Vorwurf: Montage einer Sperrvorrichtung nicht richtig vorgenommen

Güterzug entgleist: Bahntechniker im Visier

Dienstag, 06. Februar 2018 | 08:45 Uhr

Bozen – Beinahe genau vor drei Jahren – am 7. Februar 2015 – ist am Bahnhof von Franzensfeste ein Güterzug der Rail Traction Company entgleist. Dabei entstanden am Zugwagen und zwei Waggons Schäden in Millionenhöhe.

Vier Bahntechniker der Rfi sehen sich nun mit dem Vorwurf der Fahrlässigkeit konfrontiert. Sie stehen unter Verdacht, bei Montage- und Kontrollarbeiten am Gleiskörper nachlässig gehandelt und damit die Gefahr eines Eisenbahnunglücks herbeigeführt zu haben (Artikel 450 des Strafgesetzes).

So sollen sie laut einem beauftragten Experten die Montage einer Sperrvorrichtung Ende Dezember 2014 nicht ordnungsgemäß vorgenommen haben.

In das Strafverfahren hat sich laut Medienberichten auch die Rail Traction Company als Nebenkläger eingelassen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz