Hauptstraße gesperrt

Frontalcrash im Ahrntal fordert drei Verletzte

Samstag, 06. Januar 2018 | 09:31 Uhr

St. Johann – In St. Johann im Ahrntal hat sich am Dreikönigstag ein aufsehenerregender Verkehrsunfall ereignet. Auf der Hauptstraße in der Nähe der Kirche sind um 7.50 Uhr zwei Autos frontal kollidiert.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen eingeklemmt. Insgesamt wurden drei einheimische Personen zum Glück nur leicht verletzt. Es handelt sich dabei um zwei 18-Jährige sowie einen 51-jährigen Mann.

Die Einsatzkräfte haben eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Zur Unterstützung hat die Feuerwehr St. Johann die Feuerwehren aus Luttach und Steinhaus alarmiert. Im Einsatz war auch der  Abschnittsinspekotr Alois Steger.

Ebenso im Einsatz waren der Notarzt, das Weiße Kreuz und die Straßenpolizei Bruneck.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Frontalcrash im Ahrntal fordert drei Verletzte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
honakoanonung
honakoanonung
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Aha. Auch der Abschnittsinspektor war im Einsatz. Gut zu wissen 😁

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

Inspektor ist Inspektor, klingt gut😊

HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
11 Tage 8 h

Der Abschnittsinspektor ist Mitglied der FF St. Johann, ist wohl eher deswegen mit dabei… 🤔😉

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
11 Tage 9 h

Wenn nicht der Abschnittsinspektor im Einsatz gewesen wäre, hätte es sicher viel schlimmer ausgesehen. 😱😱😱

alpha0
alpha0
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Die Feuerwehr fährt ja fast selbst nochmal ins Unfallauto rein. Viel zu nah am geschehen. So lernt man dies nicht in der Feuerwehrschule

wpDiscuz