Südtirolerin rutscht ab und entkommt nur knapp dem tiefen Fall

Großes Glück für Bergsteigerin

Sonntag, 28. Juni 2020 | 16:03 Uhr

Vintl – Unheimliches Glück hatte gestern eine 30-Jährige aus Südtirol. Beim Abstieg vom Napfspitz im Zillertaler Hauptkamm, hat die junge Frau auf einem Schneefeld den Halt verloren und war rund 30 Meter abgerutscht. Dabei kam sie kurz vor einer senkrecht absteigenden Wand zum Stehen und entkam so nur knapp einem tiefen Fall mit wahrscheinlich bösem Ausgang.

Glücklicherweise konnte sie aber vom Team des Pelikan 2 geborgen werden und kam schließlich unversehrt wieder an ihrem Auto an.

Die Bergrettung Vintl stand bei der gestrigen Bergungsaktion im Einsatz und möchte alle Bergsteiger dazu auffordern, bei Wanderungen in höheren Lagen besonders aufmerksam zu sein, da noch viel Schnee liegt und beim Umgehen der Schneefelder Vorsicht geboten ist.

Von: sis

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Großes Glück für Bergsteigerin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Look_at_Yourself
7 Tage 19 h

Zum Glück,
gibt es die Bergrettung und alle anderen, die sich für ihre Mitmenschen in Not einsetzen!

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
7 Tage 19 h

ob und zua brauch man a bissl glick 😊

Veritas
Veritas
Grünschnabel
7 Tage 18 h

guit gong 😊 de schneafeldo sein anfoch tückisch…

Evi
Evi
Superredner
7 Tage 18 h

Jatz konn sie 2 x im johr geburtstog feiern 🎉

Nik1
Nik1
Grünschnabel
7 Tage 18 h

Glick in Unglick kop

wpDiscuz