Rechtsextreme und radikale Impfgegner ausbremsen – ein Kommentar

Gefährliche Melange

Donnerstag, 14. Oktober 2021 | 07:12 Uhr

Bozen/Rom – Selbst fünf Tage nach den gewalttätigen Demonstrationen von Gegnern des Grünen Passes, bei denen Dutzende von Ordnungskräften verletzt wurden, steht Italien noch immer unter Schock. Die Erkenntnis, dass sich Teile der radikalen Impfgegnerszene mit Neofaschisten und Anarchisten verbünden, um gemeinsam gegen das „System“ anzukämpfen, lässt selbst langjährige Italienexperten ratlos zurück. Der Grüne Pass, der objektiv betrachtet den Weg aus der Pandemie in eine gesundheitlich sichere Freiheit ebnet, ist für diese Leute nur ein Knüppel des Staates, der in ihren Augen am Gängelband der Pharmakonzerne hängt.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Sehen wir der Realität in die Augen: Wer nur mehr in der geschlossenen Blase wildester und absurdester Verschwörungstheorien lebt, die aus bestimmten sozialen Netzwerken wie Telegramkanälen mit täglich neuen „Nachrichten“ gefüttert werden, ist für wissenschaftlich untermauerte seriöse Information nicht mehr erreichbar. Um vorauszusehen, dass sich zumindest Teile dieser No Vax-Gruppen gerade auch unter dem Druck neuer Einschränkungen immer stärker radikalisieren, musste man kein Prophet sein.

GLI SCONTRI DI ROMA. 4 INDAGATI PER ISTIGAZIONE A DELINQUERE AGGRAVATA. A MILANO PRIME CONDANNE PER I CORTEI NO GREEN PASS DEL DUE OTTOBRE

GLI SCONTRI DI ROMA. 4 INDAGATI PER ISTIGAZIONE A DELINQUERE AGGRAVATA. A MILANO PRIME CONDANNE PER I CORTEI NO GREEN PASS DEL DUE OTTOBRE.Prosegue l'inchiesta della Procura di Roma sugli scontri di sabato scorso e sull'irruzione alla sede della Cgil. Oscurato il sito di Forza Nuova, ci sono quattro nuovi indagati. Al Tg3 il procuratore di Milano Alberto Nobili. Massimo Veneziani e Jari Pilati dal Tg3 delle 19 del 12 ottobre 2021

Posted by Tg3 on Tuesday, October 12, 2021

Angesichts der Tatsache, dass vor unseren Augen Impfgegner immer gewalttätiger werden und Neofaschisten die Gelegenheit nutzen, auf der No Vax-Welle mitzuschwimmen, sollten nicht nur bei den Ordnungskräften, sondern bei allen Demokraten die Alarmglocken schrillen. Wir sollten uns auch nicht der Illusion hingeben, dass ausgerechnet das Impfschlusslicht Südtirol von dieser gefährlichen Melange, die aus der Verbrüderung von Rechtsextremen mit radikalen Impfgegnern entstand, verschont bleiben wird.

APA/APA/AFP/TIZIANA FABI

Mit der Verhaftung der gefährlichsten Elemente hat Italien einen ersten Schritt getan, um dieser Gefahr zu begegnen. Ermittler, die in den einschlägigen Gruppen nach subversiven Mitteilungen fahnden, meinen, dass radikale Pass-Gegner in Hinblick auf die Einführung des Grünen Passes für die gesamte Arbeitswelt in ganz Italien „Aktionen“ planen. In Italien sind die Ordnungskräfte alarmiert. Auch in Südtirol sollte man vorbereitet sein.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Gefährliche Melange"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pacha
Pacha
Superredner
9 Tage 7 h

Wer der Linie nicht treu ist, kommt einfach nicht zu Wort! Soviel zu den wissenschaftlich untermauerten seriösen Informationen.

Oracle
Oracle
Superredner
8 Tage 21 h
@Pacha, Linie treu? In welcher Welt leben wir? Hier geht es um ein globales Problem, dass die Weltbevölkerung bedroht. Fast schon 5 Mio Coronatote, über 1000 nur in Südtirol. Was für absurde Ansichten. Gehen wir zum Hafenarbeiter oder zum befreundeten Lkw-Fahrer, wenn mir ein gesundheitliches Problem haben, oder gehen wir zum Arzt? Schneiden wir die Haare beim Metzger? Nein, absoluter Unfug. Ganze spezialisierte ÄrtzeMannschaften auf internationaler Ebene, auf EU-Ebene, auf nationaler Ebene haben diese Vakzine geprüft und für gut empfunden. Das gilt übrigens für jedes Medikament, dass wir schlucken. Oder hat sich jemand jemals groß Probleme gemacht, weil der Zahnarzt… Weiterlesen »
Pacha
Pacha
Superredner
7 Tage 21 h
@Oracle…….ja, in Italien sind an die 80 Prozent geimpft und sie haben das aus “Überzeugung” und auch “freiwillig” getan. Es gibt dieses Virus und es kann für einige bedrohlich ja sogar tödlich sein, aber es leben nach bald 2 Jahren Pandemie (?) immer noch über 99,9 Prozent der Weltbevölkerung (ohne jetzt pietätlos gegenüber den Toten zu werden). Es gibt aber auch viele andere Dinge an denen Menschen weltweit sterben, z.B. an Verfolgung, Krieg und Hunger, auch Millionen, interessiert das uns? Nicht wirklich, betrifft uns ja nicht! Jetzt wo das Virus vielleicht einen selber treffen kann und es um die eigene… Weiterlesen »
Stryker
Stryker
Tratscher
7 Tage 14 h

@Oracle
Von de 1000 „Mit corona Verstorbenen“sein laut Statistik 75%über 90 johr,und 85 % über 80johr.
Also bei viele wor corona lei Begleiter des sterbens,und net Ursache.(Hot mein Opa schun olm gsog,wenn i 90 wer isch die Hebamme nimmer Schuld wenn i gea von der Welt.)Sel werd lei olm untern Tisch gekehrt damit die Zahlen dramatischer klingen als Sie sein.

Neumi
Neumi
Kinig
6 Tage 15 h

@ Pacha du bist zu Wort gekommen. Also bist du der Linie treu geblieben, nehme ich an.

quilombo
quilombo
Superredner
9 Tage 9 h

Rechtsradikale haben nicht nur bei Impfgegnern nichts zu suchen, sondern dürfen überhaupt in einem demokratischen Staat nicht existieren.
Das ist die einzige gültige Aussage in diesem Artikel.
Der Rest ist Schmarrn.
Der Autor sollte sich endlich bewußt werden, daß Falschnachrichten und “Verschwörungstheorien” hauptsächlich in den öffentlich rechtlichen Leitmedien stehen, mehr als jemals in den digitalen Netzwerken vorkamen.

Oracle
Oracle
Superredner
8 Tage 21 h
@quilombo, Schmarn? Über die Qualität des Artikels lässt sich sicherlich diskutieren, wobei der Artikel gut geschrieben ist. In der Schule würde man eine gute Note für so einen “Aufsatz” bekommen. Abgesehen von dem müssen wir immer noch vor Augen halten, dass das Verdrängen der Pandemie das prioritäre Ziel ist, um wieder “normal” unserem Alltag nachzugehen. Schade, dass einige Mitbürger die Massnahmen nicht verstehen wollen (obwohl kaum jemand von denen eine Medizin-Uni von Innen gesehen hat), und die Coronatoten und Kollateralschäden (ausgesetzte Visiten, aufgeschobene Operationen, usw.) dieser Pandemie nicht wahrnehmen. Können wir uns als Gesellschaft wirklich weitere Tote und überforderte Krankenhäuser… Weiterlesen »
Kingu
Kingu
Tratscher
7 Tage 18 h

@quilombo deine Aussage klammert autonome Gruppe aus, welche ebenfalls Staatsfeinde sind und auf die Verfassung nichts geben. Natürlich haben auch öffentliche Medien eine unterschwellige Meinung, aber Fake News bzw. Verschwörungstheorien habe ich in 10 Jahren keine gelesen. Ich hoffe du nennst ein paar Beispiele.

quilombo
quilombo
Superredner
7 Tage 13 h

@Kingu, ich weiß nicht,

quilombo
quilombo
Superredner
7 Tage 13 h

@Kingu, ich weiß nicht, was “autonome Gruppe” ist.

Kingu
Kingu
Tratscher
7 Tage 11 h

@quilombo sollte natürlich autonome Gruppen heißen und damit sind natürlich allerlei Staatsverweigerer gemeint, die potenziell ebenfalls gegen jegliche Maßnahmen sind und aus dem linksradikalen Spektrum kommen. Es sind nur mehr wenige Menschen gegen die Impfung, die Leute, die denken sich mit der Impfung zu schaden und diejenigen, die gegen den Staat sind, diese Gruppen sind aber politisch übergreifend.

Neumi
Neumi
Kinig
6 Tage 15 h

Rechstradikale nutzen den Frust derer, die sich über die Entscheidungen der Regierung beschweren, um sie für sich zu gewinnen. Wütende sind einfacher zu beeinflussen.

forzafcs
forzafcs
Superredner
3 Tage 20 h

@quillombo Das selbe gilt aber auch für Linksradikale die leider immer mehr werden!
Auf den Parteitag von “Der Linke” in Deutschland wurde vor ein paar Monaten von Reiche erschießen bzw. Reiche ins Arbeitslager gesprochen und das bei einer Parteiveranstaltung, möchte nicht wissen wie der Aufschrei wäre wenn so etwas von der AFD gekommen wäre. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, leider!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
8 Tage 15 h

Sehr geehrter Kommentar Schreiber, in einem gebe ich ihnen Recht und zwar das Faschisten und extreme Rechte in keinem Land geduldet werden sollte.
Ihr Artikel ist leider wieder nur ein Rundumschlag gegen Menschen die weder Politik noch Institutionen vertrauen.
Vieleicht wäre ein bisschen mehr Verständnis und Feingefühl angebrachter ,um nicht noch mehr zu spalten.
Sogenannte Mainstreem Medien denen auch sie angehöhren werden oft nur mehr als Sprachrohr einer abgehobenen,korrupten Elite wahrgenommen denen sowieso nicht zu trauen ist.
Eines hat diese Pandemie gezeigt und zwar das weder Politik noch Medien wie den ihren,keine Ahnung von denen da draussen haben.

Staenkerer
7 Tage 14 h

guat gschriebn 👌👍👏!

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
7 Tage 13 h

@supergscheider wie Wahr wie Wahr…👌👌

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
4 Tage 19 h

👏🏼👏🏼👏🏼

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
8 Tage 22 h

In den Medien wird jeder der nicht mit den gegenwärtigen Zuständen einverstanden ist einfach als Impfgegner, Verschwörungsteoretiker, Schwurbler, Rechtsradikaler oder gelinde gesagt als geistig minderbemittelt dargestellt……DAS sollte uns zu denken geben.
Natürlich ist jeder Extremismus und Gewalt abzulehnen!!

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
6 Tage 20 h

…so lange ihr euch von einem abgehalfterten Schürzenhäuptling aufgeilen lasst, kommt ihr aus der rechten Ecke nicht raus…

falschauer
6 Tage 14 h

@Doolin

dem sollten sie eigentlich in den allerwertesten treten, denn er nur diese situation nur aus um auf sich aufmerksam zu machen und kapital daraus zu schlagen

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
9 Tage 55 Min

Hallo @ka (Kommentator)

dieser Kommentar war in Schärfe und Verbissenheit so zu erwarten.

So wie es aber scheint wird es ab morgen ein stilles und wirksames Nein gegen diese absurde, durch Fakten nicht mehr zu deckende Eskalation des Staates geben.

Schrilles Geschrei und wüste Drohungen waren zuletzt dem Lager der Impfforderer zuzuordnen, das schwärende Geschwür des aufkeimenden Faschismus darf dem italienischem Staat zugeordnet werden auch wenn es romhörigen Kommentatoren nicht passt, das ist kein Südtiroler Problem.

Nach Meinung des Kommentators scheinen sich Skandinavien,Benelux und GB einer Koalition aus Faschisten und gewaltbereiten Impfgegnern gebeugt zu haben.

Gott schütze Süd-Tirol

Stryker
Stryker
Tratscher
7 Tage 15 h

@andreas123456
Der Kommentator do isch bei jedem Bericht lei Pro Impfung,und nix onders gibs.Gewalt und Rechts isch logisch zu bekämpfen und zu bestrafen.
Ober das leimehr uanseitig Berichtet werd,obwohl Ondere Länder zb.Impfstoff Moderna in Junge nimmer spritzen,Jhonson&jhonson ebenfalls nimmer überoll verabreicht wird gib mir holt zu denken.
Ober hinterfrogen terf man jo nix mehr,weil zem isch men a schwurbler!

Staenkerer
8 Tage 10 h

mein gott, jetz isch holt jeder impfverweigerei nimmer lei a idiotischer verschwörungstheoretiker, jetz isch es a no a rechtsraikaler weil er streikt stott spurt!
solong ihnen nochgejammert werd weil se kurzfristig nit ersetzbor sein gheart der trumpf decht ihnena wenn des de politik nit zuagebn will!

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
6 Tage 9 h

Wo ist dann jetzt die Pandemie? Andere Länder öffnen und fahren alle Sanktionen zurück, nur IT, F und D drücken uns an die Mauer? Komisch oder? Geschichtlich nachdenkbar? Bei 80% Geimpften? Was ist nur los mit normalem Hausverstand? Und als bei den Erwachsenen nichts mehr ging, muss man auf die Kinder los, gel. Das zum Thema. Einen feinen Staat haben wir. Wen wunderts, dass Menschen radikal werden. Mich nicht mehr

quilombo
quilombo
Superredner
4 Tage 10 h

die Wissenschaft spricht nie mit nur einer Stimme. Auch gegen die Impfung, bzw wie die Impfung rücksichtslos nach vorne geprügelt wird, gibt es jede Menge “seriöse wissenschaftlich untermauerte Informationen”, aber nur die Einfaltspinsel glauben, daß es die nicht gäbe. Sie sind diejenigen welche in einer Verschwörungstheorienblase leben. Diese Informationen werden von unseren braven Medien zensiert, vormals berühmte Wissenschaftler werden versenkt, was sie sagen wird nicht mehr veröffentlicht. An ihre Stelle traten jetzt Leute, welche vor der Pandemie niemand kannte, aber sie sagen das “Richtige”.
So scheinheilig läuft das alles ab, von wegen seriös.

Bluepill
Bluepill
Neuling
4 Tage 4 h

Finde diesen Artikel sehr tendenziös und journalistisch unobjektiv. Diese Sicjt der Dinge reiht sich seit ein paar Tagen mit ein paar nationalen Politiksendungen ein, wo der aufmerksame Beobachter sofort feststellen kann, dass bewusst versucht wird, die Green-Pass-Bewegung zu kriminalisieren. Selbst die Ministerin Lamorgese hat sich heute bei der Parlamentsdebatte lächerlich gemacht, die Sendung “fuori dal coro” konnte abends anhand interner Kommunikation der Digos beweissen, dass der Sturm auf den Gewerkschaftssitz nicht verhindert wurde, schlichtweg wurden die radikalen Faschisten sogar dorthin begleitet. Wenn ihr schon berichten wollt, dann bitte objektiv. Den Staatsbeitrag bekommt ihr ja trotzdem 😉

quilombo
quilombo
Superredner
4 Tage 10 h
wenn die Politiker nicht wollen, daß man ihnen vorwirft am Gängelband der Konzerne zu hängen, dann können sie das ja beweisen: Verbot für die privaten Konzerne ein Patent auf Impfstoffe anzumelden, bestehende Patente auflösen. Die Staaten übernehmen alle Kosten der Produktion, die Impfstoffe werden weltweit zum Selbstkostenpreis verteilt. Das heißt, daß die Gesundheitssysteme der Staaten nicht mehr 25 bis 45 Euro für eine Dosis an die privaten Konzerne zahlen müßten, sondern die Produktionskosten von 2 Euro selbst aufbringen. Was das für eine gewaltige Ersparnis für jeden Staatshaushalt bedeuten würde, kann sich jeder selbst ausrechnen. Gesundheit ist eines der ersten Menschenrechte,… Weiterlesen »
wpDiscuz