Berufsfeuerwehr im Einsatz

Defekte Leitung: Trinkwassernot in mehreren Fraktionen

Mittwoch, 07. März 2018 | 14:47 Uhr

Kastelruth – In der Gemeinde Kastelruth waren die Fraktion Pufels und Teile von Runggaditsch gestern ohne Trinkwasser. Eine Zuleitung zum Reseroir war defekt.

Um den Speicher wieder aufzufüllen, hat die Berufsfeuerwehr Bozen die Feuerwehr Runggaditsch bei der Auffüllung des Reservoirs unterstützt.

Nach einem Lokalaugenschein am Vormittag wurde am Nachmittag begonnen, das Reservoir mit einer 900 Meter langen Leitung und zwei Zwischenpumpen zu füllen.

Am Abend war die Trinkwasserversorgung in den ersten Haushalten wieder hergestellt, in der Nacht konnten wieder alle betroffenen Häuser mit Wasser versorgt werden.

Trotzdem wurde die ganze Nacht durch Wasser in das Reservoir gepumpt und am Morgen hat sich die Lage wieder normalisiert.

In der Nacht wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Runggaditsch auch eine Leitung verlegt, die das defekte Teilstück überbrückt. „Hier wurden wir von der Feuerwehr Seiser Alm unterstützt, die uns mit Motorschlitten zur defekten Stelle gebracht hat. Der Einsatz konnte am Vormittag des 7. März beendet werden“, heißt es vonseiten der Wehrmänner.

Trinkwassernot auch in Kolfuschg

Auch in Kolfuschg musste der Trinkwasserspeicher mit speziellen Tankwagen aufgefüllt werden.

Pubblicato da Feuerwehren in Südtirol su Mercoledì 7 marzo 2018

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal, Salten/Schlern