Zwei Personen ins Krankenhaus eingeliefert

Kohlenmonoxid-Alarm in Auer

Freitag, 30. Dezember 2022 | 09:09 Uhr

Auer – In Auer im Südtiroler Unterland gab es am Donnerstagabend einen Kohlenmonoxid-Austritt in einer Wohnung. Die Mannschaft des Rettungsdienstes hatte Alarm geschlagen, nachdem ihr CO-Warngerät ausgelöst hatte.

Zwei Personen wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Auer aus der betroffenen Wohnung gerettet und mit Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Außerdem wurden Messungen durchgeführt und die Wohnung belüftet. Im Einsatz standen das Weiße und das Rote Kreuz mit Notarzt.

Atmet der Mensch eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration ein, bindet sich das Kohlenstoffmonoxid direkt an die roten Blutkörperchen (Hämoglobin) und blockiert damit die Aufnahme von Sauerstoff im Blut.

Infolgedessen kommt es schnell zu einem Sauerstoffmangel und den damit verbundenen Gesundheitsgefährdungen. Erste Anzeichen sind Kopfschmerzen, Unwohlsein und Müdigkeit.

“Deshalb sind alle vorbeugenden Maßnahmen zur Verhinderung der Entstehung von Kohlenmonoxid sprich fachgerechte Anlagen, regelmäßige Kontrollen und Wartungen usw. für die Sicherheit entscheidend”, erklärt die Feuerwehr Auer.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Kohlenmonoxid-Alarm in Auer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 3 Tage

do hot wol oandr gepfnattrt

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 3 Tage

Kohlenmonoxid und Methan ist genau welcher Unterschied?

wpDiscuz