Lenker erliegt seinen Verletzungen

Crash zwischen zwei Lkw auf A22

Donnerstag, 26. April 2018 | 21:15 Uhr
Update

Bozen – Der schwere Auffahrunfall zwischen zwei Lkws auf der Autobahn A22 forderte ein Todesopfer. Der Lenker des Lkw, der mit schwersten Verletzungen in das Regionalkrankenhaus von Bozen gebracht worden war, erlag wenige Stunden nach seiner Einlieferung seinen schweren Verletzungen.

Was bisher berichtet wurde:

Auf der Südspur der Brennerautobahn hat sich am Donnerstag gegen 12.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zugetragen.

Ersten Informationen zufolge ist auf der Strecke zwischen Bozen Süd und Neumarkt bei km 100 ein Kleinlaster auf einen Sattelzug aufgefahren. Die Fahrerkabine des aufgefahrenen Fahrzeuges wurde dabei sehr stark deformiert.

Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und musste in einer komplexen Rettungsaktion mit hydraulischem Gerät befreit werden. Das Notarztteam des Rettungshubschraubers Pelikan 1 übernahm die Versorgung des Verletzten, welcher nach den Erstmaßnahmen mittels Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Aufgrund des Unfalles bildete sich ein über zehn Kilometer langer Rückstau. Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr Bozen, die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt, der Rettungsdienst des Weißen Kreuzes, die Mannschaft des Rettungshubschraubers Pelikan 1, die Autobahnpolizei und die Autobahnmeisterei.

Die Verletzungen des Lenkers wurden als schwer eingestuft. Der Fahrer des zweiten Lkw blieb unverletzt.

Schwerer Verkehrsunfall am heutigen frühen Nachmittag. Auf der Südspur der Brennerautobahn, kurz vor der Ausfahrt…

Pubblicato da Feuerwehr Neumarkt su giovedì 26 aprile 2018

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland