In Neapel wegen Erpressung, Misshandlung und Diebstahl verurteilt

Einreisekontrollen am Brenner: Junger Pole verhaftet

Freitag, 02. Februar 2018 | 13:59 Uhr

Brenner –  Am späten Nachmittag des gestrigen Tages, während eines Überwachungs- und Präventionsdienstes, der im Brenner-Bahnhof auf der Rückseite der Grenze durchgeführt wurde, verhafteten die Beamten der örtlichen Quästur einen 19-jährigen polnischen Staatsbürger, gegen dem vom Berufungsgericht von Neapel eine Untersuchungshaftanordnung erlassen worden war. Er war vom Jugendgericht Neapel als Minderjähriger wegen schwerer Erpressung, Misshandlung in der Familie und schweren Diebstahls zu vier Jahren Haft und einer Geldstrafe von 1.000 Euro verurteilt worden.

Der junge Pole fuhr mit einem internationalen EC-Zug von München nach Verona. Im Laufe der Personenkontrolle kam die Maßnahme gegen ihn sofort zum Vorschein. Er wurde verhaftet und in das Jugendstrafinstitut von Treviso gebracht.

 

 

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz