Suchaktion nimmt trauriges Ende

Gampenpass: Vermisster [83] tot aufgefunden

Montag, 03. August 2020 | 10:18 Uhr

Tisens – Eine groß angelegte Suchaktion am Gampenpass hat ein trauriges Ende genommen. Der 83-jährige Fabio Cisana aus Ponte San Pietro in der Provinz Bergamo, der in in seinem Zweitwohnsitz in Fondo im Nonstal seinen Urlaub verbracht hatte, war am Sonntag nicht mehr zurückgekehrt. Am Montag wurde er tot aufgefunden. Auch die Bergrettung von Lana stand im Einsatz.

Der Mann war aufgebrochen, um Pilze zu sammeln. Von 20.00 bis 23.00 war die Suche ergebnislos verlaufen und musste auch zwischenzeitlich wegen eines Gewitters unterbrochen werden.

Um 3.00 Uhr in der Früh am Montag starteten die Einsatzkräfte erneut. Auch über Handyortung wurde versucht, den Vermissten aufzuspüren. Gegen 7.00 Uhr kam es zur traurigen Entdeckung. Der leblose Körper wurde im Bereich des Schöneck auf Tisner Gemeindegebiet gefunden.

“Der Mann ist vermutlich beim Wandern ausgerutscht und hat sich tödlich verletzt”, erklärt der Einsatzleiter der Bergrettung Lana, Jakob Mairhofer, gegenüber Südtirol News.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz