens mit der Situation zurecht gekommen (außer ein einziger, dessen Mutter bezeichnenderweise Impfgegnerin und Coronamaßnahmenbekämpferin und 5G-Panikerin ist). Sie hatten die ganze Zeit täglich Kontakt über Videotelefonie, Telefongespräche, Briefwechsel. Mittlerweile treffen sie sich auch öfter Mal persönlich-mit Abstand oder Mundschutz hat keiner ein Problem. Alles eine Frage der Vermittlung durch die Eltern!

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 8 Tage

Studien studien und no mol studien glabn konsch nix
Gscheider sie suachb lösungen fur die kinder sommer und herbst

Superredner
1 Monat 8 Tage

anderrr genau das wollen sie nicht wirklich… der sommerkindergarten wurde ja jetzt abgesagt, warum wohl?? die räumlichkeiten wären ja da… die eltern sollen einfach selber lösungen finden und somit auch die verantwortung selber übernehmen… das ist für die öffentliche hand jetzt der einfachste weg🧐 eure kinder, eure entscheidung, eure verantwortung, eure schuld… ende der geschichte…macht was ihr wollt damit…

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Danke dem Starvirologen Drosten. Er hat letztens in “seinem” podcast (Folge 42 glaube ich) auch über die Doku “Profiteure der Angst” von Arte gesprochen. 🤔

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

von der Angst profitieren viele, sehr viele! Nicht nur von der Corona Angst! Politiker gewinnen Wahlen mit der Angst der Wähler!

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 8 Tage

Dass Kinder das Virus genauso verbreiten sagt Gänsbacher ja schon seit Monaten.
Man hat bei Rachenabstrichen die gleich hohe Virenantahl wie bei Erwachsenen festgestellt.

sunshine
sunshine
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Der Gänsbacher sagt schon mehr… 🙄

Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 7 Tage

Die Wahrscheinlichkeit dass man an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall stirbt, ist deutlich höher, als an Corona zu erkranken!.Die Medien machen nur Panik und Hysterie, sodass bei den meisten die Angst täglich grösser wird..

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

Quatsch! Im Moment befinden wir uns in der ersten Phase nach einem Lockdown. Klar, dass es da zunächst wenig Fälle gibt. Die Infektionen werden steigen, das sollte aber bis zu einem gewissen Level kein Problem mehr sein, denn wir haben aus der Vergangenheit (hoffentlich) gelernt, was zu tun ist, damit das Gesundheitswesen nicht mehr zu sehr in Bedrängnis kommt.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Fahrenheit

Das ist die Pandemie mit den wenigsten Toten. Wieviele soll ich Ihnen aufzählen, wo wesentlich mehr gestorben sind

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Bella Bionda
Ja und? Behauptet irgendjemand, dass es nicht schlimmere Pandemien gab? Dass Corona nicht öfter zum Tode führt (wobei wir trotzdem viel zu viele Tote zu beklagen haben), ist doch unser Glück! Deswegen ist es aber doch eine Pandemie, wo weltweit viel zu viele Menschen zu Schaden gekommen sind. Und woran liegts wohl, dass es nicht noch viele mehr sind? 🤔 KLINGELTS???

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Erstens stört mich der Begriff “Starvirologe”, weil es Prof. Dorsten ganz bestimmt nicht um Starruhm oder ähnliches geht. Und zweitens haben wohl die meist en von uns “Schreiberlingen” weder tiefschürfende Ahnung von Virologie noch von Statistik.

Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 7 Tage

Viren und Bakterien hat es in der Menschheit immer gegeben, da müssen wir nun mal leben damit, und nicht, dass es in Hysterie ausharrt, so wie ich es hier jeden Tag erlebe!..

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich erlebe in meiner Umgebung KEINE Hysterie! Ganz im Gegenteil, viel Rücksicht und Vorsicht. Und halt ab und zu eben auch massive Rücksichtslosigkeit.

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
1 Monat 8 Tage

es geht hier um einen wissenschaftlichen diskurs und nicht um ‘streit” oder absolute wahrheiten.
und mit verlaub: die bildzeitung hat hier eine hetzkampagne gestartet die jeglicher grundlage entbehrt.
wer denkt in einer vorpublikation schon das ergebnis abzulesen hat wohl zu oft die uni geschwänzt!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 8 Tage

Sehr passend und richtig formuliert! Genau so funktionieren “Forschung und Wissenschaft”!

Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 8 Tage

Die Kinder spielen überhaupt keine Rolle bei Corona..

Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 7 Tage

Wieviele sterben denn jeden Tag in den Entwicklungsländern Kinder und Erwachsene am Hungertod, die werden nicht gezählt, wie Coronatote!.Da hört man kaum was!..

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Also dei Virologen sagen mal so und mal anders und wir folgen brav? Demo Meran Samstag 30.05.20 Thermenplatz oder Sandplatz 15.00 Uhr
denn mein Kind wird nicht geimpft und geht mit Maulkorb zur Schule
Schwimmbaeder und Spielplatz ist geoeffnet ……also
Belegung der Bettenlager bis 60% erlaubt Seilbahnen 60% erlaubt denkt mol noch a Verarsche suscht nix

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Logisch sein Kinder Virenschleudern, worum sollten sie onders sein als Erwachsene? Sie klaubn olls in der Schule auf und brengen den Eltern und Großeltern hoam. Gefährlich, so jung sein Eltern heit nimmer!

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

So jung sein Eltern heit nimmer? 😅Viele schun und 40 isch es nuie 30👍

info
info
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Der Spiegel hat nicht “die Kritik aufgegriffen”, sondern seinerseits über die Bild-Berichterstattung berichtet. Gestern wurde auf Spiegel auch noch folgende Analyse nachgereicht: https://www.spiegel.de/netzwelt/bild-zeitung-gegen-christian-drosten-bloss-nicht-vernuenftig-a-1d69020c-870d-435b-a348-5ee447a975f4
Im ndr-Podcast hat Prof. Drosten nicht nur die Fragen zur Statistik geklärt, sondern auch betont, dass auch verfeinerte Rechenmethoden (die nun ja auch gemeinsam mit einem der in Bild genannten Statistikexperten angewandt werden) an den klinischen Ergebnissen nichts ändert.

rumpele
rumpele
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Kinder sein di leidtrogenden

liebenswertnachgefragt
1 Monat 7 Tage

Ich bin überzeugt für Herrn Dr. Drosten, Dr. Lothar H. Wieler (RKI), Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Frau Bundeskanzlerin wird es so langsam eng. Mittlerweile gibt im Deutschen Sprachraum mehr anerkannte Virologen und Wissenschaftler, welche eine andere Meinung als die von Herrn Dr. Drosten vertreten. Und die Politik hat mitgespielt oder anders gefragt, hat Herr Dr. Drosten mitgespielt? Das wäre eine berechtigte Frage. Nicht wundern, das kommt bald ans Tageslicht. Ein Corona-Untersuchungsausschuss wird dies klären. Wird noch ein heißer Sommer/Herbst.

Mr.X
Mr.X
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Es isch leimer traurig wia sie ins olle verarscht hom. Und die Kinder homsi gwellt als Virenschleider dorstellen. Mir wern no Augen mochen, wos des olls für Folgen hoben werd!

Angelina
Angelina
Neuling
1 Monat 7 Tage

I find schon, dass man iaz longsom en di Normalität kemm soll, di Zohl gian olle hinto, se war aah kemm uhne dei gonzn Beschränkungen, sou wi ban a normala Grippe aah, odo gibs va iaz uhn a an Mundschutz und Obschtond ban a normala Grippe, dei wos olle Johr kimp, se frogime wo?.Se war jo lächolich, Des isch lamma Ongschtmocherei und Hyschterie, i dolebs olle Toge, i wohn jo en Münchn..

wpDiscuz