Umkleideräume im Spital geplündert

Dieb lässt sich mit Blaulicht einliefern und schlägt zu

Dienstag, 20. Februar 2024 | 09:07 Uhr

Bozen – Filmreife Szenen haben sich erst kürzlich im Bozner Krankenhaus abgespielt. Ein 41-jähriger Marokkaner täuschte einen ärztlichen Notfall vor und ließ sich von einem Rettungswagen einliefern. Erst einmal in der Notaufnahme angelangt, schlich er sich in den Umkleideraum der diensthabenden Ärzte und Krankenpfleger.

Die beiden Mitarbeiter Helmuth Tratter und Walter Andreoni staunten nicht schlecht, als sie im Umkleidebereich des Krankenhauses einen Mann dabei ertappten, wie er die Mitarbeiter-Spinde aufbrechen wollte. Ihrer schnellen Reaktion ist es zu verdanken, dass der Täter festgenommen und das Diebesgut abgenommen werden konnte.

Beim Täter handelt es sich um einen ehemaligen Angestellten einer Kooperative, die im Krankenhaus Hilfsdienste verrichtet. Bedingt wahrscheinlich durch dessen räumliche Kenntnisse, verschaffte sich der Mann Zugang zum Umkleidebereich des Personals. Er war gerade dabei, verschiedene Spinde aufzubrechen, worin die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses ihre private Kleidung und Gegenstände bis Turnusende aufbewahren.

Tratter und Andreoni, ihres Zeichens als spezialisierte Hilfskraft bzw. als Fachassistent für medizinische Geräte im Sanitätsbetrieb angestellt, hielten sich zu dieser Zeit ebenfalls in den Räumen auf – sie ertappten den Dieb auf frischer Tat und hielten ihn fest, bis der intern diensthabende Polizist Walter Clauser den Mann festnahm. Das Diebesgut, welches der Täter mit sich führte, konnte dem Mann abgenommen werden.

Der geschäftsführende Bezirksdirektor Luca Armanaschi dankt allen Beteiligten für ihr schnelles Handeln, wodurch größerer Schaden vermieden werden konnte: „Beide Mitarbeiter haben ohne Zögern reagiert, um den Dieb festzuhalten. Auch Vizeinspektor Walter Clauser kam umgehend, sobald er verständigt wurde. Durch diese schnelle Reaktionskette konnten nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter davor bewahrt werden, ihre persönlichen Gegenstände zu verlieren, sondern es zeigt auch, dass die Sicherheitsalarmierung im Krankenhaus gut funktioniert.“

Im Rahmen eines Schnellverfahrens wurde der Mann vor Gericht zu drei Jahren und vier Monaten Haft wegen Raubüberfalls verurteilt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Dieb lässt sich mit Blaulicht einliefern und schlägt zu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nok
nok
Superredner
1 Monat 25 Tage

Und was kostet uns die Inhaftierung?

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 25 Tage

@nok
vermutlich nichts… ist ja eine strafe unter 4 jahren… somit muß er sie nicht absitzen.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 25 Tage

@nok Manchmal frage ich mich schon … Werden Verbrecher nicht eingesperrt ists nicht recht. Werden sie eingesperrt, ists zu teuer.
Und übrigens, abschieben kostet auch Geld, viel Geld!

nok
nok
Superredner
1 Monat 25 Tage

@Sosonadann
Selber bezahlen…. arbeiten?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Sosonadann Tja, Realismus ist vielen die hier “Wünsche” äußern verloren gegangen denn sie erklären nie wie es denn funktionieren soll. Grins
Ob Gefängnis oder Abschiebung, wer das finanziert, wohin, mit welchem Recht… es kommt NULL, ausser natürlich der realitätsferne Wunsch.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 25 Tage

@nok Kannmman jemandem zu Arbeiten zwingen? Wie? Durch Folter? Oder wie sonst? Erklär doch mal?

nok
nok
Superredner
1 Monat 25 Tage

@fingerzeig
Also blöd der der etwas kauft auch bezahlt.

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

@N.G.: Wo ist die Rede von Zwangsarbeit?! Es geht darum ein “normales” Leben zu führen. Man arbeitet und verdient Geld und kann sich Sachen kaufen anstatt sie anderen zu stehlen. Ist natürlich eine etwas konservative, altmodische Einstellung, zugegeben.

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 25 Tage

@Sosonadann obr sel Geld wars wert.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 25 Tage

@nok Schreib doch mal mehr, als 3 Worte, damit man auch versteht, was du meinst!
Was also machen mit einem Verbrecher? Einsperren und für die Kosten arbeiten machen? Wie? Auftragsarbeiten im Gefängnis? Steine klopfen, wie früher?

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 25 Tage

@nok Man kommt dann ins Gefängnis. Das dann wieder viel kostet.
Wir drehen uns im Kreis! Merkst du auch?

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

@Sosonadann ban erstn toal über des gejammer gib i dir recht, banvzwoatn toal sog i, des geldder obschiebung isch guat investiert, denn amoll weg kostet er ins nix mehr!
wenn du r ober huckt, nor lig er ins noch a poor monat holt wieder aufn steiergeldsachl! wohlgemerkt, wenn er überhaup je huckt!

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 24 Tage

@Staenkerer Volle Zustimmung. Dann bleibt aber noch die Frage, ob das Ursprungsland ihre Verbrecher so einfach zurück haben will oder was wir denen zahlen müssen, damit sie es wollen.
Du merkst, Sprüchen wie “Olle oschiabm” sind schnell gesagt, aber schwierig umzusetzen. Hat Meloni auch schon gemerkt. Und die anderen Oppositions-Parteien in Europa mit derartigen einfachen Versprechungen und ihre Wähler werden es auch noch merken.

letzwetto
letzwetto
Superredner
1 Monat 25 Tage

Viel zu wenig.. Und ab nach marokko

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 25 Tage

Und wie? Mit welcher Gesetzesgrundlage? Nimmt Marokko ihre Leute? Würds wad nutzrn wrnn wir dann hier unsere Gesetz ändern würden? Inwiefern für due Abschiebung? Antwort?!

Faktenchecker
1 Monat 25 Tage

NG Sprachdurchfall`?

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

@N.G.: Mit welcher Gesetzesgrundlager ist dieser Verbrecher nach Europa gekommen? Mit welcher Gesetztesgrundlage durfte er hier sein Unwesen treiben? Anders gesagt, sag uns nicht was nicht geht, sondern wie es möglich gemacht wird! Das ist auch der Anspruch den man an die Politik stellen muss. Sie muss eine Lösung finden, das gilt für die Einwanderungspolitik ebenso wie die Gesetzte und Strafen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Antwort?!

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 25 Tage

@N. G. Brille vrgessn🤣🤣

genau
genau
Kinig
1 Monat 24 Tage

@N. G.

Gesetze kann man erlassen mein Freund!😁

Savonarola
1 Monat 25 Tage

der Sanitätsbetrieb wird dann reagieren, indem er seine Bedienstete zu einem Fortbildungskurs zum Thema Deeskalation schickt, gelle.

Sumsi
Sumsi
Neuling
1 Monat 25 Tage

sell wett i🤣🤣🤣oder selbstverteidigungskurs🙈🙈🙈

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

@Sumsi oder man bring ihnen bei das se in so a situation höflich bleibn müaßn, sofort de türn zu öffnen hobn wo so oaner eini will und das sie ban wegtrogen der beute zu helfn hobn …..

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
1 Monat 25 Tage

WC’s im Krankenhaus putzen während der Inhaftierungszeit und danach ab in die Heimat!

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 25 Tage

@Vonmiraus Ach, einen in einem Krankenhaus gefassten Dieb, der die Ordnungshüter mit einem spitzen Gegensand bedroht hat, würdest du in einem Krankenhaus arbeiten machen?
Wie viele bewaffnete Wachen sollen daneben stehen, damit er nicht wieder Schränke ausräumt und Menschen bedroht? Und dann fragt “nok” wieder, was das alles kostet!
Ich frag mich schon, was manche beim Kommentieren hier so denken!

Staenkerer
1 Monat 24 Tage

@Sosonadann u war long schun dafür das man de auf an bergbauernhof, (aus respekt vorn vieh lei gemüse und obst unbau, mit fuaßfellen zur kontrolle, bugglen lossn soll!
tien se eppas hobn se eppas zum essn,
tien se viel kennen se sich no eppas dazuakafn,
tien se nix, kemmen se wenigstens drauf das ba ins a von nix nix kimmt!

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 24 Tage

@Staenkerer Ich kann mich nur wiederholen:
Wie viele bewaffnete Wachen sollen daneben stehen, damit er nicht wieder Schränke ausräumt und Menschen bedroht? Und dann fragt “nok” wieder, was das alles kostet!
Ich frag mich schon, was manche beim Kommentieren hier so denken!

Imrgschei
Imrgschei
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Hoffentlich hat zu seinem Glück gültige Papiere sonst könnte sofort abgeschoben werden wie vor einigen Tagen berichtet…..

mermer
mermer
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Die haben im gastgewebe (offiziell) gearbeitet. Der marokkaner ist eine facharbeitskraft!!! Die sollten nicht einfach abgeschoben werden, das wäre zimlich rechte schublade oder ? 🤓

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

“Im Rahmen eines Schnellverfahrens wurde der Mann vor Gericht zu drei Jahren und vier Monaten Haft wegen Raubüberfalls verurteilt.” Es geht also doch. Diese Unverschämtheit hätte weitaus mehr verdient. Menschen zu bestehlen ist schon schlimm genug. Solche zu bestehlen, die anderen Helfen und Leben retten umso niederträchtiger. Solche Leute braucht es nicht in unserer Gesellschaft. 

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 25 Tage

@Paladin Unterschiedliche Strafen, je nach Stand des Opfers in der Gesellschaft? Wer Ärzte beklaut soll höher bestraft werden, als wer z.B. Handwerker beklaut?
Oder habe ich dich falsch verstanden?

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

@Sosonadann: Ja hast du ganz falsch verstanden. Zur Erklärung: Es ist grundsätzlich, moralisch verwerflich zu stehlen, es ist moralisch umso verwerflicher Menschen zu bestehlen die einem helfen, bzw. das Leben retten wollen. Für die Bestrafung sollte das überhaupt keinen Unterschied machen. Es ging darum die Niederträchtigkeit, die hier nochmal mehr eine Rolle spielt und die Charakterlosigkeit dieses Individuums aufzuzeigen.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 24 Tage

@Paladin Dann habe ich es wohl falsch verstanden.
Du schriebst: “DIESE Unverschämtheit hätte weitaus mehr verdient. Menschen zu bestehlen ist schon schlimm genug. Solche zu bestehlen, die anderen Helfen und Leben retten umso niederträchtiger.”
So als ob für ANDERE Taten ähnlicher Art das Strafmaß angemessen wäre, nur für DIESE nicht, weil es um Helfer ging.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 25 Tage

geliefert wie bestellt.Es wird noch schlimmer!!

Kasknedel
Kasknedel
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Langsam reicht’s einfach. Man stelle sich vor, gleichzeitig gibt es einen Notfall und die Rettung ist nicht verfügbar, weil sie mit  diesem A…och besetzt ist. 
Ich hab gerade so eine Wut. Das ist zum Aus-der-Haut-fahren. 😡😡😡

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 25 Tage

Vor es nicht ein sofortiges Abschiebe Gesetz gibt, ist alles umsonst!Jo fahlts der soll des in einem Krankenhaus in Marokko probieren aber da wissen sie was ihnen passiert und tun es nicht!

Nico
Nico
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Er ist sicher schon wieder auf freien Fuß 😬
Was nutzten immer diese Versprechungen bzgl strengeren Gesetze U schnelleren Abschiebungen wenn sie nicht in die Tat umgesetzt werden!?!?

Kasermandl
Kasermandl
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Kann mir einmal bitte jemand erklären, wieso solche Leute nicht sofort abgeschoben werden und ihre Strafe dort absitzen? Da muss ein Abkommen zwischen den Staaten her!!!Wir Steuerzahler müssen für ihre Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Außerdem wieso dürfen sich Menschen ohne Arbeitserlaubnis länger als einen Monat in unserem Land aufhalten? Entweder arbeiten und sich ordentlich und respektvoll benehmen oder SOFORT retour ins Herkunftsland. Außerdem sollten das  “Nulla Osta” akribisch kontrolliert werden. 

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Wert olba päriga do ba ins… die Schling zieht sich für uns, immer weiter zu… 

claudiosincero
claudiosincero
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Flüge nach Marokko gibs z.b mit Ryanair um unter 100 Euro jeden einzelnen Tag…hätte auch nie gehört,das dort ein Bürgerkrieg läuft,eine Hungersnot gibt oder sonst was…

Faktenchecker
1 Monat 23 Tage

Dann wird es Zeit, dass Du Dich über sonst was weiterbildest…

“EU-Parlament verurteilt Menschenrechtslage in Marokko”

https://de.euronews.com/my-europe/2023/01/19/eu-parlament-verurteilt-menschenrechtslage-in-marokko

https://www.amnesty.de/informieren/amnesty-report/marokko-2022#section-23596303

Faktenchecker
1 Monat 25 Tage

Kürzlich?

wpDiscuz