Staatsanwaltschaft kritisiert Abläufe

Erdbebengebiet: Von Südtirolern gesponsertes Sozialzentrum beschlagnahmt

Donnerstag, 11. Januar 2018 | 10:48 Uhr

Ancarano – Obwohl 95 Prozent der Häuser in der Berggemeinde Ancarano in Umbrien nach den letzten Erdbeben im vergangenen Winter nach wie vor in Trümmern liegen, wurde die Baustelle für ein Sozialzentrum zur Wiederansiedelung der Bevölkerung von der Staatsanwaltschaft von Spoleto beschlagnahmt. Nicht nur für die Bewohner ist das bitter: Die Bauarbeiten wurden größtenteils mit Spenden von privaten Firmen aus Südtirol und dem Trentino sowie der Gemeinde Leifers finanziert.

Während die Gemeinde Leifers 59.000 Euro locker gemacht hat, kamen durch den Beitrag der Firmen insgesamt rund 400.000 Euro zusammen. Der Bau riskiert nun Opfer der langsamen Mühlen der Justiz in Italien zu werden und somit unvollendet zu bleiben.

Wie Gemeindeassessor Giuliano Vettorato erklärt, wurde unter anderem dem Bürgermeister von Norcia der Ermittlungsbescheid zugestellt. „Laut der Staatsanwaltschaft von Spoleto sei der Bau aufgrund von Notstandsregelungen und nicht nach herkömmlichen Abläufen genehmigt worden“, betont Vettorato. Im Ausnahmezustand bei Erdbeben können Bürgermeister eigenmächtiger  Entscheidungen treffen. Bauprojekte müssen etwa nicht vorher von der Baukommission abgesegnet werden.

„Die Staatsanwaltschaft von Spoleto meint, das Sozialzentrum hätte mittels herkömmlicher Vorgangsweise autorisiert werden müssen“, erklärt Vettorato. Das Sozialzentrum war auch als Unterschlupf für die Bevölkerung im Fall von Erdbeben gedacht.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "Erdbebengebiet: Von Südtirolern gesponsertes Sozialzentrum beschlagnahmt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Laempel
Laempel
Tratscher
6 Tage 18 h

Eine schallende Ohrfeige für all jene, die im guten Glauben gespendet haben und der Bevölkerung schnell helfen wollten.

Staenkerer
6 Tage 16 h

und nor wundert sich no jemand wenn man nimmer spendet? wenn man de euro lei mehr von auge zu auge mit den bedürftigen gib uns sem lei wenn man den empfänger persönlich kennt?
doppelt traurig: a erneutes nehmen bei den erdbebenopfern und de entäuschung bei den spendern!

Dagobert
Dagobert
Superredner
6 Tage 18 h

Super Justiz in bella Italia.
Bin froh dass ich nichts gespendet habe.

enkedu
enkedu
Kinig
6 Tage 18 h

i spend höchstens für die mauer in salurn. da gerne 😂

Staenkerer
6 Tage 18 h

beschämend für justiz und staat!
wiederspiegelt den stiefelstaat: während de mafia tun und lossn konn wos se will, werd do gezögert, gezaudert und ans bein gepinkelt!

Ewa
Ewa
Tratscher
6 Tage 18 h

Unglaublich!
Wenn die lieben Italiener nur bei allem so genau wären…
Ich würde sagen, in Zukunft spendet man bei solchen Katastrophen nicht mehr. Dann gibt es auch keine Probleme mit Baugenehmigungen mehr.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
5 Tage 21 h

Jo traurig, ober wundert mi nit, wenn man sig wia lei schu insre Gemeinden sich do auffiahren

OrB
OrB
Superredner
6 Tage 18 h

Es sind noch nicht mal die Trümmer weggeräumt, es wäre vielleicht besser in diese Richtung zu ermitteln!!

oli.
oli.
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

Wer glaubt das seine SPENDE da ankommt wo Sie gebraucht wird , ist ein Träumer .
Bis die Spenden an der richtige Stellen eintreffen , geht soviel verloren da viele am LEID der Menschen verdienen wollen.
SCHADE !!!

Saftl
Saftl
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Leider hast du recht. Povera 🇮🇹

enkedu
enkedu
Kinig
6 Tage 18 h

stümper, einer spende einfach unwürdig.

Staenkerer
6 Tage 16 h

de bürger dort unten sicher nit, es sein de sesselfurzer, de sein do untn holt a wie ba ins: wenns um des allgemeinwohl geat …

lupo990
lupo990
Tratscher
6 Tage 17 h

Deis isch echt,,,,,WALSCH…..

(devono vergognarsi)

frei
frei
Neuling
5 Tage 17 h

Beteilige dich an der Dikussion jo zum schamen!!! ober bei ins do sein si jo kuan Deit besser die Politiker, sell konnsch Gift drauf nemmen.

Calimero
Calimero
Tratscher
6 Tage 17 h

Was für ein Armutszeugnis der italienischen Justiz.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

…na toll… 😣

joe02
joe02
Grünschnabel
6 Tage 17 h

Es mian sich ollm a poor lait af di kostn onderer wichtig mochn…… Oba des schlog schon olls

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
6 Tage 17 h

wann wird endlich die bürokratie unter einem erdbeben begraben?
nie – ich weiss…

Kiki
Kiki
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Das wird sich auf die Spendenbereitschaft alles andere als positiv auswirken. Geld zurück überweisen, wenn es seinem Zweck nicht zugeführt wird.

Horizont
Horizont
Grünschnabel
6 Tage 16 h

es wird sich jeder in Zukunft gut überlegen ob er Geld spendet , nach diesem Skandal. sehr enttäuschend für diese Firmen die das Geld zusammengerafft haben.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
6 Tage 15 h

Hobm holt die Gewissen zu wenig verdient.

Staenkerer
6 Tage 8 h

ober es isch de folsch baufirma ungstellt wortn … mir tien do untn de kloanen bürger load, de jetz a no amoll gebeutelt wern, de großn hobn sicher guat obgstaubt!

brutus
brutus
Tratscher
6 Tage 16 h

…wie ich den Artikel verstehe, gibt es hier ein verwaltungstechnisches Problem. Das muss doch mit einer gesetzlichen Anpassungen in den Notverordnungen in Zukunft zu ĺösen sein. Aber der Staat Italien hat hier in Vergangenheit alles Vertrauen in der ordnungsgemäßen Verwaltung von Geldern verloren.

Blitz
Blitz
Superredner
6 Tage 15 h

So versumpfn insre Spendngelder; jeder woas es; ober koaner learnt draus !
Also weiter fleissig spendn !👎👎

hoffnung
hoffnung
Tratscher
6 Tage 11 h

Wo muß man sparen? Nicht im Gesundheitswesen sondern bei Ämtern und Beamten!!!!!

Aurelius
Aurelius
Tratscher
6 Tage 11 h

es wäre besser man ermittelt warum immer noch die Trümmer nicht weggeräumt sind nach so langer Zeit. Die Spendengelder sind bis auf weiteres auf Eis gelegt….eine demütigung fir die Spender und für die Hilfsbedürftigen….zum schämen

Staenkerer
6 Tage 7 h

des wirkt sich a auf zukünftige katastrofenopfer aus, leider!
es nächste mol werd hilfe und spenden nimmer so großartig von statten gehen, auf des aufi zum leidwesen der sem betroffenen!

traurig
traurig
Grünschnabel
6 Tage 11 h

Walsch , Walsch , Walsch und nou amol WALSCH😡😥. Mehr konnsch do net sogn…..

frei
frei
Neuling
5 Tage 16 h

Beteilige dich an der Dikussion ah jo weil bei ins do jo olles schian noch vorschrift geat, wenn du jemond “kennsch” nor geat olles und wenn als normaler Mensch epes willsch kriagsch nix. Segs der Realität mol ins Auge, bei ins gibs Gauner wia überoll, Heilige sein mir kuane lei weil mer Südtiroler sein.

wellen
wellen
Tratscher
6 Tage 10 h

Sein mir decht froah dass kontrolliert werd ob de Spendengelder richtig eingsetzt werden oder ob der Bau lei vorgeschoben wurde und das Geld hauptsächlich in irgendwelchen Taschen gelandet ist. Lasst die Staatsanwälte nur arbeiten.

Bubi
Bubi
Tratscher
6 Tage 7 h

vermisse die Stellungnahme von Biancofiore zu diesen Fall.

Staenkerer
6 Tage 6 h

de hot non inx gfundn für des se do a den bösen südtirolern de schuld gebn konn …

Tabernakel
6 Tage 6 h

Hast Du sie angerufen?

...
...
Grünschnabel
6 Tage 7 h

typisch italien…paragrafenreiter ohne hausverstand!

Tabernakel
6 Tage 6 h

Stimmt. Österreich ist da um Längen besser.

Bubi
Bubi
Tratscher
6 Tage 7 h

an diesen Beispiel sieht man was Politiker Versprechen wert sind,schnelle und unbürokratische Hilfe wurde den Erdbebenopfer versprochen das Gegenteil ist eingetreten sie verspielen die letzte Glaubwürdigkeit weil das Volk von ihnen regelrecht verarscht wird jetzt vor den Wahlen geht es in dieser Tonart weiter bla bla bla alles nur Schall und Rauch bin sicher diese Spende wird nur für Prozesse verwendet sollte dieser Betrag überhaupt dafür ausreichen, Fazit nicht mehr spenden.

Tabernakel
6 Tage 6 h

Politiker sind hier nicht verantwortlich. Es ist die Verwaltung die für die Umsetzung sorgen muss.

Staenkerer
5 Tage 19 h

@Tabernakel bei zugesicherter unbürokratischer hilfe isch es wurst wer den bau verhindert oder einstellt, laut bericht geats jo nit um an bauskandal, de bürgermeister hot “lei” aufgrund der dringlichkeit a, ansonsten verlonges, longwieriges bürokratisches prozedere umgongen! do müßten schun de provinz- oder regionalpolitiker zur schlichtung einschreiten, außer eben, sie hobn des selber ungezettelt!

krakatau
krakatau
Superredner
5 Tage 12 h

@Tabernakel  Politiker sind nie verantwortlich ausser wenn es darum geht sich selbst zu bereichern

raunzer
raunzer
Tratscher
6 Tage 9 h

Hiermit könnte auch der Eindruck entstehen als hätte wer, zu wenig oder gar nichts mit abbekommen. 

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
5 Tage 22 h

do sieht man wieder was die politiker für an wert hobm, nähmlich kuan!

bon jour
bon jour
Superredner
6 Tage 7 h

und die Mafiadörfer bleiben unbehelligt …

honakoanonung
honakoanonung
Grünschnabel
5 Tage 19 h

Eine Schande.

Ando der Macher
Ando der Macher
Grünschnabel
6 Tage 3 h

mein Willa afn Berggipfl hobmsim a net ginemigt

So ist das
So ist das
Superredner
5 Tage 22 h

Typisch Italien. Wen wundert es noch?

Toto
Toto
Grünschnabel
5 Tage 19 h

Nähste Baustelle für die STF. Zuig gabets genua zu tian

berthu
berthu
Tratscher
5 Tage 15 h

Da wird keine Sonderkommission eingesetzt, das “Nichtstun” der Verantwortlichen zu kontrollieren. Diese Namen muß man publik machen, nicht jeden Tag Neue Wahlversprechen der Möchtegern-Politiker! Oder Soldaten nach Afrika senden?
War das je ein Thema der 750 Abgeordneten/Senatoren, außer Ihr warmer Sessel?

krakatau
krakatau
Superredner
5 Tage 12 h

Die Erbebenopfer werden ein zweites mal Opfer. Erst vom Erdbeben dann von der Bürokratie. Man sollte die Bürokraten hinschicken und den Schutt von Hand wegräumen machen

wpDiscuz