Eine Radfahrerin wurde verletzt

Fahrerflucht: Autolenkerin ausgeforscht?

Freitag, 12. Januar 2018 | 11:18 Uhr

Bozen – Die Bozner Stadtpolizei hat eine junge Autolenkerin ausgeforscht, der vorgeworfen wird, einen Radfahrer wenige Tage vor Weihnachten in der Buozzi-Straße angefahren zu haben.

Die 46-jährige Radfahrerin aus Bozen war bei dem Unfall mittelschwer verletzt worden, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Laut Anschuldigung hat sich die Autofahrerin vom Unfallort einfach entfernt, ohne erste Hilfe zu leisten.

Durch die minutiöse Überprüfung der Aufnahmen von Überwachungskameras konnte die Stadtpolizei die Marke und das Modell des Wagens identifizieren. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Audi.

Erst vor wenigen Tagen wurde das Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Peripherie der Landeshauptstadt entdeckt. Der Audi wies Schäden auf, die zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrrad passen.

Der 20-jährigen Autolenkerin blüht nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht und unterlassener Hilfeleistung.

 

 

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Fahrerflucht: Autolenkerin ausgeforscht?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pro
Pro
Grünschnabel
5 Tage 19 h

richtig so! hot si woll gmoant si kimp dorvon!

traktor
traktor
Universalgelehrter
5 Tage 12 h

magari es radl schuld gwesn anou…

wpDiscuz