Examen in der Woche vom 22. bis zum 26. Oktober

Fischerprüfung: Anmeldungen bis zum 23. August

Samstag, 21. Juli 2018 | 16:15 Uhr

Bozen – Wer in Südtiroler Gewässern fischen will, muss neben der Fischereilizenz auch den Fischerschein haben, für den der positive Abschluss der Fischerprüfung erforderlich ist. Angehende Fischerinnen und Fischer müssen über ein breitgefächertes Wissen von Aal bis Zander verfügen und Auskunft etwa darüber geben können, wie viele Fischarten in Südtirol in freier Wildbahn vorkommen oder in welchen Gewässertyen der Karpfen lebt, welcher Naturköder laut Durchführungsverordnung zum Landesfischereigesetz verboten ist oder mit wie vielen Angelruten in Cyprinidenseen gefischt werden darf.

Auf der Homepage des Amtes für Jagd und Fischerei befindet sich der Fragebogen mit 300 Fragen über allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Angeltechniken, Gesetzeskunde und den Bereich Lebensraum und Umwelt. Für die Fischerprüfung werden aus diesem Katalog Fragen entnommen. Zusätzlich gilt es, fünf Fischarten, deren Schonzeit und Schonmaß anhand eines Bilderbogens zu bestimmen.

Die einmal jährlich abgehaltene und vom Amt für Jagd und Fischerei organisierte Fischerprüfung wird heuer in der Woche vom 22. bis zum 26. Oktober abgenommen, bei Bedarf wird ein weiterer Tag angehängt. Das Gesuch um Zulassung zur Fischerprüfung ist innerhalb Donnerstag, 23. August, an das Amt für Jagd und Fischerei im Landhaus 6 in der Brennerstraße 6 in Bozen zu richten; auf dem vollständig ausgefüllten Gesuchformular ist eine Stempelmarke von 16 Euro aufzukleben. Voraussetzung für die Zulassung zur Fischerprüfung ist das Mindestalter von 14 Jahren, das spätestens am Tag der Prüfung erreicht wird.

Der Prüfungstermin für die einzelnen Kandidaten und Kandidatinnen wird ausschließlich über die Website und an der Amtstafel bekannt gegeben; es werden keine Einladungsschreiben verschickt.

Weitere Informationen sind im Amt für Jagd und Fischerei unter den Telefonnummern 0471 415171 oder 0471 415172 erhältlich.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Fischerprüfung: Anmeldungen bis zum 23. August"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Firewall
Firewall
Tratscher
27 Tage 14 h

was sollte man bei der Prüfung wissen?, dass unsere Gewässer Wasserfrei sind, die Fische bei Preti günstig im Angebot sind?? keine Ahnung…

algunder
algunder
Tratscher
27 Tage 13 h

Des isch jo lei a witz! Do konn jeder fischn, obor als einheimischer brauchsch die prüfung?? Lächerlich wia vieles ondere in südtirol!

sitting bull
sitting bull
Tratscher
27 Tage 4 h

Mogsch lei untretn, nocher sigsch wos wissen sollesch 😁

sitting bull
sitting bull
Tratscher
27 Tage 3 h

@algunder Do gib i dir Recht 👍

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Sowieso im …heiligen Land bald die ganzen Wasserläufe wie so vieles andere in der offenen Flur regelrecht versaut und jetzt strenge Fischerprüfung damit 90 % der Kandidaten durchsauen.Diesen Gefallen sollte man sich schnellstens ersparen denn in den Gewässern angelt man sowieso nur mehr eingesetzte Fische :-)).
Das Ganze wird einfach immer lachhafter in allen Bereichen.

Paul
Paul
Universalgelehrter
26 Tage 18 h

die Turosten kennen die hleiche Lizenz um. 20 € kaufen

Paul
Paul
Universalgelehrter
26 Tage 18 h

fehlen nur die Fischgewässer

wpDiscuz