Schadenersatz könnte seine Situation verbessern

Jugendlichen zusammengeschlagen: Ausweg für Tatverdächtigen?

Donnerstag, 11. Januar 2018 | 11:09 Uhr

Bozen – Am 13. Jänner 2016 ist in Bozen vor dem CasaPound-Sitz ein 17-Jähriger brutal angegriffen worden. Er erlitt einen Fausthieb ins Gesicht und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Kurzzeitig befürchtete man sogar den Sehkraftverlust auf einem Auge.

Nach Abschluss der Ermittlungen galt der ehemalige Bozner CasaPound-Stadtviertelrat Davide Brancaglion als tatverdächtig. Gegen ihn wurde das Hauptverfahren eingeleitet.

Medienberichten zufolge dürfte sich Brancaglion vom italienischen Partisanenlied „Bella ciao“ provoziert gefühlt haben. Dieses hatte das Opfer als Handymelodie abgespielt.

Gestern fand der Prozessauftakt statt. Brancaglion will entweder ein verkürztes Verfahren beantragen, oder Probezeit mit Sozialdienst beantragen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass er dem mutmaßlichen Opfer Schmerzensgeld zahlt.

Bis zum 21. hat der ehemalige Bozner CasaPound-Stadtviertelrat nun Zeit zu entscheiden, ob er in dem Fall Wiedergutmachung leisten will.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Jugendlichen zusammengeschlagen: Ausweg für Tatverdächtigen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mastermind
Mastermind
Tratscher
7 Tage 2 h

Keiner besser als der andere, der andere sicher ein Antifa, ein anderer würde gar nicht hingehen zu provozieren und der andere wie nur fähig zu Gewalt, obwohl beide zur gleichen Gesinnung gehören, nur jeweils die andere Seite der selben Münze.

Surfer
Surfer
Tratscher
7 Tage 30 Min

Der “andere ” war 17 Jahre alt du Koffer! Sicher ein überzeugter antifaschist😫

witschi
witschi
Universalgelehrter
7 Tage 16 Min

@Surfer, des sein die brenner chaoten a……

Surfer
Surfer
Tratscher
6 Tage 20 h

@witschi woher woasch du sel ? Du schmeisch die ” brennetchaoten ” in oan Topf mit Jugendlichen de auf dem hoamweg vom Konzert auf den Talferwiesen woren? Du findesch es also richtig dass se amol oans af di gosch kriegen de Antifa kriminellen?? uiuiui gefäääähhhrlich 😱

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

@Surfer, i hon lei gsogg dass des a antifascios sein. lern lesn

Surfer
Surfer
Tratscher
6 Tage 8 h

@witschi du hosch Jugendliche de net wissen wos se singen (weil es Konzert von luca bassanese es letzte lied bella ciao wor) mit die Brennetchaoten verglichen oder net??!!?

iundnitdu
iundnitdu
Neuling
7 Tage 2 h

Sou uener keart in Knast und niemer auser…
Und nit in Stodtrot, wou seinmor denn!? Ahjo in super Staat Italien🤦🏼‍♂️

Surfer
Surfer
Tratscher
7 Tage 25 Min

Bozen ist die einzige Stadt in Italien in der Neofaschistischen im Gemeinderat sitzen! Gewalttätige hirnlose Prügelknaben, die nur ein Feindbild suchen. Früher waren es deutschsprachige Südtiroler, jetzt Ausländer und natürlich minderjährige die im Rausch Bella Ciao singen 😠

wellen
wellen
Tratscher
6 Tage 20 h

Wie kann man einen 17 Jährigen wegen einer Handymelodie zusamnenschlagen? Und sowas ist ein Stadtviertelrat?

Grisu
Grisu
Grünschnabel
6 Tage 8 h

Ich glaube,man miss klar unterscheiden: der eine hat ein Lied von seinem Handy abgespielt, der andere hat ihn tätlich angegriffen. Egal, welches Lied der Jugendliche abgespielt hat-der andere hat zugeschlagen. Das ist doch hoffentlich ein großer Unterschied!

Tabernakel
6 Tage 15 h

Gewaltig strafen und ausweisen. Aber erst nach 20 Jahren Steinbruch.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
6 Tage 8 h

Den kearat a zwoa teiflische zu die Loschn,nor wissater worum er zuagschlogn hot!!!!😡😡😡

wpDiscuz