Er wird Kommandant in Bozen

Domenico Chiaravallotti verlässt die Meraner Carabinieri

Dienstag, 06. September 2016 | 13:03 Uhr

Meran – Major Domenico Chiaravallotti verlässt nach vier Jahren die Carabinieri in Meran, um das prestigeträchtige Amt als Kommandant der Carabinieri-Einheit von Bozen zu übernehmen. Chiaravallotti zeigte sich beim Abschied sichtlich gerührt. „Es waren vier intensive, emotionale Jahre“, erklärte er im Rahmen einer offiziellen Feier in Meran.

Anwesend waren unter anderem auch der Landeskommandant der Carabinieri, Stefano Paolucci sowie alle Bürgermeister des Burggrafenamts. Viele Mitglieder der Carabinieri von Meran wollten Chiaravallotti ihren Dank aussprechen.

Unter seiner Leitung gab es zahlreiche Einsätze im Kampf gegen die Kriminalität, wie etwa bei der Operation „Time Out 2013“, bei der sechs Männern aus Albanien und Ungarn wegen Drogenhandels festgenommen wurden. 14 Personen wurden angezeigt.

Bei der Operation „Persa 2013“ gelang die Festnahme von zwei Albanern und einem Marokkaner. Sieben Personen wurden angezeigt. Der Vorwurf lautete auf Bildung einer kriminellen Vereinigung. Opfer sollen bedroht, bestohlen und ausgeraubt worden sein.

Bei der Operation „Fulmine 2014“ wurden hingegen sechs Personen festgenommen und zehn weitere angezeigt. Im Mittelpunkt standen Autos, die geknackt und geräumt wurden.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Domenico Chiaravallotti verlässt die Meraner Carabinieri"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
23 Tage 19 h

und wieviele konnten, aufgrund der sauber geführten indagini, auch tatsächlich weggesperrt werden?

thomas
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Grazie Commandante!

wpDiscuz