Krisensitzung im Regierungskommissariat

Fliegerbombe wird in Bozen am 27. September entschärft

Donnerstag, 10. September 2020 | 08:36 Uhr

Bozen – Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die erst kürzlich auf dem Verdi-Platz in Bozen entdeckt worden ist, soll am Sonntag, den 27. September entschärft werden. Diese Entscheidung wurde im Rahmen einer Krisensitzung am Regierungskommissariat getroffen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Bei der Sitzung waren neben Vertretern der Gemeinde und des Landes auch Vertreter des Heeres, der Ordnungshüter und des Zivilschutzes anwesend.

Im Detail soll die Operation zur Entschärfung der 500 Pfund schweren Bombe in den kommenden Tagen besprochen werden. Dazu zählen auch die Evakuierungsmaßnahmen, die ähnlich wie im letzten Herbst ausfallen könnten.

Bereits im vergangenen Oktober war ein Kriegsrelikt aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Damals mussten rund 4.000 Personen die rote Zone im näheren Umkreis der Bombe verlassen. 60.000 Personen in der gelben Zone waren hingegen gezwungen, in ihren Häusern zu bleiben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Fliegerbombe wird in Bozen am 27. September entschärft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Superredner
18 Tage 5 h

Wos für a tamtam wieder…
In Deitschlond werd am Morgen a Bombe gfunden und spätestens am Abend oder nächsten Tog isch se entschärft!
Und net do wieder die holbe Stodt evakuieren und einen Aufmarsch mochen…

primetime
primetime
Superredner
18 Tage 4 h

Letzte mal war auch nur ein riesen Tamtam weil dier Radius der beiden Zonen falsch kalkuliert wurde

algunder
algunder
Superredner
18 Tage 4 h

Mauler
Es werd schunn ewakuiert
Obor es dauert net ewig wia bei ins

wpDiscuz