Einige Falschmeldungen

Daten und Fakten zum Wolf in Südtirol

Donnerstag, 29. März 2018 | 19:18 Uhr

Bozen – In der ohnehin schon schwierigen Wolfsthematik ist eine korrekte, sachliche Darstellung wichtiger denn je. Denn die teils oberflächliche Information mit teils reißerischer Aufmachung führe zur Verunsicherung in der Bevölkerung, unterstreicht das Landesamt für Jagd und Fischerei. Aus diesem Grund informiert die Landesverwaltung über die aktuelle Situation der Wolfsverbreitung, Anlaufstellen für die Bürger und das Monitoring durch die Landesverwaltung.

Präsenz der Wölfe wird überwacht

Das Amt für Jagd und Fischerei koordiniert die Erfassung aller Nachweise von Wolf und Bär, von Sichtbeobachtungen, Spuren und gerissenen Tieren. Im Winter werden auf festgelegten Routen im Schnee Wolfsspuren aufgespürt, in Grenzgebieten der Dolomiten gemeinsam mit den Nachbarprovinzen. Unterstützt von genetischen Untersuchungen von Kot, Haaren oder Speichelproben an erbeuteten Tieren weiß man über die in Südtirol anwesenden Wölfe und Bären Bescheid.

Die Proben kommen in das wissenschaftliche Institut der Stiftung Edmund Mach in San Michele an der Etsch im Trentino. Anhand der Ergebnisse der DNA-Analysen konnten im vergangenen Jahr 2017 sechs verschiedene Wölfe bestimmt werden, berichtet das Amt für Jagd und Fischerei. Weiters wurde belegt, dass im Gebiet von Taufers in Münstertal mindestens ein Wolf unterwegs war. Im Ultental wurde wiederum der Rüde WBS-M1 (männlicher Wolf) nachgewiesen, dessen Wanderung von Brescia über das Trentino bis nach Südtirol zurückverfolgt werden konnte; dieser war in den Sommermonaten im Gebiet vom Kirchbergtal für eine Reihe von Nutztierrissen verantwortlich. Im Gebiet von Deutschnonsberg konnte im Vorjahr eine erfolgreiche Reproduktion des Wolfspaares M41 (Rüde) und WBZ-F1 (Wölfin) bestätigt werden. Das Rudel, bestehend nun aus drei Tieren, besetzt ein grenzübergreifendes Gebiet. Auf der Seiser Alm und in Alta Badia wurden folgende Tiere erhoben: die Wölfin VR-F13 und der Rüde WBZ-M001. Bei diesen Tieren handelt es sich um das Alpha-Paar des angrenzenden Rudels von Fassa – Arabba – Badia; beide Tiere stammen vom Rudel in Lessinia. Eine Besonderheit ist der Nachweis einer Wölfin in Deutschnofen, da es sich hier um ein Tier der Dinarischen Population handelt – sie ist ein Teil eines Paares, das sich im angrenzenden Fleimstal aufhält.

Ein Teil der Nachweise gingen auf Nutztierrisse zurück. Von Wölfen verursachte Schäden wurden im Jahr 2017 mit einer Gesamtsumme von 9680 Euro vergütet.

Im laufenden Jahr 2018 konnten in Südtirol weitere Wolfsnachweise genetisch belegt werden. Dabei handelt es sich um Einzelwölfe im Gebiet von Ritten, Lana und im Schnalstal, wie aus dem Bericht des Amtes für Jagd und Fischerei hervorgeht. Die Grafik im Anhang zeigt eine Verbreitung der Wölfe in Südtirol und in den angrenzenden Gebieten.

Risse und Sichtungen melden

Bei Rissen von Wildtieren kann der örtlich zuständige Jagdaufseher verständigt werden, bei Haustierrissen und Sichtungen von einem Wolf oder einem Bären hingegen das Amt für Jagd und Fischerei, außerhalb der Bürozeiten über den Bereitschaftsdienst des Landesforstdienstes mittels der Notrufnummer 112. Für die Bestätigung von Nachweisen ist das Amt für Jagd und Fischerei zuständig. Jäger sind sogar verpflichtet, Hinweise zur Präsenz von Bär oder Wolf innerhalb von 24 Stunden an das Amt für Jagd und Fischerei zu melden.

Die beauftragten Fachpersonen gehen den Hinweisen auf den Grund. Erbeutete Tiere zeigen in vielen Fällen eindeutige Rissbilder, bei älteren Resten von Kadavern ist die Beurteilung hingegen schwierig.  Nicht von jedem Riss wird eine Speichelprobe genommen, weil die Kosten einer Analyse sehr hoch sind. Priorität für eine Untersuchung haben rasch aufgefundene Risse von Nutztieren, denn hierbei handelt es sich stets um eine Konfliktsituation. Einzelne Wölfe, welche bevorzugt Weidetiere reißen, können somit identifiziert werden.

Falschmeldungen

Immer wieder erreichen die Medien Meldungen zu vermeintlichen Wolfssichtungen oder Rissen, bevor die zuständigen Stellen die Sachverhalte geprüft haben. So entstehen Falschmeldungen: So hieß es am 14. März “Wolf reißt am Hochplateau ein Reh”, und zwar am Wolfsgrubner See. Laut zuständigem Jagdaufseher konnten jedoch am gerissenen Reh keine Indizien gefunden werden, die auf einen Wolfsriss schließen lassen. Ebenfalls am 14. März lautete eine Schlagzeile “Proveis: Wolf schleicht um Hof”. Laut zuständigem Jagdaufseher konnten am gerissenen Reh keine Indizien gefunden werden, die auf einen Wolfsriss schließen lassen. Es konnten auch keine Spuren eines Wolfes bestätigt werden. Zu dem am 20. März in ein Online-Medium gestelltes Video mit dem Titel “Majestätisch im Rudel und gefährlich” weist das Amt für Jagd und Fischerei darauf hin, dass das Bildmaterial in den Marken aufgenommen wurde.

Bei vielen Rissen entsteht vorschnell der Verdacht, dass er durch einen Wolf erfolgt ist, wissen die Experten im Amt für Jagd und Fischerei. Dabei ist es wahrscheinlicher, dass Hunde, die allein oder in Kleingruppen untertags und auch nachts unterwegs sind, dafür zuständig sind. Auch fallen Rehe im Winter oft Füchsen zum Opfer. Im gesamten Alpenraum liegen bis heute keine Nachweise von Hybriden vor, also Kreuzungen zwischen Wölfen und Hunden.

Gefährlichkeit der Wölfe

In Europa leben mehr als 10.000 Wölfe. Angriffe von Wölfen auf Menschen sind äußerst selten, das belegen verschiedene Studien. Die erfolgreiche Bekämpfung der Tollwut, aber auch das reichliche Nahrungsangebot von Wild vermindern die Wahrscheinlichkeit eines aktiven Angriffs. Übergriffe auf Menschen durch Hunde, Kühe oder Wildschweine sind weit häufiger, in Europa gibt es alljährlich auch Todesfälle. Trotzdem gilt es, bei einer Begegnung mit einem Wolf Vorsicht walten zu lassen, da es sich um ein potentiell gefährliches Tier handelt. Um den Wolf vom Siedlungsgebiet fernzuhalten ist zu raten, keine Essensreste – etwa im Biomüll – außerhalb der Häuser zu deponieren. Der Wolf soll sich nicht an den Menschen gewöhnen und keine Verhaltensweisen aneignen, welche weder für den Menschen noch für ein Wildtier erwünscht sind.

Informationen

Auf der laufend aktualisierten Homepage ist der aktuelle Stand zum Vorkommen von Bär und Wolf einsehbar. Im laufenden Monat wird eine chronologisch Aufzeichnung der bestätigten neuen Nachweise geführt. Nachfolgend werden in einem Monatsbericht die wesentlichen Ereignisse zusammengefasst.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

141 Kommentare auf "Daten und Fakten zum Wolf in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
20 Tage 20 h

6 Wölfe zwischen Südtirol, Trentino und Nachbarprovinzen. Ein riesiges Problem, kaum in den Griff zu kriegen! Was wir in Südtirol wirklich brauchen, ist einen auf Wolfs-Neurosen spezialisierten Psychiater.

bern
bern
Superredner
20 Tage 19 h

6 Wölfe sind 6 zuviel. Bitte alle abschiessen oder nach Sibirien bringen!

typisch
typisch
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

kannst du rechnen, multiplizieren?
vieleicht ist man erst in ein paar jahren zufrieden wenn das projekt ausartet

http://mythos-wolf.de/fortpflanzung/

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 19 h

und ich befürchte auch jene würden sich an den unnachgiebigen sturköpfen die zähne ausbeissen und jene als “nicht heilbar” einstufen. in den köpfen der Leute MUSS der Wolf hier böse sein und eine blutrünstige Bestie, ansonsten zerstört man ihr Weltbild. solange der Wolf in ihren Köpfen existiert wird der Wolf nie aus Südtirol verschwinden.
doch es gibt Hoffnung, denn es gibt auch Tierfreunde die mindestens genauso stur sind. 😸

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 18 h

@typisch
ja und, passt doch?
NUR 1x im Jahr, NUR die Alphweibchen werden trächtig, 50% der Welpen sterben…also pro Jahr ca 4 Junge.
Alles von der Natur geregelt dass keine Überpopulation entsteht!

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 18 h

@Schatten schaug di des aun des zoag jo wia bluatrünstig de huarnviecher sein
https://youtu.be/cltlviMtBMA

Staenkerer
20 Tage 18 h

@Schatten wuaaaaauuuu …. beim lesen der berichte des letzen jahres honn i glott gemoant es schleichn a poor hunder durchs lond, und jetz stell i fest das 6!!!! SECHS wölfe vom letzen bergbauer über stadler und mutige bergeher, von studierte über IQschwoche bis hin zu de almächtigen im londhaus in ongst und panik versetzn!
gea lost enk auslochn😀😁😂😃!!
schuler, i tat mi schamen wegn 6 raubtiere a so an wirbel samt petition zu veronstolt, es gib bedenklichere vorfälle im lond für de a petition überfällig war!

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
20 Tage 18 h

Die Gebrüder Grimm haben anscheinend mehr Leute traumatisiert, als die blutrünstigsten Horrorfilme.

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 18 h

no vieleicht ober des wearn mear wenns so weitergeat und di probleme wearn a mear.

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 18 h

Wolfs-Psychopathen haben wir genug hier. Die sehen nur mehr diese Viecher und verkennen alle anderen Probleme die wir haben. Ab mit den Viechern, wir brauchen sie auch die nächsten 200 Jahre nicht.

typisch
typisch
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@Schatten
warum lebst du nicht mit den wölfen so wie werner freund?

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@Staenkerer
i hon a a lochkropf kreg und mir vor lochen fost in die hosen gemocht, wahnsinn 6 Wölfe!!! 😹😹😹😹😹😹😹😹😹😹😹😹😹

ober endlich homer amol a zohl kreg es meckern und schreien hot amol a nutzen kop!!!

ob jetz konn i des Gemecker und gejammere nimmer ernst nemmen… so a aufwand für de 6 wölfe, do hätten sie des gonze geld für Petition gegen wolf usw sporen kennen und direkt in die bauern gebe, weil so viel wie der quatsch vermutlich gekostet hot do het der wolf longe Beute mochen müssen.

6 Wölfe !!! 😹😹😹😂😂😂

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@madoia
post des no 1000 mol….es wird et besser i kannt jetz x links schicken aus kz und ähnlichen, viedeos wie lait unschuldige jatzen,hunde,kühe, Pferde, esel usw unzünden mit der nogelpistole quälen usw ober i tues et weil i hin a gewissen onspruch an Niveau an mir selber, do sollte die Fantasie schlimm genue sein.
wenn (vermutlich) a suscht nix, ober des bissel mehr respekt und Niveau hoben die tierfreunde do gezoag!!!!!

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 16 h

@typisch
wäre sicher eine unglaubliche erfahrung, ich hab zwar das glück gehabt einem wolf so nahe zu kommen, doch auch ich weiß (leider) bei weiten zu wenig über diese unglaublichen tiere um als Rudelmitglie zu taugen. oder ernähren sie sich won alpenwiese nur weil sie schafe, kühe oder Ziegen haben?!

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 14 h

@Schatten das i nit loch Tierfreunde.Selis sein von mir aus kuane tierfreunde de selch a viech befürworten des nutztiere auf so grausome weise zereist un sel aus reiner blutrünstikeit wie du vieleicht in uan von de videos gsechn hosch.
I bin a ein tierfreund ober so etwos wos lei probleme mocht befürwortn zem heart bei mir der spass auf.Und selche videos post i no mear vieleicht öffnets jo in uan oder ondern mol die Augn,dir anscheinend jo nit.

urban
urban
Tratscher
20 Tage 9 h

abschiessen und das gleich

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

.Der Wolf ist derselbe.Die Menschheit ist völlig ausgeartet.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@madoia …natürlich u.normal im Gegensatz zum Menschen.Zu welchen perversen Taten Der imstande ist.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Sorge um Haustiere ja uns rigene Wohl in Ehren, aber wird die Thematik nicht allmählich zu oberflächlich, hysterisch ja populistisch und auch politisch gehändelt?

Willi
Willi
Tratscher
20 Tage 8 h

@bern
lächerlich dein komentar!

m. 323.
m. 323.
Superredner
20 Tage 7 h

@Staenkerer bisch du iaz mit de zwoa Id..af oanr linie…man konn gor olls schian Redn…ober di Wölf alls Kuschel Tiere dor zustelln find i schun a bisl übertriebm…ober es isch jo bekonnt daß du a Bauern hosser bisch…

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

@madoia
Was ist da unnatürlich???
Das hier ist unnatürlich und Bestialität: https://www.suedtirolnews.it/italien/schockierende-bilder-in-der-schweinehoelle
Fang hier an und nicht bei den Geschöpfen der Natur oder Gott oder wia auch immer.

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 6 h
@madoia zum glück bin ich nicht angewiesen auf das was sie denken. mir tut es nur leid, dass sie nun auf biegen und brechen ein tier als bestie darzustellen versuchen. ich empfinde darüber keine. zorn oder ähnliches sie selber müssen wissen was sie tun. auf meine worte sind sie genauso wenig angewiesen. ich kann ihre reaktion verstehen, trotzig und unnachgiebig und es heht in ordnung. wenn ich dan zudem ihren hass aif mich ziele auch gut. sie schlafen besser und mich juckt es nicht. tasache ist der wolf ist kein kuscheltier ganz gewiss nicht, dich die bestie ist und bleibt… Weiterlesen »
typisch
typisch
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

@barbastella
die wölfeanzahl wird meist geregelt durch nahrungsbedarf und bestehender nahrungsmenge, herr naturforscher

Staenkerer
20 Tage 5 h
maaaaa, für den haufn jammrer hilft lei 💷💷pfloster auf de wunde seele, für de onderen helfat a gong in a wildpark wo se wölfen betrochtn kennen und sich selber a bild mochn kennen ob de wirklich olles ungien wos ihnen übern weg rennt oder ob se raubtiere wie viele ondre sein, de oanfoch beute reißn wenn se hungrig sein, und jenen de a richtige wolfsneurose hobn werd a psychiater a nit helfn, de glabn a no das der weihnachtsmann de spielzeuge mocht und der osterhase eier leg! mi wunder das im 21 johrhundert, wo de meisten im lond a studium… Weiterlesen »
Staenkerer
20 Tage 5 h

@madoia ach jo? wos moansch wie bösartig und grausam a schun vollgfressner hund im blutrausch mit seinem opfer umgeat? ober nit weil er aus hunger beute mochn muaß! nebenbei gsog: man konn vom fr-ess verholtn nit aufn carakter schließen, a vergewaltiger und mörder essn mit messer und gabel …

Staenkerer
20 Tage 5 h

@Orschgeige jo, du vergisch ober das zu zeiten der brüder grimm der großteil der bevölkerung koane oder a primitive schulbildung ghob hobn und doch bin i mir sicher das sem kinder, männer, frauen zwor aufmerksam ober nit mit vollgschiss… hose ihre olmen und wälder bewirtschoftet und ihre herden beaufsichtigt hobn, zum hosnschei… wegn an wolf, brauchts schun a gute schulbildung!
ps: heit müßte rotkäppchen im wold beim wolf schutz vor den monn(im märchen jäger) suachn …

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 4 h

@typisch
Stimmt, ich sehe Sie machen Fortschritte u informieren sich. Habe auch nichts anderes behauptet oder? Dann brauchen Sie sich foch keine Sorgen machen! Kurz gesagt: Strenger Winter = wenig überlebende Tiere= weniger Nahrung für Wölfe= also weniger Nachkommen. So handelt die Natur!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

@typisch falls es mal ausartet, dann kann man den Bestand immer noch regulieren, dafür haben wir ja die Jäger. Aber noch sind sie eine gefährdete, von uns fast ausgerottete Art. Noch müssen wir uns unserer Verantwortung der Natur gegenüber bewusst sein und unsere Schuld zumindest zum Teil wieder begleichen.

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 2 h

@barbastella na bitte do will sich wieder mol uaner als experte ausgebm.Warum wearn nocher in Spanien und Slovakei olle Johr a gewisse Stuckzohl gschossn um eben genau des zu regulieren das kuane iberpopulation isch.

genau
genau
Universalgelehrter
20 Tage 2 h

Der wärs dann wohl überlastet 😄😄

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 2 h
@Mistermah I hon a nicht gsog das desvunnatürlich isch und a nicht das des der Wolf do nit aus seinen instikt hondelt ober i frog mi ob mir de probleme brauchn hobm genua ondere probleme und solong no kuan Wolf do wor hot man von enk a nit keart das es in Wolf brauchat.lei iats spinnen se olle und welln nit insechn das do kuan plotz mear fürn Wolf isch.No sein lei 6a do wenn man in de Zohln glabm konn wos i bezweifle.Wos ich nocher los wen mol s doppelte oder dreifoche oder no mear do sein?Ober soweit hot… Weiterlesen »
barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 45 Min

@madoia
das sind “Problemwölfe”, die von Menschen angefüttert werden und ihre Scheu vorm Menschen verlieren u in die Dörfer kommen und die herumliegenden Abfälle fressen u auch für den Menschen gefährlich werden können. Und noch ein Grund sind die Wolfshybriden. Wolf u freilaufende Hunde paaren sich und es entsehen immer mehr Rudel, dessen Tiere nicht menschenscheu sind. Es gibt aber auch Leute, die ihre Hunde absichtlich aussetzen u diese können sich eben auch mit Wölfen paaren…also wie man es dreht, der Mensch mischt sich halt immer ein

Simba
Simba
Grünschnabel
20 Tage 32 Min

@madoia eine Ausdrucksweise Pfui.Da fehlt es gewaltig im Oberstübchen

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 23 h

@Sag mal es kennt jo lei in mesch mitn Wolf vergleichn weiter glongs nit

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 23 h

@Simba Wo es im Oberstübchen fahlt frog i mi schun long mol bei mir sicher nit

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 23 h

@Neumi Der Wolf isch keineswegs vom austerbm bedroht i versta nit wia man so an schwochsin labbern konn af der Gonzn welt gibs genua Wölfe ober ba ins do isch holt mol kuan plotz drfür do isch unfoch viel zu dicht besiedelt.Ba ins do weart der Wolf ollm in konflikt mit Menschen kemman.Des wos in die Köpfe der Naturschützer umergeistert isch a riesengrase illusion und sischt gor nichts.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

@madoia Ok, insgesamt nicht. Aber hier gab’s mal deutlich mehr davon und wir haben ihnen den Garaus gemacht.
Jedes Wildtier gerät irgendwann in Konflikt mit dem Menschen, wenn der Mensch jeden Fitzel Natur für sich beansprucht.

Eines steht immer noch fest: In den letzten Jahren sind mehr Menschen durch Kuh-Angriffe gestorben als durch Wölfe.

Dass die Wölfe so ein unkontrollierbares Risiko darstellen, ist einfach nur Quatsch, Kühe und Hunde stellen ein größeres Risko dar.

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 20 h

@Neumi Jo wenn du muansch.Überleg mol wieso ihnen der gar ausgmocht worden isch gonz sicher nit weil se harmlos sein sondern weil ebm a lebm mit de nit möglich gwesn isch sunscht hattnse se schun lebm glossn wenn se kuane probleme kopp hattn.

hubert
hubert
Grünschnabel
19 Tage 20 h

@bern
liebe baurn des wern mir stadtla schun regln!!!!koa panik….

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 19 h

@hubert jo jo genau die statdler regeln in zukunft die probleme von die bergbauern.Sel fahlat no das die statler de kuane ahnung von dera soch des regeln

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 19 h

@barbastella jo klor Problemwölfe olle Johr 200 stuck glabsch wol selber nit des isch eine regulierung das nit überhond bricht.

barbastella
barbastella
Tratscher
19 Tage 6 h

@madoia
also recht gut informierst du dich nicht.Du liest nur was dir in den Kragen passt…Wölfe werden illegal abgeschossen und zudem werden viele gewildert. Wölfe leben territorial. d.h.wölfe vermehren sich NICHT in einem best. gebiet, weil wenn Welpen größer werden u im Rudel keinen Platz haben müssen sie abwandern u sich ein neues Gebiet suchen..deshalb bleibt die Anzahl stabil

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 3 h

@barbastella umd sell isch a sguate das epas mindischns soffl sein und fe soch illegal ongian

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

@madoia Wann hab ich je behauptet, sie wären harmlos? Lies etwas genauer.

barbastella
barbastella
Tratscher
18 Tage 22 h

@madoia
a gscheidere antwort konn et va dir kemm…weile mit dein latein am ende bisch🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

OrB
OrB
Superredner
18 Tage 21 h

@m. 323. 
konnsch bitte amol den Begriff Bauernhosser erklären??, des verfolgt di ganz gewaltig!!

SilverLinings
SilverLinings
Grünschnabel
20 Tage 20 h

Bei der ganzen diskussion die hier im forum eh schon unsachlich genug geführt wird sollte es nicht darum gehen ob es nun 6 oder 60 oder 600 wölfe sind, sondern darum WER im zweifel darüber entscheidet wenn auch nur einer von denen sein verhalten negativ verändert und auffällig wird. Das sollte nicht von einem Sesselhocker in Rom oder Brüssel entschieden werden sondern von unseren eigenen kompetenten Jagdaufsehern und/oder Forstbehörde. Meine Meinung.

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

Konnst vergessen. Die Sesselhocker und die Öko-Aktivisten stellen die Viecher über alles andere hier im Land. Und das ist es ja, was wir niemals akzeptieren. Das können sie bei ihnen zuhause tun, nicht bei uns zuhause.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

ich fürchte mich vor den “Auffälligen”Menschen mehr als vor einen “auffälligen” Tier.

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 8 h

@enkedu wer ist „wir“ und wo ist „bei uns“? Gewöhne dir ab aus deiner kleinen primitiven Welt, immer aufs Ganze zu schließen

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 19 h

so ein bericht kimmt viiiiiel zu spät, die meisten glauben siwieso schin der nachbar wurde vom Wolf gebissen und ist nun ebenfalls ein (wer)wolf.
gegner werden aowieso keine einsicht zeigen und weiterhin auf jeden hetze und lüge hereinfallen. eine hand voll “kämpft” täglich gegen diese panikmacherei und geben nicht auf… auch wenn es ein kampf gegen Windmühlen ist….
jene wissen wen ich meine….ich kann jenen nur sagen…weiter so!!! 💖💖💖💖💖💖😻😻😻😻😻😻💗🐺💗🐺💗🐺💗🐺💗🐺💗🐺

typisch
typisch
Universalgelehrter
20 Tage 18 h

🐺❤🐺❤🐺❤🐺❤
nicht ganz halli galli im kopf

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

ich bin für: SSS

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@typisch
des ist alles was ihnen zu sagen bleibt, na dann hab ich alles richtig gemacht und werde von nun an jeder meiner kommentare bezüglich wolf genau so enden lassen

💗🐺

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@enkedu
sehr geistreich…

💗🐺

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
20 Tage 19 h

nichts als schöngerede

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 18 h

was hab ich gesagt?!

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 18 h

https://youtu.be/cltlviMtBMA
gena des zoag nähmlich die wohrheit

Staenkerer
20 Tage 18 h

ach, jo? wos sogsch zu fost a johr panikmoche?
i zweifn jetz eher wieviel von de berichte über vom wolf grissne schof epper stimmen? de zohl fahlt im bericht!
de genaur zohl der WIRKLICH, NOCHWEISLICH VOM WOLF gerissenen schof war a interessant

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@madoia
wissen sie was mich wirklich ärgert, dass die gemütlich zeit haben zu filmen abstatt das tier zu erlösen, aber bei wichtiget ist dass es noch 1 stunde weiterleidet, damit der züchter auch ja sein geld bekommt. hier sieht mal auch die Realität dass das geld halt dich wichtiger ist als das tier

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 14 h

@Schatten sicher kearn de Tiere erlöst ober leider zoag des das der Wolf a problem isch.

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 6 h

@madoia
und im züchter der € wichtiger als es tier zogt des viedeo iber auch sehr deutlich. sie betones es jo a no es konn erst erlöst werden bol der Wolfangriff bestätigt wurde… gonz ehrlich wenn i mein tier aso leiden sieg sem isch mir es geld egal und glab mir auch i hon leider schun tiere bis zum bitteren ende begleitet, aber i woas dass es richtig wor bei ihnen zu bleiben. dass der züchter do filmt anstatt zu hondel, grausom und für mi zogt es mol wieder die wahre geldgeile bestie.

Pic
Pic
Tratscher
20 Tage 19 h

Zum Glück ist der Traktor ein so sicheres Fahrzeug und fordert keine Verletzte oder sogar Tote, sonst müsste man nicht nur alle Wölfe in Südtirol abknallen, sondern auch alle Traktoren verschrotten.

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

Lustig. 👎

Kangal
Kangal
Neuling
20 Tage 18 h

In Südtirol sind 255 Arten vom Austerben bedroht, 442 Arten stark gefärdet!
Warum, um Gottes Willen, müssen wir dann unbedingt nur den Wolf so schützen?
Der Wolf ist meiner Meinung nach nicht die Tierart, die den größten Schutz benötigen.

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

Sag ich auch immer. Man könnte mit den heimischen Bodenbrütern anfangen, freilaufende Katzen eingrenzen. Das wär ein Anfang.

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

@enkedu
ja wollt ihr die katze auch noch zum Schluss freigeben, na dann viel spaß, denn Katzenliebhaber (wie schwer zu erkennen auch ich) gibt es viele in südtirol und die wären noch gnadenloser als die Wolfsbefürworter.

💗🐺

Staenkerer
20 Tage 16 h

@Schatten 😀😁😂 i bin a katzenliebhaber, i honn selber an kater, (i mog an ihnen das sie sich nie kriecherisch an mensch unterwerfn wern, moch i a nit, ober donkborkeit zoagn für de zuneigung de se kriegn) ober i glab ober nit das de gefährdet sein … bodenbrühter bringen den bauern konn gewinn … 😉…

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 6 h

@Staenkerer
na so hon i des net gemoant, ober wie wilsch du es revier fa a kotze ingrenzen??? i hon beades. reine hauskotze, sogor beleidigt wenn i sie amol im gorten tue und isch sofort wieder drin und a kotze wos “freigänger” isch. de wiederum war Tierquälerei inzusperren. wie soll i ihr denn beibrengen du dorfach lei bis do und do?

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 4 h

@Schatten
bei mir ist es genau so Habe 2 Hauskatzen, die glücklich im ganzen haus u balkon spazieren dürfen und 2 Freilaufkatzen, due sterilisiert sind! Und ich muss sagen, beide entfernen sich nicht weit vom Haus, einmal mehr, einmal weniger, bringen Vögel u Mäuse. Nachts haben beide einen sicheren Schlafplatz.😻💕

Staenkerer
20 Tage 4 h

@Schatten i wohn im tiefparterr und, will i nit in an vergitteren hfängnis hausen, isch es fost unmòglich den stubentieger einzusperrn, desholb isch er a bedingter (fauler divanliebhaber) freigänger! zum glück wohn i in a kloaner siedlung obseits vom dorf, i honn i tollerante nochborn und er geat nie weit … wir gsog, faul ..

Aurelius
Aurelius
Tratscher
20 Tage 1 h

@enkedu
sterilisieren. jeder Verantwortungsvolle Tierbesitzer macht das sogar ein muss…
damit hat man zwei Fliegen auf einmal geschnappt.

Paul
Paul
Superredner
20 Tage 20 h

fehlt noch das Rotkäppchen

Staenkerer
20 Tage 18 h

de rotkäpchen sein insre bauern und der helfende jäger der schuler …. brüder grimm lassen grüßen!
i hoff in brüssel schmeisn se ins südtiroler de petition mit spott und hohn noch, und lochn in schuler aus, verdient hat er und mirs ins!

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

@Staenkerer Der Schuler ist kein helfender Jäger, sondern ein “Redner”. Seine Seifenblase wird spätestens nach der Wahl platzen, sobald er Farbe bekennen muss ist er wieder in seiner Versenkung verschwunden.

Staenkerer
20 Tage 16 h

@enkedu du hosch recht! er hot sich von de bauern vorn grottn sponnen losn bei der scharade, um sein sessele nit zu verliern! i hoff das olle medien de auflistung des jagd und fischereiverbandes obdruckn damit sich de panikmocher samt ihren oberfutzi im gonzn lond lächerlich mochn und dafür das sie mit der ongst vieler aus egoismud gspielt hobn in bodn schamen müßn!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@enkedu kann man nur hoffen.

jojo
jojo
Grünschnabel
20 Tage 18 h

9000€ Schaden. Wieviel kostet die Überwachung von Bär und Wolf und wer bezahlt sie?

enkedu
enkedu
Kinig
20 Tage 17 h

Zuviel. Zohln tuasch du und i. Und am schlimmsten ist dann, dass diese Nichtsnutzen Organisationen noch massenweise EU Gelder abkassieren.

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 17 h

vieviel hot de gonze Panikmache gekostet????!! sorry ober do muss i auch mol sigen des geld war gescheider in der Londschoftspflege bzw bei die bauern gut gewesen, sem waren zeune und hunde a drin gewesen

💗🐺

Staenkerer
20 Tage 16 h

@Schatten 6 wölfe beschäftigen a herschar von beomten weil egoistische lobbyisten mit olle mittel recht kriegn welln und um des zu erreichn im gonzn lond ongs verbreiten und panik schüren! do frog i mi schun wer den aufwond auserfordert und de kosten in de höhe treibt, und wer deswegn des olles zohln müßte, samt petition?

Pic
Pic
Tratscher
20 Tage 14 h

@enkedu Do redesh amol wieder gscheid, wos isch mit die 40 % der gesomten EU-Mittel, de die Londwirtschoft kriagt! 

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Wie viel kostet es denn, dass Jäger den Wildbestand von Rehen und Hirschen, Wildschweinen usw. kontrollieren und regeln? Und wert bezahlt das?
Wie viel kostet denn das Begräbnis der Frau, die von einer Kuh getötet wurde und wer bezahlt das? (das war Sarkasmus, nur so als Hinweis)

9000€ Schaden sind bei weitem weniger, als ich angenommen hatte. So viel zur übertriebenen Panikmache, die teils auch bei mir hängen geblieben ist.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

Netter Ansatz, leider vergebene Liebesmüh.
Auf konkrete Zahlen hört der Durschnittsmeckerer nicht, bezeichnet sie als gefälscht und bleibt bei seiner Meinung, bestärkt durch Gerüchte und falsch beschriebene Videos.

Staenkerer
20 Tage 18 h

😊😀😁😅😂i derschiff mi!!!😊😀😁😂😃😄
wo sein de wackeren, mutigen südtiroler gebliebn???
😊😀😁😂😃😄
tz, tz, …. 80% der heutigen londesmitbürger hobn wegn 6 wölfe de hose gstrichn voll … ?

danke an de redaktion das entlich a bericht kimmt den es im vorign summer schun gebraucht hat!
jetz isch es zu spät, de panik isch schun in de köpfe wie vor 100ten vor kahren als man den wolf a mit märchen zum bòsewicht obstempelte!

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 16 h
leider es isch iber zumindesr endlich a poor zohlen kemmen weil zum teil hon i gedocht, dass minimum doppelt si viele di sein, jedenfalls laut berichten usw. jetz wo i ausführlich gelocht hon muss i zue geben tiem mir die leute noch mehr load und der zorn wird größer. olle seimer verars..t worden. jedes fleischfressende tuer isch a bestie geworden und es bauern und Tierschützer sein zu schimpfwörter geworden. olle seimet ingeaponnt worden ihre weil sie aich bedroht fühlen und (i konn lei für mi reden) weil i es dem tier gegenüber onfoch net richtig find weil der mensch weit… Weiterlesen »
Staenkerer
20 Tage 6 h

@Schatten jo, es isch wirklich wohr, so fong man ba ins stimmen! traurig!
du hosch olles schun gsog und i gib dir vollkommen recht! man hot stimmenlose tiere de ihren instink folgend lebn vor den wahl(narren)karren gsponnt und vielen menschen ongs eingejog, i wett das wirklich einige sich nimmer in wold getraut hobn!
soweit dorfs nit kemmen, diskusion, jo, ober nit auf basis von aufbauscherei und folschmeldungen!
i wünsch dir a schönes osterfest 🐰🍂🌼!

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 4 h

Danke dir und auch ollen onderen frohe ostern und a schöned osterhasele! 😻🐰🥚🥚

lumpi
lumpi
Grünschnabel
20 Tage 18 h

Unbedingt anschauen.

https://youtu.be/cltlviMtBMA

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 14 h
greift enk mol olle ai rs minusdrucker do sig man jo genau das Herdenschutz und olls nit funktioniert und das dear ols reisst wialong sich epass bewegt.Tuat enk der Wolf wirklich mear lad als de Viecher de an Qualvolln Tod sterbm und olle mochter gor nit mol hin. Leit wos isch mit enk olle los hods es olle enkern normalen Hausverstond verloren oder schaug es bei selche sochn bewusst wek?Des isch die realität nit suane wos enk im Fernsehr gezoag weart wo ollm Heile Welt isch.Des hobm Bauern in Frankreich gfilmp um de probleme aufzuzoagn.muat es wirklich das dear wolf… Weiterlesen »
Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 5 h

@madoia
teil 1
logo tien de bildet weh und sel net wenig ober der wolf reagiert trotzollem auch do aus instikt und aus wolfssicht nochvollziehbor. a wolf konn sich von kadavern ernähren und sichert so für longe sein überleben, auch wenn oder onderen tiere a teil seiner beute findet.
wos mi mehr ärgert isch, dass auch noch betont wird, dass die züchter do filmen!

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 3 h

@Schatten Fu hosch des no nit kapert oder willsch nit kapiern.De Bauern hobm gwiss kuane freid kop de viecher so zu Filmen ober sie hom des gmocht um zu zoagn welche probleme sie mitn Wolf hobm

Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 3 h
Teil 2 Warum würden Hunde als Abwehr nicht helfen oder warum würden sie bei uns nicht helfen? Ich frage nicht um sie zu ärgern sondern um es zu verstehen und ich würde mich auch wirklich über eine Erklärung freuen. Ober wos für mi als Tierschützer net zu verstien isch. Sobold es Tier verkauft worden isch schert sich koan Bauer/ Züchter mehr darum wie es dem Tier ergeht. Zum Teil kommen sie in Schlochthäuser, dagegen ist der Wolf harmlos und lieb mit seiner Beute. Sorry ober des mocht mi so verflucht, schun longe sogen orme tier orme tier ober sobold es… Weiterlesen »
madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 3 h
@Schatten Mog schun sein dass er aus instinkt hondelt ober trotzdem brauchn mir des bsda ins do nit.I kenn kuan onders Raubtier des so viele af uan mol reist un nocher nau nit mil olle tod sein und mit heraushängend innereien no leidn miasn.Und kim nit wieder mit sem wos der mensch olls grausoms tuat sel woas i selber. Mir hobm genug ondere probleme in unseren Lond also miasn miar ins nit no mear mochn.Von miar aus keart der Wolf niamer do her und basta. Ober des wearn wilderer und Jager schun regeln denk i mol dr Wolf hot do… Weiterlesen »
Schatten
Schatten
Tratscher
20 Tage 1 h

@madoia
warum würden hunde net helfen? oder hirten?

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 29 Min

@Schatten https://youtu.be/sT_2iv3QwtE
schaug dir des mol aun des beantwortet deine frogn muasch ober schun d gonze schaugn und wenn dus nocher no nit kapiert hosch nocher tuats mr load fir dir.

Schatten
Schatten
Tratscher
19 Tage 22 h

@madoia
ich hätte gerne von ihnen persönlich eine Antwort bekommen warum es laut ihrer Meinung zb bei ihnen. nicht klappen würde abgesehen vom lohn für einen hirten. da es nicht möglich ist werde ich meine eigenen Schlüsse ziehen. .

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 21 h
@Schatten wenn i dir sel a sog nocher verstasch du sel decht nit oder willsch es nit verstian.Weil es naturschützer vor der realität ollm die Augn verschliasst und tausend sinnlose argumente bringt.Hosch den Film nit gschaug nocher verstansch warum ober wohrscheinlich denksch du trotzdem ollm no gleich weil es olle vor der warheit die Augn verschliasst.Ollm kemps mit den argument das der Mensch viel schlimmer isch als der Wolf.Sicher der Mensch tuat sochn de bestimmt kuan Viech tuat ober onders argument follt enk jo anscheinend nit in.Kuane Ahnung von a olm oder Londwirtschoft hobm und olls verstian welln sel schun… Weiterlesen »
Staenkerer
19 Tage 16 h
@madoia i hoff lei das des “selber helfn” nor unter wildrerei follt und dementsprechend gstroft werd und nit als notwehr eingstuft werd! du wersch mit vielem recht hobn wos du schreibsch, i honn a long verständnis ghob für de sorgen von enk bauern, ober als i glesn honn das des video vom “ultner” wolfsrudl mit ultn nix zu tien hot und lei panikmocherei wor hots mir gereicht und seit i jetz de zahl der wölfe ba ins kenn isch mir de glaubwürdigkeit an euch, zu dem thema vergongen und es verständniss für euer gejammer genau so! sechs tiere wern enk… Weiterlesen »
madoia
madoia
Tratscher
18 Tage 21 h

@Staenkerer do gears nit um de 6 de momentan do sein do geats um sel wos in zukunft isch wenn mear do sein
Ober sel versteat jo niamand also isch selbshilfe angesagt

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 19 h

Ich finde das Benehmen der südtiroler Bevölkerung einfach nur beschämend. Nicht die Angst vor Gewalt, Krieg oder Krankheit beschäftigt sie, sondern der Wolf!

Emma
Emma
Neuling
20 Tage 16 h

Awek mit de Wölf! Des Viech hot koan Nutzn, im Gegenteil richtn de lai Schadn un. Insre Vorfahrn worn sicherlich net bled, wieso se de ausgerottet hobn.

Gonz ehrlich: Soll des wirklich so weiter gian? Vorher wor nou olls ok. Obr spatestens den Olmsummer gearts richtig auf..

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

@Emma    Und was für einen Nutzen hat der Frosch im Nachbars Teich? Ist das Ok?

Emma
Emma
Neuling
20 Tage 1 h

@Gagarella
Dr Frosch mocht dir oder dein Viech koane Schadn. Kloaner Tipp: Erscht denkn, nochor schreibn! Danke

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 22 h

Bravo uane de mol epas versteat

Staenkerer
19 Tage 14 h
i woas viele tiere und pflonzn de koan auf anhieb ersichtlichen nutzn hobn, es gib a einige de aufn erst blick lei schadne mochn, wenn man ober olles näher betrochtet isch de fauna und flora mitanonder wie de zahnräder de so inanonder greifn wie ba an perfekt funktionierendes uhrwerk ohne den menschen! do ober der mensch sich sowohl fauna wie flora bemächtigt hot und boades zu seinem vorteil ausbeutet und dabei hin mocht indem er lei akzeptiert wos für ihm nützlich isch, greifn de räder nimmer richtig! der prozess hot ollerdings schun cor jahrhunderten ungfongen, seit der mensch aufgheart hot… Weiterlesen »
madoia
madoia
Tratscher
18 Tage 22 h

@Staenkerer nocher geah zrugg in die steinzeit.Zem brauchsch a in kuan auto inzusteign

goasbauer
goasbauer
Neuling
20 Tage 9 h

na bitte des sein falschmeldungen und di leit glabms wieder ! De welln ins lei ebes four mochn schust kemen di deitschn nimor ba ins do sein weit mea als 6 wölf und a viele risse fa wild wos gor nit in di öfntlichkeit kemen

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 7 h

In Deutschland gibt es schon länger Wölfe, deswegen glaube ich nicht, dass dt. Touristen wegbleiben. Wenn man so denkt, könnte man nirgends mehr hinreisen, weil überall Gefahren lauern…sei es 4beinige als auch 2beinige!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

@goasbaer   Du Glaubst die Deutschen haben auch so Angst wie die Goasbauern? Die Deutschen haben Eier in der Hose, und kommen weiter in Scharen.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
20 Tage 56 Min

goasbauer

fake News kann man auch bei den gezeigten Videos sagen, die Täglich gegen den Wolf geschürt werden und das Thema so aufgebauscht wird, dass es zu Farce geworden ist. Nur mehr blind links rechts um sich schlagen und alles weg was einem nicht passt. passen die Zahlen nicht, ist es eine Falschmeldung, Gefällt einem die Zahl heist es. Das wusste man schon lange, es muss was unternommen werden. wie gesagt immer drehen wie es einem gefällt.

Kangal
Kangal
Neuling
20 Tage 7 h

Gesamt Schäden vom 9680€ von nur 6 Wölfen, und die nur das halbe Jahr bei uns sind, finde ich schon ziehmlich viel!!

barbastella
barbastella
Tratscher
20 Tage 7 h

…und wenn die Bauern mitspielen und ihre Tiere besser schützen würden dann wäre die Zahl sicher niedrieger…

Kangal
Kangal
Neuling
20 Tage 6 h

Z.B. mit Herdenschutz Hunde

Staenkerer
19 Tage 14 h

für wieviele schof wurden schodnersotz gezohlt? lei das man ausrechnen konn wos so a schof beim lond für an wert hot?
na jo, man kannt jo a umgekehrt mochn und in metzger frogn wos der zohlt und nor ausrechnen wieviel gezohlt wurden ….

m. 323.
m. 323.
Superredner
20 Tage 7 h

es isch schun traurig daß a poor den Bauern sagen was sie zu tun haben es wird so weit kommen daß die Almen verwildern. und die Tiere Ganzjährig im Stall bleiben müssen“!!!! nur weil der Wolf mehr werd ist alls die andern Tiere….

Aurelius
Aurelius
Tratscher
20 Tage 51 Min

m 323.
niemand sagt den Bauern waser zu tun hat und kein Tier sollte irgenwie gemmessen werden an ein anderes. Jedes ist anders und individuell.

ando
ando
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

…muss mehr als schmunzeln hier! die panikmacher…..pflegel prophezeit den weltuntergang…enkedu ein schaumschläger ohnes gleichen, mandela einer dter in der realiät keine aufmerksamkeit bekommt, mamme, die in die tasten haut ohne einen funken verstand und zuguterletzt der antigrüne, der meint rechtens zu sein, aber komplett in einer traumwelt sich befindet! und das alles wegen 100 wölfe…NEIN, ganze 6 stück! ein wahnsinnsdrehbuch die hier einige am tag legen! würde sagen, für die universale studios ein fressen!
Und aus!

Aurelius
Aurelius
Tratscher
20 Tage 45 Min

ando
deshalb ist es hier auch oft so lustig. wenn man so richtig Lachen kann ….ist gesund

Paul
Paul
Superredner
20 Tage 15 h

also Herr Messner , das weitaus gefährlichere Tier i( hat nachweislich viele Menschen zb Baiern oder Turisten attackiert )m gesamten Alpenraum

madoia
madoia
Tratscher
20 Tage 14 h

https://youtu.be/sT_2iv3QwtE
und des isch der Bewis das Herdenschutz nit richtig funktioniert

Schatten
Schatten
Tratscher
19 Tage 20 h
i nimms net persönlich. (sorry ober über a stunde des viedeo sem glabi tati ingaling in handy aus fenster ausi hauen, net die zeit oder die nerven dazue😅) und jo i wills verstien. i bin aso für mi muss es nochvollziehbor sein. wie soll man a onderst a lösung finden mit der beade zufrieden sein? i glab a wenn mir ins nie einig werden homer die größe ins einzugestehen, dass bede zumindest zum kloanen toal recht hoben. i konn die Probleme und die sorgen verstien ober wos i onfoch net verstien will und konn isch dass man olles umbringen muss,… Weiterlesen »
madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 16 h

@Schatten des zoag das du realität gor nit sechn willsch

Schatten
Schatten
Tratscher
19 Tage 5 h

@madoia
mog sein ober i such es Gespräch und gib mir mühe, i hon gehofft mit dir konn i reden ober viedeos/links sein mir onfoch zu unpersönlich…
i hat net gebraucht dass du mi mogsch sondern, dass i ohne longe tamtam die soche diskutieren konn mitn respekt füreinander, ober i glab für di bin i lei a nervensäge mit Dickschädel, ( bin i vermutlich a) ober für mi sein sie leider net der richtige ums auszudiskutieren und damit verschwend i lei meine zeit….
trotzdem i wünsch dir frohe Ostern!!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 9 h
Was bewegt Medien zu Falsch-Meldungen? Warum Dramatisieren manche Medien? Der Wolf und der Bär waren in den Alpen schon Heimisch da wusste noch Niemand, dass der Mount Everest der höchst Berg der Welt ist. Die Yaks von Reinhold Messner in Sulden  haben schon mehr Menschen verletzt, wie es Wölfe je tun werden. Auch sind die Yaks nicht Heimisch und passen somit nicht in die Kulturlandschaft die Messner immer in den Vordergrund stellt. Mit einer Handvoll Wölfen so in Panik auszubrechen zeigt,wie der Süd-Tiroler tickt. Fast jeder kann sich vorstellen mit der Flinte zu fuchteln, sich fühlen wie Rambo im Dschungel.… Weiterlesen »
Pseirer1
Pseirer1
Neuling
20 Tage 5 h

den vielen Hundebesitzern, die ihre streunenden “Haustiere” nicht im Griff haben, ist der Wolf sicher ein willkommener Gast, denn nun können sie alle Schandtaten die ihre Vierbeiner begehen den Wölfen in die Schuhe (Pfoten) schieben.

So ist das
So ist das
Superredner
20 Tage 8 h

Es stellt sich bei all den Falschmeldungen schon die Frage, ob es um den Wolf oder eher um die Wahl im Herbst geht.

jack
jack
Superredner
20 Tage 5 h

mir eigentlich gleich i wähl sowieso net.
egal wen odo wos es ändert sich nie epans.
deswegn isch mir die Zeit zu schod wähln zu gien.
um sich hinterher wiedo zu ärgern 🤗🤗

Staenkerer
20 Tage 19 Min

des gehetze wor a gfundenes fressn für de gierigen medien de sich schlimmer wie de wölfe, darüber hergemocht hobn und der lobbypolitiket schuler hot der gierigen, im gegensatz zum wolf, nimmersatten meute, no prockn zuagschmissn, den kreuzchen der lobby zu liebe!

jack
jack
Superredner
20 Tage 8 h

6 stimmt net gonz i hon geston a uan gsegn

in nochbors Gortn isch do
Wolf (gang ) gston und hot uma gschaug
echt gfährlich 😁😁

Blaba
Blaba
Grünschnabel
20 Tage 9 h

Ich versteh nicht, warum die ganze Wolfsdiskussion nicht sachlich geführt werden kann, wahrscheinlich weckt dieses Tier archetypische Ängste im Menschen, die sich rational nicht immer nachvollziehen lassen. Danke an die Redaktion für diesen sachlichen Beitrag. Grundsätzlich denke ich, daß das Land die Entscheidungshochheit in Sachen Wolf haben sollte.

Doiger
Doiger
Grünschnabel
20 Tage 1 h

Anhand von Bilder, wia Tiere wosn von Wolf ungegriffen wordn sein und qualvoll zugrunde gian, find i es sehr widersprüchlich, dass ausgerechnet Tierschützer sich fürn Wolf aussprechen.
Zudem findis net in Ordnung wenn “Stadtler” sich in a Diskussion einmischn wos es gonze Johr koan Wold von innand segen.

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 22 h

genau des wiederspricht sich und des welln Tierschützer sein?
I wett das die meischtn de sich do als Naturschützer ausgebm überhaupt kuane ahnung von Olm und Londwirtschoft hobm und lei ihren obergscheiden Senf presentiern welln anstott se sich as sochen wo se nichts verstian drausholtn tatn.Und onders argument als das iberol der Mensch schuld isch.Die Bauern welln a ihr einkommen hobm und nit ihre Viecher de se mit grosser mühe aufzigeln in Wolf verfüttern.

Schatten
Schatten
Tratscher
19 Tage 4 h

@madoia
des mitn mensch iach vermutlich auf mi bezogen😂😂😂😂 und i bleib dabei der mensch isch die wahre und einzige Bestie!

Mamme
Mamme
Superredner
20 Tage 2 h

das sind auch Fakten!

madoia
madoia
Tratscher
19 Tage 22 h

Do sechn die Natürschützer ober lei das der Wolf an vollen Mogn hot vorn rescht verschliasn se die Augn.

wellen
wellen
Superredner
19 Tage 21 h

Was, 6 Wölfe mit 9000€ Schaden? Und deswegen braucht es eine Schulersche Petition? Beweis dass es nur um Wahlkampf geht. Schützt die Wölfe!

Landschaftspfleger
19 Tage 22 h

Wenn’s für Lügen die Todesstrafe gäbe, dann wären schon mehr Wölfe im Land!

Hudy17
Hudy17
Tratscher
20 Tage 1 h

also i mecht nit umbedingt a bär oder a wolf begegnen..

amme
amme
Tratscher
19 Tage 9 h

der deppate wolf geat mir bold dermaßen af die Eier.Do gibts viele familien de net über die runden kemmen im heiligen land tirol

wpDiscuz