Neuer Kalender

Flugretter helfen immer!

Freitag, 11. November 2022 | 15:12 Uhr

Bozen – Der neue Kalender “Flugretter helfen 2023” ist erschienen und ab sofort gegen eine Mindestspende von 15 Euro erhältlich.

Sie sind rund um die Uhr im Einsatz, um Verletzten, Erkrankten und in Not geratenen Menschen zu helfen. Oft gibt es infolge von Notfällen noch „andere“ Formen von Leid, welches Menschen in Südtirol erfahren müssen. Daher wurde 2005 auf Initiative von Erich Näckler die Spendenaktion „Flugretter helfen“ gestartet. Ein Jahreskalender, der die Hubschrauber der Landesflugrettung bei verschiedensten Übungen und Situationen in beeindruckenden Bildern zeigt. „Flugretter helfen“ ist einzigartiges Hilfsprojekt, das seither von Flugrettern, Notärzten, Windentechnikern und Piloten der vier Südtiroler Notarzthubschrauber mitgetragen und zahlreichen fleißigen Helfern unterstützt wird.

Die Aufnahmen im Kalender „Flugretter helfen 2023“, welche allesamt kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, stammen von den Fotografen Matthias Böhl, Richard Kröss, Alberto Betto, Denis Costa, Philipp Franceschini, Erich Näckler und Adam Holzknecht.

Erlöse gehen an Menschen in Not

Der gesamte Erlös aus der jährlichen Kalenderaktion kommt dem Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen zugute. Damit werden von Schicksalsschlägen betroffene Familien unterstützt. Bisher konnten 79 Familien mit insgesamt 289.000 Euro unterstützt werden. Für diese ungemein wertvolle Unterstützung gebührt den Initiatoren ein Riesen-Kompliment und größter Respekt. Ein besonderer Dank geht an die Firma Pfeifer Landtechnik, welches das Projekt seit vielen Jahren unterstützt und die Druckkosten der Kalender übernimmt.

Wo ist der Kalender erhältlich?

Der neue “Flugretter-Kalender 2023” wird in den Stützpunkten des Pelikan 1 (Bozen), Pelikan 2 (Brixen), Pelikan 3 (Laas), des Aiut Alpin Dolomites (Pontives), in sämtlichen Rettungsstellen des Weißen Kreuzes und im Büro des “Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen” (Bozen) gegen eine Mindestspende von 15 Euro verteilt. Dank des Engagements von Matthias Böhl, einem Sanitäter aus Deutschland, wird der Kalender auch dort an Spender und Gönner verteilt.

Außerdem kann der Kalender über www.menschen-helfen.it/shop bestellt werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz