Zwischenfall zu Silvester in Meran

Er ermahnt die Randalierer und wird verprügelt

Mittwoch, 03. Januar 2024 | 09:54 Uhr

Meran – Ein 34-Jähriger ist in der Innerhofer-Straße in Meran von Jugendlichen verprügelt worden. Der Vorfall hat sich bereits am Silvesterabend ereignet, wurde aber erst jetzt bekannt.

Gegen 2.00 Uhr in der Früh ging der Mann während einer Feier ins Freie und wollte sich die Füße vertreten, als er plötzlich eine kleine Gruppe Jugendlicher bemerkte, die mit dem Fuß auf mehrere geparkte Fahrräder eintraten.

Der Mann will die vier Jugendlichen zurechtweisen und davon abhalten, weitere Schäden anzurichten. Doch einer von ihnen ließ sich das nicht gefallen.

Er verpasst dem 34-Jährigen einen Fußtritt ins Gesicht. Auch mit Fäusten soll auf den Mann eingeschlagen worden sein. Alles geschah innerhalb weniger Sekunden.

Wie die Zeitung Alto Adige berichtet, musste er sich an die Notaufnahme im Meraner Krankenhaus wenden. Eine Wunde an der Stirn wurde mit fünf Stichen genäht.

Die Carabinieri haben Ermittlungen aufgenommen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Er ermahnt die Randalierer und wird verprügelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Willi I.
Willi I.
Tratscher
1 Monat 28 Tage

Eine GESUNDE Watsche diesen Riffeln!
Ich weiß, viele können mit diesem Begriff nichts anfangen, kennen den Unterschied nicht zwischen Watsche und gesunde Watsche!
Wir haben Sie bekommen die gesunde und nein! wir sind nicht deswegen gewalttätig geworden, die Gewalt ist auch nicht eskaliert, sondern stiller sind wir geworden, demütiger und haben Respekt gelernt. – Respekt, nicht Angst! Da gibt es Unterschiede, genauso wie bei der Watsche und der GESUNDEN Watsche!

Eros_R
Eros_R
Neuling
1 Monat 28 Tage

Bravo Willi

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 28 Tage

Bester Kommentar seit Menschengedenken 👏🏻👏🏻👏🏻👍

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 28 Tage

…ba ins muasch die Goschn heben…

So ist das
1 Monat 27 Tage

Leider ist das die Realität, wenn man sich für Sicherheit und Ordnung einsetzt, denn die Politik ist immer noch nur mit sich selbst beschäftigt.

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 27 Tage

besser eine ungesunde watsche

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Willi: ein Blick auf den Verlauf der Statistik für schwere Gewaltverbrechen zeigt aber ein völlig anderes Bild; zu Zeiten der “gesunden Watschen” gab es in Italien (aber auch D, Österreich….) um ein Vielfaches mehr an schweren Gewaltverbrechen! Noch nie gab es so wenig Morde wie in den letzten Jahren….und da rede ich nicht von einer Abnahme um ein paar Prozentpunkte, auch nicht von einer Halbierung, sondern um eine Reduktion auf 1/5, teilweise noch weniger! Ist das nichts?? Die Daten können in den Statistiken des BKA für D oder des ISTAT für Italien nachgelesen werden!

Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 28 Tage

Meran, das Kaff von Südtirol… lama holbsgsoutna uma… 
siegsch woll wies geat, ermahnst du jemand, oder zeigt man Zivilcourage, dann wirst du Krankenhaus reif geschlagen! Wahrscheinlich bekommt der geschädigte halt wieder mal nichts… denn ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Rotzlöffl normal arbeitet… und zum Thema Zvilcourage, dass viele auch Wegschauen, kann ich auch verstehen…

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

@Homelander
Nicht nur das der Geschädigte nichts bekommt, er muss sogar noch zahlen. Ticket für die Visiten und , wenn er braucht, noch die Medikamente oder Salben……..

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 28 Tage

@der echte Aaron
…Kompatscher und die Melone Brüder räumen auf…

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 28 Tage

Alle Polizeibekannt, passieren tut ihnen nichts😡

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

@Trina1 mich wundert immer, welch dubiose Bekanntschaften die Polizei immer hat

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Trina
Du setzt voraus,dass alle polizeibekannt sind.( was sich mir aus dem Bericht nicht erschließt.) Sollte das jedoch der Fall sein, bedeutet das, dass sie identifiziert wurden und dann können sie als Jugendliche sehr wohl gerichtlich belangt und bestraft werden. Das geschädigte Opfer könnte in einem Zivilprozess Schmerzensgeld einfordern. Ich vermute aber, dass die Täter unbekannt sind.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 27 Tage

@@ ach in Meran, weiss man genau welche Fratzn zirkulieren, die sieht man bei Tag genauso. Leider sind wir soweit, dass es sinnvoller ist still zu sein altrochè Schmerzensgeld !

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

 Da hilft nur ein runder Tisch, da bekommen sie dann richtig Angst und werden es ganz, ganz sicher nie mehr machen. Ich schwöre! (Ironie)
Wenn es minderjährige sind, ab ins Heim. Aber getrennte Heime!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

Wiedermal so ein Einzelfall va mehrere…..

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

Es geht munter weiter und tun kann man anscheinend nichts. Im Gegenteil wer Zivilcourage zeigt, riskiert nicht nur die  Gesundheit und das eigene Leben, sondern, sollte man sich verteidigen, wohlmöglich auch noch eine Anklage. Die Polizei ist, wenn sie denn da ist, ebenso machtlos, meistens sind es minderjährige die zu hause abgeliefert werden, wenn sie denn eines haben. Die “Eltern” scheren sich dann auch recht wenig um ihren Nachwuchs. Die Ursachen sind sicherlich vielfältiger Natur, allerdings in den meisten Fällen durchaus auszuforschen. Die richtigen Reaktionsmittel zu finden hingegen scheint weder dem Land, noch dem Staat möglich zu sein.  

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Da das Gesetz bis zu einer gewissen schwere des Delikts minderjährige schützt sind nur die Eltern/Vormund strafbar. In diesem Fall geht es nur ans Geld.
Wie so oft haben diese aber nichts offiziell, also wäre es höchste Zeit auch Sozialleistungen streichen zu dürfen.
Andere Lösung gibt es nicht und gut zureden ist bei vielen verbrauchte Zeit und Luft

marher
marher
Kinig
1 Monat 28 Tage

Ohne Worte wia a Toal Rotzlöffl frech und aggresiv sein. De solln amol hort orbitn miassn dasse am Obnd sou richtig miade sein. und fir a Zeitlong s Handy onemmen. Den Verletzten der Zivilcourage zeigte gute Besserung.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 28 Tage

Hatt hier Jemand Was Anderes erwartet?

Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
1 Monat 28 Tage

Besser wäre es in solchen Fällen einfach nur die Polizei zu rufen.

Fighter
Fighter
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Also ich bin total dagegen und es sollte wirklich das letzte Mittel sein, aber langsam sollte man sich überlegen einen Waffenschein zu machen und eventuell eine Waffe zu tragen. Es passieren täglich Angriffe auf Menschen und es passiert nix.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

Fighter das ist sicher keine Lösung.Damit rumgeballert wird wegen jeden Streit.Und wenn glaubst Du darfst Dich gegen solche verteidigen..dann hast Es nicht verstanden.

Fighter
Fighter
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Sag mal da hast du völlig recht, aber wenn es so weitergeht, dann wird der Tag kommen wo sich die Bevölkerung schützen muß. Ich hoffe es kommt nicht soweit und die Behörden schützen die Bevölkerung.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Fighter: Das ist genau die Argumentation der US Waffenlobby (RNA). 2023 sind dort ohne die Suizide zu zählen knapp 20.000 Menschen an Schusswaffen gestorben. Davon fast 1000 Kinder unter 11 und 5000 Minderjährige. Das sind mehr Opfer als US Soldaten in allen Jahren des Afghanistankrieges und beider Irakkriege zusammen. Das ist für mich keine Lösung! Damit bekämen wir wohl auch bei uns ähnliche Zustände. Für Südtirol hochgerechnet entspräche das ungefähr 30 Toten
durch Schusswaffen pro Jahr, als mehr als 1 Todesopfer jede 2. Woche! https://de.statista.com/statistik/daten/studie/579175/umfrage/vorfaelle-und-todesfaelle-durch-schusswaffen-in-den-usa/

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Es ist traurig, was passiert!!!

Gegen solche “Rotzerbanden” hat selbst ein gestandener Mann kaum eine Chance…

Hier muss das gesetz mit derselben Härte zuschlagen, mit der sie auf das Opfer eingetreten haben!!!

hoffnung
hoffnung
Superredner
1 Monat 27 Tage

Zivilcourage ist schön und gut. Aber wenn  eine Gruppe Randalierer aktiv ist, als Einzelperson ja nicht einmischen. Mit dieser Vorgehensweise haben sich schon etliche Personen Schaden zugefügt. Lieber die Ordnungskräfte rufen. Es ist auch schon passiert, daß aus einer Zivilcourage aufgrund der grandiosen Gesetzeslage unserer Politik ein Helfer zum Tatopfer geworden ist. Also Vorsicht.

voba
voba
Neuling
1 Monat 27 Tage

Da ja mindestens einer zum Fußtritt ins Gesicht fähig war, wird das ein „Normaler“ mit einer Watschn nicht richten können. Leider.

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 27 Tage

sofort ausweisen…..ohne wenn und aber in die heimat zurück

Olm sgleiche
Olm sgleiche
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Das stinkt sehr nach “Sicherheitsgipfel” die X tausedste….

wpDiscuz