Covid-19-Impfkampagne

Ein spezieller Valentinstag für Seniorinnen und Senioren in Sarnthein

Montag, 15. Februar 2021 | 19:00 Uhr

Sarntal – Die Covid-19-Impfkampagne auf dem Territorium des Gesundheitsbezirkes Bozen wurde am gestrigen Sonntag in der Gemeinde Sarntal fortgesetzt. Auch am Valentinstag herrschte rege Beteiligung am Impftag für die über achtzigjährige Bevölkerung.

Am Sonntag, den 14. Februar 2021 konnten sich die Impfberechtigten der Gemeinde Sarntal impfen lassen. Die Impfung ist eine wichtige Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus, dass uns mittlerweile seit einem Jahr begleitet. Alle waren mit der Impfbeteiligung zufrieden und das Bürgerhaus in Santhein bot ausreichend Platz für den ordnungsgemäßen Ablauf der Impfkampagne. „Die Erleichterung in den Augen der älteren Personen zu sehen und der dankende Zuspruch, den wir während unserer Arbeit erhalten, macht all die Mühen und Anstrengungen die das gesamte Team in diesen Tagen der Impfungen stemmen muss wieder wett“, so Astrid Santoni, Koordinatorin der Impfkampagne auf dem Territorium des Gesundheitsbezirkes Bozen. Das mittlerweile gut eingespielte Team von Ärzten und Pflegepersonal haben dafür gesorgt, dass die Impfungen mit Professionalität und in einer freundlichen Atmosphäre durchgeführt werden konnten. Unterstützt wurden sie auch diesmal wieder von zahlreichen freiwilligen Helfern des Weißen Kreuzes, die vor Ort tatkräftig für einen reibungslosen Ablauf mitgeholfen haben. Verabreicht wurde der Impfstoff vom Arzneimittelhersteller Moderna, der für den Einsatz auf dem Territorium hervorragend geeignet ist und eine hohe Immunität verspricht. Auch sind die Moderna-Impffläschchen bereits fertig verwendbar und abgefüllt und müssen nicht weiters aufbereitet werden.

Man erinnert bei dieser Gelegenheit daran, den Impftermin für die Zweitimpfung in vier Wochen, Sonntag 14. März 2021, in Anspruch zu nehmen.

Auch der Verwaltungskoordinator des Gesundheitsbezirkes Bozen, Luca Armanaschi, zeigte sich über den gut angelaufenen Impftag in der Gemeinde Sarntal sehr zufrieden und erklärt, dass die Vorbereitungen für die nächste Impfkampagne im Unterland bereits im vollen Gange sind. „Wir wollen mit ca. über 1000 Impfungen für Seniorinnen und Senioren über 80 in den elf Gemeindegebiete des Unterlandes energisch eingreifen, um so den in den letzten Wochen verzeichneten Anstieg an Corona-Infektionsfälle, einzudämmen“.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz